NAVTEQ schließt weltweite Technologie-Zusammenarbeit

Kooperation mit Microsoft unterstützt Entwicklung von Datenerfassungstechnologien

(PresseBox) ( Sulzbach, )
NAVTEQ, der weltweit führende Anbieter digitaler ortsabhängiger Kartendaten und Verkehrsinfos für Fahrzeugnavigation sowie mobile, drahtlose und Unternehmenslösungen, schließt eine neue Technologie-Zusammenarbeit. Ziel ist es, innovative Datenerfassungstechnologien schneller einzusetzen und die Datenerfassung, Erstellung und Speicherung von 3D-Kartendaten und -Bildern zu beschleunigen. NAVTEQ und Microsoft arbeiten zusammen an den technischen Weiterentwicklungen. Microsoft Corp. erhält von NAVTEQ 3D-Kartendaten und -Bildmaterial, um neue Kartenanwendungen zu unterstützen.

NAVTEQ investiert ständig in die Entwicklung von neuen Technologien, um hochwertige digitale Kartendaten zu erhalten und die Erfassung von Attributen wie dem Kurvenradius oder von Geometriedaten für Fahrassistenzsysteme (Advanced Driving Assistance System - ADAS) zu ermöglichen. Bereits seit zehn Jahren liefert NAVTEQ Kartendaten an Microsoft. Die neue Zusammenarbeit weitet die Allianz weltweit aus, um 3D-Technologien zur Datenerfassung voranzutreiben. Zusammen mit den NAVTEQ-Tools liefern diese weitere exakte, maßstabgetreue und navigierbare Karten-Features.

NAVTEQ wird die neuen Technologien in seinen Datenerfassungsfahrzeugen nutzen. Davon können sämtliche Kunden profitieren. So soll unter anderem die Integration von 3D-Bildern in die NAVTEQ-Karte effizienter werden. Aber auch neue Produktentwicklungen werden das Produktportfolio von NAVTEQ ergänzen. Microsoft kann die Bilder seinen Kunden via Bing Maps zur Verfügung stellen.

"Wir freuen uns über das neue Kapitel in unserer Zusammenarbeit mit NAVTEQ. Microsoft möchte die Kartendarstellung und den Umgang mit den Karten für die Nutzer noch realistischer machen und nutzt dafür das Bildmaterial mit Straßenansicht von NAVTEQ", so Erik Jorgensen, Corporate Vice President of MSN bei Microsoft. "Die Möglichkeit, enger mit NAVTEQ zusammenzuarbeiten und unsere technologische Stärken zur Weiterentwicklung der Datenerfassung sind eine echte Gewinnsituation für beide Unternehmen und die Verbraucher."

"NAVTEQ ist überzeugt, dass die Qualität der Datenerfassung das Grundelement der digitalen Karten in sämtlichen Navigationssystemen oder ortsabhängigen Geräten ist. Auch Microsoft teilt diese Einschätzung. Deshalb arbeiten wir zusammen, um neue Technologien und Möglichkeiten voranzutreiben, die den steigenden Erwartungen der Verbraucher im Umgang mit NAVTEQ-Karten gerecht werden", erklärt Cliff Fox, Executive Vice President von NAVTEQ Maps.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.