Neopost auf der CeBIT 2010

Mehrwert durch professionelle Brieflogistik

(PresseBox) ( München, )
.
- Teilnahme am VOI-Showcase "Digitale Postbearbeitung"
- Ganzheitliches Produkt- und Lösungsangebot für Postarbeitsplätze
- Effizientes Output Management mit PrintMachine

Wie Unternehmen mit einer integrierten Dokumentenlogistik Wertschöpfungspotenziale in der Postbearbeitung heben, zeigt die Neopost GmbH & Co. KG auf der diesjährigen CeBIT in Hannover (2. bis 6. März 2010). Im VOI-Showcase "Digitale Postbearbeitung" in Halle 3, Stand A20, präsentiert sich das Unternehmen mit seinem Produkt- und Lösungsportfolio einmal mehr als Komplettanbieter für die Postbearbeitung. Im Mittelpunkt stehen das flexible Kuvertiersystem DS-1200 und mit der IJ-110 die derzeit schnellste in Deutschland zugelassene Frankiermaschine. Abgerundet wird der Messeauftritt von Neopost durch das Output-Management-System PrintMachine.

Auch in diesem Jahr ist der führende Hersteller von Postbearbeitungssystemen wieder im Poststellenbereich des VOI auf der CeBIT präsent. Auf dem Stand können sich Besucher über das breite Produkt- und Lösungsangebot von Neopost informieren und zu den Effizienzpotenzialen eines modernen Brief-Managements umfassend beraten lassen. "Wir demonstrieren, wie Postlogistik einen aktiven Wertschöpfungsbeitrag für die Umsatz- und Kostenziele von Unternehmen leisten kann", beschreibt Frauke Artz, Leiterin Marketing Kommunikation von Neopost, den Schwerpunkt des Neopost-Messeauftritts.

Technologische Exzellenz fürs Brief-Management

Ein echtes Highlight stellt Neopost mit dem Kuvertiersystem DS-1200 vor. Der hochleistungsfähige Production Mailer ist der Inbegriff von Flexibilität in der modernen Mailingproduktion und starr konfigurierten Systemen deutlich überlegen. Mit seinem innovativen Lesekopf und seinem endlosen Jobspeicher arbeitet er bei geringsten Rüstzeiten auch komplexe und zeitkritische Aufträge PCgesteuert ab.

Am Beispiel der Frankiermaschine IJ-110 zeigt Neopost außerdem, wo derzeit im Highend-Bereich des Frankierens die Messlatte liegt. Denn das hocheffiziente System ist mit einer maximalen Taktleistung von 15.000 Briefen in der Stunde noch immer die schnellste in Deutschland zugelassene Frankierlösung. Und der modulare Aufbau der IJ-110 gewährt Spielraum für noch mehr Produktivität. Bei steigenden Anforderungen lässt sich der Frankierer kinderleicht etwa durch eine dynamische Waage, die Zuführungseinrichtung Mix Mail Feeder für die optimale Mischpostverarbeitung oder die Kostenstellen-Software Neopost MAS (Mail Accounting Software) ergänzen.

Wie Unternehmen ihre gesamten Output- und Mail-Management-Prozesse weiter optimieren können, demonstriert Neopost anhand von PrintMachine. Das Output-Management-System führt Druckdaten anwendungsübergreifend zusammen, veredelt Dokumente empfängergerecht und sortiert Briefe für die Übernahme von Teilleistungen vor, die die Deutsche Post AG mit Portorabatten belohnt. Außerdem setzt die Software Steuerzeichen, Barcodes oder 2D-Matrix-Kodierungen und überbrückt so die Lücke zwischen dem Datenpool aus den vorgelagerten IT-Systemen und der Prozesskette am Postausgang.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.