PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 586657 (NEW AG)
  • NEW AG
  • Odenkirchener Straße 201
  • 41236 Mönchengladbach
  • http://www.new.de
  • Ansprechpartner
  • Silvia Waden
  • +49 (2166) 688-2710

Energiewende: Zur Stabilisierung der Stromnetze müssen Photovoltaik-Anlagen nachgerüstet werden

(PresseBox) (Mönchengladbach, ) Die Energiewende führt zu einem rasanten Ausbau der Energieerzeugung aus Sonne und Wind. Diese Entwicklung stellt die Betreiber der Stromnetze vor große Herausforderungen. Hintergrund: Im Erneuerbare Energien Gesetz ist festgelegt, dass Strom aus erneuerbaren Energien vorrangig ins Netz eingespeist werden muss. Doch anders als bei konventionellen Kraftwerken unterliegt die Stromerzeugung durch Sonne und Wind natürlichen Schwankungen. Die sich daraus ergebenden Schwankungen bei der Einspeisung in das Stromnetz haben erhebliche Folgen für die Systemstabilität.

Damit in Deutschland auch zukünftig das im internationalen Vergleich sehr hohe Maß an Versorgungssicherheit gewährleistet bleibt, müssen die Photovoltaik-Anlagen nachgerüstet werden. So wird sichergestellt, dass diese bei Bedarf in Stufen vom Netz getrennt werden können. Im Regelfall ist diese Nachrüstung für den Anlagenbetreiber kostenfrei und wird vom jeweiligen Netzbetreiber organisiert.

Die NEW Netz GmbH - eine Tochtergesellschaft der NEW AG - hat bereits alle Betreiber von Photovoltaik-Anlagen in ihrem Netzgebiet angeschrieben, die in den Geltungsbereich der Systemstabilitätsverordnung fallen. Von den insgesamt rund 2.500 Anlagenbetreibern wurden 600 nochmals mit der Bitte kontaktiert, der NEW Netz die für die Nachrüstung nötigen Informationen zu liefern. Diese Mitwirkungspflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Liefert ein Betreiber die technischen Informationen zu seiner Anlage nicht bis zum 08.05.2013, ist der Netzbetreiber dazu verpflichtet, die Einspeisevergütung dieses Kunden bis zur Erfüllung seiner Informationspflicht auszusetzen. "Wir bitten die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen um ihre Mitarbeit. Letztlich geht es um die Versorgungssicherheit von uns allen", sagt NEW Netz-Geschäftsführer Markus Palic.

Die geforderten Angaben können in ein spezielles Online-Portal eingegeben werden. Der Link zu diesem Portal findet sich auf der Internetseite der NEW Netz unter www.new-netz-gmbh.de. Es gibt auch eine telefonische Hotline, die unter 02451 624-4488 von montags bis freitags zwischen 08:30 Uhr und 16:00 Uhr erreichbar ist. Weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen sind auch auf den Internetseiten des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) sowie des Branchenverbandes BSW-Solar zu finden: http://www.bdew.de/internet.nsf/id/502-hertz-problem-de http://www.solarwirtschaft.de/betreiber

NEW AG

Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Zur Unternehmensgruppe gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst. Die NEW beliefert rund 370.000 Kunden mit Strom, 140.000 mit Gas und 100.000 mit Wasser. Die NEW steht für eine regionale, partnerschaftliche und innovative Energie- und Wasserversorgung und damit zusammenhängende Dienstleistungen. Im Mittelpunkt stehen die Kunden als Partner. Neun KundenCenter bieten Service und Nähe vor Ort. Zu den regionalen Dienstleistungen zählen außerdem der öffentliche Nahverkehr mit 229 Bussen sowie der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern. Die NEW fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Mit rund 2.000 Mitarbeitern ist die NEW ein bedeutender Arbeitgeber. Von den jährlichen Investitionen der NEW in Höhe von etwa 60 Millionen Euro profitiert in ganz erheblichem Umfang die heimische Wirtschaft als Auftragnehmer.