PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 371977 (Netop Vertretung Deutschland & Österreich / Xnet Communications GmbH)
  • Netop Vertretung Deutschland & Österreich / Xnet Communications GmbH
  • Stresemannstr. 375
  • 22761 Hamburg
  • http://www.xdsnet.de/
  • Ansprechpartner
  • Frank Richters
  • +49 (40) 89702-0

Netop veröffentlicht Leitfaden und Checkliste über Evaluation und Einhaltung von Sicherheitsanforderungen

Bei Fernsteuerungslösungen gewinnen zusätzlich zur Sicherheit die Kriterien Transparenz und Nachvollziehbarkeit stärker an Bedeutung

(PresseBox) (Hamburg, ) Fernsteuerungssoftware hat sich zu einem grundlegenden Bestandteil der IT-Infrastruktur und einer Schlüsselanwendung für Kundenservice, Produktion und mobile Arbeitskräfte entwickelt. In dem Maße wie die in Unternehmen eingesetzte IT (Betriebssysteme, Softwareanwendungen, PDAs, Mobiltelefone und Embedded-Geräte) immer heterogener geworden ist, rücken die Sicherheit der Systeme, deren Management und damit auch Aspekte wie Skalierbarkeit und Kompatibilität immer stärker in den Vordergrund. Der Softwareanbieter Netop hat daher für Unternehmen einen Leitfaden zur Evaluation von Fernsteuerungssoftware veröffentlicht und bietet außerdem ein White Paper sowie eine Checkliste für die Einhaltung von Sicherheitsanforderungen zum Download an: http://www.netop.com/de/produkte/administration/netop-remote-control/sicherheit.htm.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung von IT für den Geschäftserfolg, der wachsenden Anforderungen unterschiedlichster Anwendergruppen sowie der intensiveren Vernetzung von Unternehmen mit ihren externen Dienstleistern, suchen Firmen nach Lösungen, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllen und zugleich einfacher und flexibler zu bedienen sind.

"Die Unternehmen stehen vielerorts vor dem Problem, den Überblick über die zahlreichen Remote-Zugänge, die sie ihren Dienstleistern und Beratern eingerichtet haben, zu behalten. Sowohl beim Einsatz in der Verwaltung als auch im Produktionsumfeld gilt es daher, bei Fernwartungslösungen den Zugriff auf die IT-Systeme transparent, nachvollziehbar und rollenspezifisch ausgestalten zu können", sagt Wolfgang Falz, Geschäftsführer des Netop Distributors Xnet Communications. "In Branchen wie etwa dem Maschinenbau, der Automobilbranche oder im Handel kooperieren meist mehrere Abteilungen auf verschiedensten Ebenen mit den unterschiedlichsten externen Dienstleistern, wobei jenen die verschiedensten Fernzugriffsrechte je nach Aufgabe (und Rolle) eingeräumt werden."

Wer darf was, wo und wann tun?

Falz zufolge muss eine wirklich sichere Fernsupportlösung heutzutage Administratoren in die Lage versetzen, zentral festlegen zu können, wer was tun darf und wo und wann er es tun darf. Außerdem muss sie die Möglichkeit bieten, gesamte Fernwartungssitzungen aufzuzeichnen, um so die tatsächlichen Ereignisse zu dokumentieren.

Netop bietet beispielsweise für das zentrale Management aller Security als zusätzliches Modul den Netop Security Server an. Seine Aufgaben umfassen die Rechteverwaltung, Authentifizierung, Autorisierung sowie die Protokollierung für alle Remote Control Anwender.

Mit dem Netop Gateway können Unternehmen ein Modul einsetzen, um das Routing des Netop-Datenverkehrs über verschiedene Protokolle hinweg abzuwickeln. Netop Gateway dient als zentraler Zugriffsknoten für verschiedene Netzwerke und Protokolle (UDP, http usw.) und ermöglicht Flexibilität in Terminal Server Umgebungen.

"Die 'weichen' Faktoren Servicequalität, Compliance und Sicherheit sind zu entscheidenden, strategischen Wettbewerbskriterien einer Firma geworden: Dementsprechend kann die Art von Fernsteuerungssoftware, für die sich ein Unternehmen entscheidet, sich erheblich auf dessen Leistungsfähigkeit hinsichtlich Skalierbarkeit, Kompatibilität und Sicherheit auswirken", betont Wolfgang Falz.

In Netops Leitfaden für die Evaluation von Fernsteuerungssoftware werden drei grundlegende Regeln für die Auswahl der besten Lösung empfohlen. Unternehmen sollten einen mehrstufigen Sicherheitsansatz verfolgen: mit Funktionen, die selbst in den sicherheitskritischsten Umgebungen an die Bedürfnisse der IT-Experten und ihrer Anwender angepasst werden können. Zudem sollte die Lösung eine heterogene Umgebung im Rahmen der aktuellen IT-Bedingungen unterstützen können. Darüber hinaus sollte sie eine flexible und offene Architektur sowie die Möglichkeit zur zentralisierten Implementierung bieten, um sicherzustellen, dass die Lösung mit dem Wachstum des Unternehmens Schritt halten kann.

Netop Vertretung Deutschland & Österreich / Xnet Communications GmbH

Netop entwickelt und vermarktet Softwarelösungen für die Bereiche IT-Administration, Aus- und Weiterbildung (Education) sowie Communication. Die Netop-Lösungen ermöglichen einen raschen, sicheren und nahtlosen Transfer von Video- und Audiomaterial, Bildschirminhalten und anderen Daten zwischen zwei oder mehr Computern über das Internet.

Netops einzigartige und kostensparende Administrationslösungen erleichtern IT-Experten durch sichere Fernsteuerungsfunktionen die Arbeit. Durch seine erstklassigen Education-Produkte, darunter Lösungen für Klassenraum-Management und E-Learning-Programme von Unternehmen, hilft Netop Schülern, Studenten und Lehrkräften dabei, anhand virtueller Lehrmethoden optimale Ergebnisse zu erzielen. Die Netop Communication Lösungen ermöglichen die einfache und sichere Kommunikation mit Kunden, Partnern und Kollegen per Chat sowie Video- und Audioübertragung über das Internet.

Netop beschäftigt 142 Mitarbeiter und verfügt neben dem Hauptsitz in Dänemark über Niederlassungen in den USA, Großbritannien und der Schweiz. Das Unternehmen vertreibt seine Lösungen an Firmen- und Privatkunden in mehr als 80 Ländern. In Deutschland und Österreich werden die Netop-Lösungen von Xnet Communications als offizielle Vertretung und Distributor von Netop betreut und über ein Netz an qualifizierten Partnern vertrieben. Netop Solutions A/S ist an der Kopenhagener Börse OMX gelistet. Im Jahr 2008 erzielte Netop Solutions einen Gesamtumsatz von 92,1 Mio. DKK. www.netop.com/de