Neschen AG – Investoren beteiligen sich an weiterem Wachstumskurs

(PresseBox) ( Bückeburg, )
Der Vorstand der Neschen AG, Bückeburg hat am 13.02.2004 eine Erhöhung des Grundkapitals in Höhe von EUR 2,8 Mio. aus dem genehmigten Kapital der Gesellschaft beschlossen. Für das genehmigte Kapital ist laut Satzung das Bezugsrecht für Aktionäre generell ausgeschlossen.

An der Kapitalerhöhung beteiligen sich die Vermögensverwaltung Erben Dr. Karl Goldschmidt GmbH, Essen, (VVG), eine traditionsreiche unternehmergeführte Familiengesellschaft sowie die Familie Zinn, Bückeburg. Mit ihrer Beteiligung an der Neschen AG beabsichtigen sie ein langfristiges Engagement.

Nach Durchführung der Kapitalerhöhung beträgt der Anteilsbesitz der Familie Zinn 45,7% und der VVG 29,9%. Die verbleibenden 24,4% befinden sich im Streubesitz.

Mit der Kapitalerhöhung wird die Eigenkapitalquote des Unternehmens wesentlich verbessert und damit die Voraussetzung für künftiges organisches Wachstum in den Kernmärkten geschaffen. Die Neschen AG hat in den Jahren 2001 bis 2003 ca. EUR 47 Mio. investiert. Schwerpunkte waren dabei die Akquisition des größten Mitbewerbers Seal (2001) und der Ausbau der Fertigungsstätten in England und den USA.
Die Fertigung im neuen Beschichtungswerk in den USA ist Ende 2003 planmäßig angelaufen und wird künftig dazu beitragen, den Einfluß der Wechselkursentwicklungen auf das Konzernergebnis zu reduzieren.

Die Geschäftszahlen für das Jahr 2003 werden voraussichtlich Ende März vorliegen und auf der Internetseite www.neschen.de unverzüglich veröffentlicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.