Nanogate AG setzt profitables Wachstum im ersten Halbjahr 2007 fort: Umsatz im Kerngeschäft erhöht sich um 51 Prozent - Ergebnis vor Steuern deutlich verbessert

Jahres-Prognose sieht Erlöse von mehr als zehn Mio. Euro und ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von mindestens einer Million Euro vor – Netto-Umsatzrendite erhöht – Ergebnis je Aktie erreicht 0,28 Euro

Saarbrücken, (PresseBox) - Die Nanogate AG (ISIN DE 000A0JKHC9) bleibt auf Erfolgskurs und ist im ersten Halbjahr 2007 weiter profitabel gewachsen. Umsatz und Ertrag erreichten neue Rekordmarken. Alle operativen Ziele wurden erreicht. Die Marktnähe und Qualität der Lösungen bestätigen sich damit. Außerdem wurden im Jahresverlauf durch wichtige Meilensteine wie den erfolgreichen Einstieg in den US-Markt, die Erteilung eines Schlüsselpatents im Optik-Segment und dem Abschluss weiterer Kooperationen die langfristigen Perspektiven signifikant gestärkt. Für das Geschäftsjahr 2007 bleibt Nanogate zuversichtlich und rechnet bei einem stärkeren zweiten Halbjahr mit einem weiteren Anstieg von Umsatz und Ertrag.

Im Kerngeschäft Multifunctional Surfaces stieg der Umsatz um 51 Prozent auf 4,3 Mio. Euro (Vorjahr: 2,8 Mio. Euro). Inklusive dem wichtigen Zukunftsgeschäft Advanced Applications legte der Gesamtumsatz im Konzern um 28 Prozent auf 4,7 Mio. Euro (Vj: 3,8 Mio. Euro) zu. Zum Wachstum trugen primär zusätzliche Aufträge von bestehenden wie neuen Kunden als auch in geringem Umfang die erstmalige anteilige Konsolidierung der 30prozentigen Beteiligung Holmenkol Sport-Technologies bei. Der Rohertrag (gemäß IFRS) wuchs überdurchschnittlich um 31,9 Prozent auf 3,7 Mio. Euro (Vj: 2,8 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 19 Prozent auf 0,46 Mio. Euro (Vj: 0,39 Mio. Euro), das Ergebnis vor Steuern (EBT) stieg um 63 Prozent auf 0,62 Mio. Euro (Vj: 0,38 Mio. Euro). Die EBT-Marge erreichte 13,1 Prozent (Vj: 10,3 Prozent). Die Netto-Umsatzrendite (Periodenüberschuss zu Umsatz) verbesserte sich signifikant auf 11 Prozent (Vj: 6,3 Prozent). Das Halbjahresergebnis je Aktie erhöhte sich von 0,15 Euro auf 0,28 Euro. Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit stieg im ersten Halbjahr um 0,1 auf 0,4 Mio. Euro. Resultierend aus dem guten Halbjahresergebnis ist das Eigenkapital auf 19,2 Mio. (Vj: 18,5 Mio. Euro) angewachsen.

Viel versprechender Ausblick Über das Wachstumsprogramm NEXT sollen mit bestehenden und zusätzlichen Anwendungen neue Kunden in neuen Regionen gewonnen und weitere Technologien entwickelt werden. Die Markteinführung neuer Produkte und Lösungen sind vorgesehen. Adressiert werden besonders Märkte mit einem langfristig mindestens zweistelligen Millionen-Euro-Umsatzpotenzial und guten Wachstumschancen. Zugleich werden die Investitionen, etwa in neue Technologien, vorangetrieben. Unter konservativer Betrachtung erwartet Nanogate für das Geschäftsjahr 2007 einen Umsatzzuwachs auf mehr als zehn Mio. Euro sowie - trotz umfangreicher geplanter Investitionen - ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von mehr als einer Million Euro. Im kommenden Jahr 2008 sollen Umsatz und Ergebnis weiter verbessert werden.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: "Nanogate hat im ersten Halbjahr nahtlos an die gute Entwicklung der Vorjahre angeknüpft und das kraftvolle, profitable Wachstum fortgesetzt. So haben wir erneut ein Rekordergebnis erzielt. Als eines der bedeutendsten deutschen börsennotierten Nanotechnologie-Unternehmen sind wir fest im Markt etabliert. Wir verfügen nicht nur über ein herausragendes operatives Geschäft, sondern auch über attraktive neue Technologien der zweiten und dritten Generation. Mittel- und langfristig wird Nanogate dadurch bei Umsatz und Ertrag erheblich wachsen können."

NC Gesellschaft e.V.

Nanogate ist ein international führender Enabler im Wachstumsmarkt Nanotechnologie und öffnet damit für seine Kunden das Tor zu dieser Technologie. Das Unternehmen mit Sitz in Göttelborn (Saarland) ermöglicht (enabled) die Programmierung und Integration von zusätzlichen Funktionen (z.B. antihaftend, antibakteriell, korrosionsschützend, ultragleitfähig). Somit schafft Nanogate für seine Kunden Wettbewerbsvorsprung durch Produktveredelung mit chemischer Nanotechnologie. Nanogate deckt bereits ein breites Branchen-, Funktions- und Substratportfolio auf Basis von Technologieplattformen ab. Das Unternehmen bildet so die entscheidende Schnittstelle für die Kommerzialisierung der chemischen Nanotechnologie, schließt die Lücke zwischen Ausgangsstoffen sowie der industriellen Umsetzung in Produkte und konzentriert sich als Enabler auf eines der wirtschaftlich attraktivsten Segmente der Branche. Als Innovationspartner bietet Nanogate zahlreiche Leistungen entlang der Wertschöpfungskette: von der Entwicklung und Produktion innovativer Nanokomposite und nanostrukturierter Materialien hin zu leistungsstarker Innovationsunterstützung und Produktintegration.

Die Nanogate-Gruppe hat derzeit insgesamt 72 Mitarbeiter (Stand: 01.09.2008) und zählt seit dem operativen Start im Jahr 1999 zu den Vorreitern der Nanotechnologie. Nanogate ist wachstumsstark und seit dem Geschäftsjahr 2004 profitabel: Im Geschäftsjahr 2007 steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz um rund 32,8 Prozent auf etwa 10,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT, nach IFRS) erhöhte sich um etwa 32,8 Prozent auf rund 1,5 Mio. Euro. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Kundenreferenzen (beispielsweise ABB, Bosch-Siemens Haushaltsgeräte, Kärcher, Koenig & Bauer) und langjährige Erfahrungen in verschiedenen Branchen und Anwendungen. Außerdem bestehen strategische Kooperationen mit internationalen Konzernen wie etwa Dow Corning. Zum Konsolidierungskreis der Nanogate-Gruppe zählen die Nanogate Advanced Materials GmbH, die sich auf komplexe Anwendungen wie Hochleistungsoptiken spezialisiert hat, sowie eine Beteiligung mit Mehrheitsoption an der Holmenkol AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.