Erst ein guter Monitor

Und dann das Zentrum von Multimedia

(PresseBox) ( Pöring, )
Die Princeton T-Serie bringt höchstwertige TFT-Monitore, die alle Optionen zur Erweiterung mitbringen. Der Hersteller Neodis bietet damit Flachbildschirme mit 17‘‘ und 19‘‘ sowohl für den PC-Einsatz als auch zur Nutzung für Home-Entertainment, Gaming und Bildbearbeitung. Integriert sind USB-Hub, DVI-D Eingang und natürlich Lautsprecher, direkte Anschlüsse gibt es für TV-Tuner, Kartenleser, externe Lautsprecher sowie PlayStation und Xbox – zum Fernsehen, Bildbearbeiten oder Spielen ist damit kein PC mehr erforderlich. Ohne zusätzliche Haltevorrichtung lassen sich die Monitore an der Wand befestigen, sie sind außerdem VESA kompatibel. Die Princeton T-Serie ist ab sofort verfügbar.

Princeton steht für Klasse. Und die T-Serie kann mit einigen Details aufwarten, die den Kenner zum Staunen bringen: Die Monitore sind mit eigener Festplatte ausgestattet, so dass digitale Fotobearbeitung und Speicherung unmittelbar am Bildschirm stattfinden kann. Ein TV-Tuner lässt sich in ein Fach auf der Rückseite komplett einpassen, so dass die formschöne Optik erhalten bleibt. Gamer werden die Anschluss-Option für Konsolen wie Xbox und PlayStation 2 nicht mehr missen wollen. Aber am wichtigsten bleibt die Qualität der Darstellung.

Preise und Verfügbarkeit
Die Princeton T-Serie ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Der 17‘‘-Monitor T17MSD kostet als Einführungsangebot im November € 579,- (UVP), die 19‘‘-Variante T19MSD € 834,- (UVP).

Augenlust? Ab sofort haben wir Testgeräte und senden Ihnen gern ein Muster.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.