Nextragen auf der CeBIT 2013

(PresseBox) ( Flensburg, )
CeBIT 2013: Nextragen bietet (nun) auch Dienstleistungen und Cloud-Dienste in den Bereichen Testing, Monitoring und Analysing von VoIP-, Video- und IPTV-Systemen an und erweitert somit das Produktportfolio.

Die Nextragen GmbH präsentiert sich auf der CeBIT unter dem Motto "Testing, Monitoring und Analysing" und löst ihr Versprechen ein, VoIP-, Video- und IPTV-Kommunikation und Monitoring im Multimedia-Zeitalter auf allerhöchstem Niveau zu bieten. Auf der CeBIT 2013 zeigt das Unternehmen eine Reihe von neuen Features der etablierten und innovativen Produkte. Zudem werden auf der CeBIT 2013 zum ersten Mal die Cloud-basierten Messtechnik-Lösungen der Nextragen GmbH gezeigt.

Nextragen erweitert den Bereich VoIP-Analyse und -Monitoring jetzt auch um das Thema Video und besetzt dadurch einen weiteren wichtigen Zukunftsbereich im Kommunikationsumfeld. Collaboration und Telepresence gewinnen in den Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Diese Anwendungen stellen neue Anforderungen an die Kommunikationsnetze. Hierzu liefert Nextragen die notwendigen Test-, Analyse- und Monitoring-Werkzeuge zur Sicherstellung der notwendigen Übertragungsqualitäten. Die neuen Produkte von Nextragen werden auf der CeBIT auf dem GFT-Gemeinschaftsstand (Halle 13, Stand C84) vorgestellt.

Testing

Im Bereich Testing bietet der bekannte Verkehrssimulator TraceSim mit Release 3.0 ab der CeBIT 2013 auch die Simulation von VoIP-Security und unterstützt durch die Integration einer Video over IP-Funktionalität die notwendigen Messalgorithmen im Umfeld von aktiven Video-QoS-Messungen und -Alarmierungen. Damit bietet TraceSim 3.0 dem Netzadministrator ein noch umfassenderes Werkzeug zur aktiven Netzwerküberprüfung, welches durch die Generierung von VoIP/Video-Gesprächen alle relevanten VoIP-, Video- und QoS-Parameter ermittelt und detailliert darstellt. Besonderes Augenmerk wurde bei der neuen Version von TraceSim nicht nur auf eine Senkung von Zeit- und Kostenaufwand im Umfeld des VoIP-Betriebs gelegt, sondern auch auf eine Erhöhung der Wirtschaftlichkeit und Verbesserung der Produktivität.

Monitoring

Für den reibungslosen Betrieb einer IT-Infrastruktur muss der IT-Verantwortliche sicherstellen, dass sich alle am Kommunikationsprozess beteiligten Komponenten innerhalb der dazu notwendigen Parameter bewegen. Diese Parameter ermittelt der IT-Verantwortliche durch Monitoring - also durch die Überwachung entsprechender Indikatoren. Es gilt der Leitspruch: "If You Can't Measure It, You Can't Manage It". TraceMon ist das neueste Produkt der Nextragen GmbH und ist ein Monitor für VoIP und Video. TraceMon wird als passiver Monitor zur Langzeitüberwachung von VoIP-, Video- und IPTV-Strömen genutzt. TraceMon benutzt die passiven Bewertungsmethoden, beispielsweise das E-Model (ITU-T Rec. G.107) zur Analyse der im Netz übertragenen VoIP-Ströme. In der Praxis wird TraceMon an einem zentralen Knoten installiert und überwacht anschließend alle VoIP-Gespräche im Netzwerk. Die Langzeitüberwachung liefert dem UC-Verantwortlichen die notwendigen Qualitätsreports und generiert bei der Überschreitung von frei konfigurierbaren Schwellwerten die notwendigen Alarme.

Analysing

Im Bereich Analysing wurde TraceView um die Bereiche Fax und Video over IP erweitert und sorgt dadurch für eine praxisnahe Analyse von Triple Play Netzen. Wie bereits in einer früheren Version von TraceView für VoIP realisiert, sorgt das neue Produkt-Release für das gesetzeskonforme Aufzeichnen der Videoströme. Dadurch kann das Analysegerät die übermittelten Video-Ströme zwar analysieren, aber anschließend nicht auf dem Messgerät ablegen. Nur die Informationen der Schichten 1 bis 4 und die Signalisierungsdaten werden in den Traces verzeichnet. Durch diese Zusatzfunktion ist ein Abhören/Ansehen der Nutzerdaten nicht mehr möglich und der Datenschutzbeauftragte kann keinen Einspruch mehr gegen eine solche Datenaufzeichnung erheben.

Messtechnik aus der Cloud

Ab sofort stehen die Nextragen VoIP-Messlösungen auch als Service in der Cloud zur Verfügung. Über die Cloud können die Messungen an jedem Ort durchgeführt werden. Auf Knopfdruck werden auf Basis der ermittelten Netzwerkdaten leicht verständliche und aussagekräftige Reports erzeugt, welche die aktuellen Netzlasten, Fehler und Projektparameter detailgenau darstellen. Hierfür muss die Nextragen Messtechnik nicht angeschafft werden, sondern lässt sich als Premium-Service buchen. Die Nextragen-Cloud Premium-Services werden projektbezogen auf Basis eines Pay-per-Use Modells abgerechnet. Dauernutzer oder größere Projekte erhalten über die Nextragen Cloud Services eine größere Flexibilität und können die Messleistungen über Monats- und Jahrespauschalen abrechnen.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT 2013 in Hannover

"Die Test- und Analyselösungen von Nextragen sorgen für die dringend benötigten Prozessoptimierungen und eine unabhängige Überprüfung der vorhandenen Kommunikationsinfrastrukturen. Im Betrieb dient das VoIP- bzw. Video-Monitoring von Nextragen der Qualitätsanalyse und Qualitätssicherung der Kommunikation. Nextragen fokussiert ihren Messeauftritt um die Themen aktives Testing, Monitoring und Analysing", sagt Dirk Christiansen, Geschäftsführer der Nextragen GmbH. "Wir demonstrieren, wie auf Basis einfach zu bedienender Werkzeuge die vorhandenen Netzwerk- und Kommunikationsressourcen überprüft und alle relevanten VoIP/Video- und QoS-Parameter ermittelt, analysiert bzw. dokumentiert werden", so der Geschäftsführer weiter. "In diesem Jahr präsentiert Nextragen die Bereiche Dienstleitung und die Nextragen Testing Cloud zum ersten Mal auf einer Messe. Dies ist der nächste konsequente und strategische Schritt Mess technik aus der Cloud anzubieten, wenn man ein softwarebasierender Hersteller von Messtechnik ist", fügt Dirk Christiansen hinzu. Sie möchten uns auf der CeBIT 2013 besuchen? Dann machen Sie mit uns einen Termin unter cebit2013@nextragen.de aus. Kostenlose Tickets erhalten Sie auch von uns.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.