Parlamentarischer Abend: Netzwerk Logistik Leipzig-Halle bringt Politik und Wirtschaft an einen Tisch

(PresseBox) ( Leipzig, )
Unter dem Motto "20 Jahre Deutsche Einheit - Die Region Leipzig-Halle als Logistik-Drehscheibe für Europa" diskutierten Vertreter der regionalen Politik und Logistikwirtschaft am Mittwoch im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin. Die Hauptvorträge hielten Sven Morlok, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Freistaates Sachsen und André Schröder, Staatssekretär im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt. Veranstaltet wurde der politische Abend vom Netzwerk Logistik Leipzig-Halle.

Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender des Netzwerks Logistik Leipzig-Halle, begrüßte die mehr als 70 Gäste in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund in Berlin. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Dagmar Szabados, Oberbürgermeisterin der Stadt Halle (Saale), Toralf Weiße, Dierk Näther, Geschäftsführer des Flughafens Leipzig/Halle und Mitglied des Netzwerk-Vorstandes, sowie Rainer Seiler, Geschäftsführer Zur Rose Pharma AG, erörterten die Teilnehmer Standortvorteile der Logistikregion Leipzig-Halle als Drehscheibe für den internationalen Warenverkehr von und nach Europa.

Gleichzeitig machten die Referenten jedoch auch auf Problemfelder aufmerksam, für die dringende Lösungsansätze erforderlich seien, um die positive Entwicklung der Region fortzusetzen. So bestehe dringender Handlungsbedarf beispielsweise in punkto Fachkräftenachwuchs. "Um dem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken, sind wirksame Maßnahmen in Zusammenarbeit aller Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft notwendig", so Toralf Weiße.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.