PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 131508 (NEOMAN Bus GmbH)
  • NEOMAN Bus GmbH
  • Heinrich-Büssing Str. 1
  • 38239 Salzgitter
  • http://www.neoman.de
  • Ansprechpartner
  • Thorsten Wagner
  • +49 (5341) 28-2268

Ministerpräsident Wulff gibt Startschuss für erste NEOPLAN Stadtbusse mit MAN D20 EEV-Motor

(PresseBox) (Salzgitter, ) Die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH liefert die ersten NEOPLAN Centroliner Stadtbusse mit serienmäßigen MAN D 20 Common Rail Motoren und der MAN eigenen, additivfreien MAN PURE DIESEL Technologie an die Stadtwerke Osnabrück. Bei der feierlichen Übergabe der ersten zehn Solobusse im Osnabrücker Rathaus mit Oberbürgermeister Boris Pistorius und Dr. Stephan Rolfes, Vorstand Verkehr der Stadtwerke Osnabrück AG, hob Peter Erichreineke, Mitglied des Vorstandes der MAN Nutzfahrzeuge AG für Vertrieb und Marketing, die besondere Bedeutung dieser Fahrzeuge hervor: "Ich freue mich sehr, hier besonders attraktive NEOPLAN Niederflurbusse übergeben zu können, die die derzeit höchsten Emissionsanforderungen erfüllen, die es in Europa gibt. Mit unserer unkomplizierten und besonders sauberen MAN PURE DIESEL Technologie sehen wir uns absolut an der Spitze der Entwicklung im Nutzfahrzeugmarkt."

Auch Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff betonte die Umweltfreundlichkeit der Fahrzeuge und deren gesellschaftliche Notwendigkeit: "Wir sind stolz, dass die ersten sauberen Dieselbusse nach EEV Standard auf Niedersachsens Straßen unterwegs sind und damit erheblich zur Schonung der Umwelt sowie zu mehr Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger beitragen". Gleichzeitig gratulierte er zu der Investition der Stadtwerke Osnabrück AG in die Zukunft. Die Stadtwerke Osnabrück setzen bereits seit mehreren Jahren Rußpartikelfilter ein, um die Feinstaubbelastung so gering wie möglich zu halten und sind seit 2005 Kunden der traditionsreichen Busmarke NEOPLAN. Mit der Lieferung von zehn weiteren Solobussen Ende des Jahres sowie einem überlangen 18,75 Meter- Gelenkbus wird die rund 100 Busse starke Flotte des Unternehmens zu fast einem Drittel aus NEOPLAN Fahrzeugen des Niederflurtyps Centroliner bestehen.

MAN bekennt sich klar zur Abgasrückführungstechnik (AGR) auf Basis der MAN PURE DIESEL Technologie für die Zukunft. Bisher wurden rund 2.000 Fahrzeuge mit dieser Abgasreinigungs-Technologie in Euro 4 und besser ausgeliefert, gerade in osteuro-päischen und Überseemärkten gibt es eine starke Nachfrage nach der additivfreien Euro 4-Lösung von MAN. Mit der Auslieferung in Osnabrück wird nach eingehenden Feldversuchen der neue, liegende MAN D20 Common Rail Motor mit 10,5 Liter Hubraum in Leistungsstufen von 280 bis 360 PS eingeführt. Dieser Motor ist in über 90 Prozent aller MAN und NEOPLAN Niederflurbusse verbaut und somit ein wichtiger Eckpfeiler der Vertriebsstrategie.

Diese innovativen Motoren verfügen im Gegensatz zu den Euro 4-Motoren über den elektronisch geregelten Partikelfilter CRTec ®, der bis zu 99 Prozent der Partikel aus dem Abgas filtert und besonders wirkungsvoll überwacht wird. Darüber hinaus kommen weitere, innermotorische Maßnahmen wie z. B. eine zweistufige Abgasturboaufladung mit Zwischenkühlung zum Einsatz, um die geforderten NOx-Werte der Euro 5 bzw. EEV-Standard zu erreichen. Diese Werte werden zudem serienmäßig im Rahmen der OBD 1B exakt überwacht. MAN und NEOPLAN waren die ersten Bushersteller, die den EEV Standard ohne Zusatzbetriebsstoffe erfüllen können.

Sowohl für die Euro 4-Technik als auch die EEV-Motoren wurden umfangreiche Feldversuche abgeschlossen. Neben der weitgehenden Wartungsfreiheit und Dauerhaltbarkeit der emissionsrelevanten Bauteile wie der AGR, der Doppelaufladung und dem MAN PM-KAT® bzw. dem Partikelfilter CRTec ® konnte vor allem die große Wirtschaftlichkeit der neuen, hubraumverkleinerten Motoren der Baureihe D20 Common Rail sowie der erprobten D08-Maschinen unter Beweis gestellt werden. Durchschnittlich liegen die Verbräuche der neuen Motoren mindestens zwei Prozent unter denen der vergleichbaren Euro 3-Motoren von MAN. Der Kraftstoffverbrauch wird von den konstruktiven Maßnahmen zur Erreichung von EEV nicht berührt, die neuen Motoren verhalten sich neutral gegenüber den Euro 4-Aggregaten.

Neben der fast völligen Partikelfreiheit kann der Bus nach allen verfügbaren Studien auch beim Thema CO2- Emissionen besonders punkten. Bei einer mittleren Auslastung von 30 Personen emittiert der hier eingesetzte NEOPLAN Centroliner als 12m-Variante nur rund 35 g CO2 auf den Personenkilometer, bei voller Auslastung werden je nach Modell und Variante Werte unter 10 g CO2 auf den Personenkilometer erreicht. Mit dem neuen, im Jahr 2010 serienreifen MAN Hybridbus verwandten Typs, können sogar bis zu 25 Prozent an Diesel eingespart werden. Das bedeutet bei einer Jahresfahrleistung von rund 60.000 Kilometern eine jährliche CO2- Reduktion von bis zu 10 Tonnen! Die in Berlin bereits im Flottentest befindlichen vier (Ende 2008: 14) MAN Stadtbusse mit Wasserstoff-Verbrennungsmotoren, die im Rahmen des EU-Geförderten Projektes HyFLEET:CUTE bis 2009 im harten Alltagsbetrieb laufen, sind bereits heute völlig CO2-frei und unterschreiten alle anderen Emissionswerte ungefähr um den Faktor zehn.

Der NEOPLAN Centroliner kann auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken, war das Unternehmen doch Erfinder des Niederflurkonzeptes, das heute aus Mitteleuropa nicht mehr wegzudenken ist. Mit dem Modell N 814 begann vor mehr als 30 Jahren diese Erfolgsstory in Stuttgart-Möhringen. Spätestens ab 1987 setze sich das Konzept in Deutschland durch und begründete eine Modellfamilie, die bis hin zum Doppeldecker alles beinhaltet, was der Kunde wünschte. Diese Tradition lebt in dem neuen, Anfang 2007 angekündigten Centroliner DD weiter, der ab 2008 mit 170 Einheiten in einem Gesamtvolumen von 400 NEOPLAN Bussen nach Dubai geliefert werden wird.

Neben seinem für einen Stadtbus äußerst attraktiven Design bei den Standard-Maßen 12 x 2,5 x 2,87 Meter bietet der Centroliner einen freundlich gestalteten und angenehmen Innenraum nach den neuesten ergonomischen Kenntnissen und gesetzlichen Anforderungen mit 37 Sitzplätzen/ 53 Stehplätzen und einer vandalismushemmenden Rundsitzecke im Heck. Klimaanlage und Klapprampe an der Tür zwei sind genauso selbstverständlich wie die Möglichkeit des Absenkens des Wagens um 80 mm an Haltestellen oder das elektronische ABS und ASR System. Die neue EEV-Maschine leistet 280 PS bei einem maximalen Drehmoment von 1.250 Nm und ist so für alle Topografien bestens ausgerüstet.

NEOMAN Bus GmbH

NEOPLAN ist die Premiumbusmarke der MAN Nutzfahrzeuge Gruppe. Das Unternehmen mit Sitz in Pilsting/Niederbayern entwickelt, produziert und vermarktet Premium-Omnibusse im Reise-, Überland-, Linien und Spezialbusbereich im Verbund von Standorten in Deutschland, Polen und der Türkei. NEOPLAN blickt auf eine über 70 jährige Tradition mit mehr als 30.000 in über 175 Länder gelieferten Fahrzeugen zurück, die zu jeder Zeit Innovations- und Designführer waren und sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.