IFA 2007: NAVTEQ lotst durch die Welt der mobilen Navigation

Übersicht über Lösungen, die auf NAVTEQ-Daten basieren

Sulzbach, (PresseBox) - NAVTEQ (NYSE: NVT), einer der weltweit führenden Anbieter digitaler Kartendaten für Fahrzeugnavigation und ortsbezogene Lösungen, bildet die Grundlage der meisten mobilen Navigationsgeräte, die in diesem Jahr auf der IFA zu sehen sind. Obwohl das Unternehmen aus Chicago nicht mit einem eigenen Stand auf der Funkausstellung vertreten ist, sind an zahlreichen Ständen mobile Navigationslösungen zu sehen, die auf Kartenmaterial von NAVTEQ basieren. Außerdem bietet NAVTEQ am 3. September 2007 im Rahmen seiner Veranstaltung NaviVision einen Überblick über die Welt der mobilen Navigation.

Becker begrüßt Sie in der „Harman Galaxy“ in Halle 18

Mit dem neuen Becker Traffic Assist 7928 präsentiert Becker ein mobiles Navigationsgerät mit 4,8 Zoll LCD-Touch-Screen. Neben Navigations-Funktionen wartet das Gerät mit Multimedia-Qualitäten und Bluetooth auf. Gegenüber seinen Vorgängern verfügt das Becker Traffic Assist 7928 über „Reality View“. So lassen sich fast 4.000 Richtungsanzeigen auf europäischen Autobahnen wirklichkeitsnah darstellen. Der Spurassistent „Lane-Info“ zeigt dem Autofahrer vorab den Straßenverlauf zuverlässig an und hilft beim Abbiegen. Außerdem sind Landmarks mit an Bord, die Sehenswürdigkeiten dreidimensional darstellen. NAVTEQ-Kartenmaterial von 37 europäischen Ländern ermöglicht eine grenzübergreifende Navigation.

Garmin (Halle 8.1, Stand 113)

Garmin zeigt auf der IFA die neue nüvi 700-Serie. Sie kombiniert innovative Technologie mit Neuerungen beim User Interface. Intuitive und einfache Navigation stehen bei den neuen Geräten im Fokus. Elegantes Design sowie eine integrierte Antenne lassen die nüvi 700er elegant und stylish daher kommen. Aktuelle Verkehrsmeldungen und Sicherheitskameras melden die Garmin-Geräte ebenfalls. Die neuen nüvis richten sich an alle Nutzergruppen: von Ferienreisenden über Geschäftsleute bis hin zu Speditionen. Mit der „track-log“-Funktion lässt sich die Route nach der Fahrt mit Anwendungen wie Google Earth nachvollziehen. Eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Multimedia-Anwendungen machen die nüvi 700-Serie zu idealen Begleitern. Das Top-Gerät nüvi 770 kommt mit Karten für das Vereinigte Königreich, Europa und die USA.

Medion (Halle 4.2, Stand 101)

Mit dem neuen MEDION GoPal P4425 erweitert MEDION die Führung im Bereich sprachgesteuerter PNDs. Weitere praktische Funktionen wie TMC, TMCpro und ein erweiterter Spurassistent machen die PNDs zu verlässlichen Reisebegleitern. Das mobile Navigationssystem enthält neueste NAVTEQ-Karten. Die Sprachsteuerung basiert auf den in NAVTEQ-Karten enthaltenen Phonemen. So lassen sich die Navigationssysteme auch während der Fahrt programmieren, ohne dass der Fahrer dabei die Hände vom Steuer nehmen muss. Auf den phonetischen Daten aus der NAVTEQ-Datenbank basiert darüber hinaus die Text-to-Speech-Funktion: Statt wie viele andere Systeme nur die Anweisung „Biegen Sie in 300 Metern links ab“ zu geben, raten die neuen Produkte aus dem Hause MEDION benutzerfreundlich: „In 300 Metern links auf die B52, die Herbert-Meier-Straße abbiegen“. Zusätzlich setzt der MEDION GoPal P4425 auf ein attraktives Design: mit nur 17mm ist das 4.3“-Gerät sehr kompakt. Einzigartig ist auch das neue Sicherheitskonzept zur Benutzeridentifikation, die über Fingerabdruck-Erkennung erfolgt. Verfügbar wird der MEDION GoPal P4425 ab Ende 2007 sein.

Navigon (Halle 8.1, Stand 111)

Mit dem NAVIGON 2110 kommt im Herbst 2007 ein Gerät auf den Markt, das sich besonders an Einsteiger in die mobile Navigation richtet. Wie bei seinen großen „Geschwistern“ NAVIGON 5110 und 7110 steckt auch beim kompakten, leicht zu bedienenden 2110 die leistungsfähige Software in einer schicken Schale. Er ist mit allen wesentlichen Funktionen ausgestattet, die heute von modernen Navigationsgeräten erwartet werden. Als bislang einziges NAVIGON-Produkt verzichtet der NAVIGON 2110 auf die übliche, separate TMC-Wurfantenne. Der Empfänger für Verkehrsnachrichten ist im KFZ-Ladekabel integriert. Das macht den handlichen Routenplaner noch kompakter. Das kostenlose TMC führt zuverlässig um jeden Stau herum. Mit über zwei Millionen Sonderzielen steuert der clevere Lotse jedes beliebige Ziel auf Wunsch nicht nur in Deutschland an. Für mehr Sicherheit nach Verlassen des Fahrzeugs sorgt der eingebaute PIN-Code-Diebstahlschutz.

Nokia

Im Rahmen der NaviVision präsentiert Nokia das neue Nokia 500 Auto Navigation. Es ist ein Personal Navigation Device, das zugleich volle In-Vehicle-Funktionalität besitzt. Ein großes 4:3-Zoll-Display kombiniert mit Verkehrsinformationen in Echtzeit durch einen integrierten TMC-Empfänger und der Möglichkeit, Musik über die Autoanlage zu hören, machen das Gerät zu einem interessanten Begleiter. Es ist ferner Ausdruck der Konvergenz-Strategie von Nokia. Mit dieser will das finnische Unternehmen Navigation in Multimedia Computern, Mobiltelefonen und dezidierten Navigationsgeräten weiter zusammenführen. Das neue Gerät ermöglicht beispielsweise, aus dem Adressbuch des Telefons direkt eine Adresse anzusteuern. Kartenupdates sind in Planung.

ROUTE 66 (Halle 8.1, Stand 114)

ROUTE 66 präsentieren ihre neuen Navigationslösungen MINI EUROPE, MINI REGIONAL, MAXI EUROPE, MAXI REGIONAL und WIRELESS CARKIT. Neben anderen Features bietet ROUTE 66 für diese Geräte bis Ende 2008 kostenlose Updates des Kartenmaterials an. MINI und MAXI Produkte unterscheiden sich vor allem durch die Größe der Bildschirme. Neben der Entertainment-Ausstattung bieten die neuen Produkte die Möglichkeit, Lonely Planet Reiseführer und viele weitere Zusatzfunktionen aufzuspielen.

ThinkNavi (Halle 8.1, Stand 104)

ThinkNavi, koreanischer Marktführer im Bereich mobile Navigation bietet mit dem neuen UZ [`yu:s] erstmals ein Produkt für den europäischen Markt. Das ThinkNavi UZ ist ein elegantes, ultraleichtes Navigationsgerät mit ausgereiften Entertainment-Qualitäten. Zu den Ausstattungs-Highlights gehören: kostenlose dynamische Routenführung mittels TMC Pro (inklusive lebenslange Lizenz), auf einer 4GB-SD-Karte vorinstalliertes Westeuropa-Kartenmaterial sowie Multimedia-Features wie MP3 Player, E-BookReader, VideoPlayer und ImageViewer. Diese Kombination macht das Gerät zum multifunktionalen Begleiter, der weit mehr kann, als von A nach B navigieren. So lassen sich zum Beispiel über den integrierten Media-Player zahlreiche digitale Audio- und Videoformate abspielen. NAVTEQ liefert aktuelle Kartendaten (Stand: Q2/2007).

NAVTEQ

NAVTEQ ist ein führender Anbieter umfassender Karteninformationen für Fahrzeug-Navigationssysteme, mobile Routenführer, Kartenlösungen im Internet sowie Behörden- und Geschäftslösungen. NAVTEQ erstellt digitale, navigierbare Geodaten, die weltweit Navigation und ortsbezogene Lösungen (Location-based Services) unterstützen. Das Unternehmen wurde 1985 gegründet. Der Firmensitz ist in Chicago, Illinois. NAVTEQ beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter und verfügt über 194 Büros in 42 Ländern. Der europäische Hauptsitz befindet sich im niederländischen Veldhoven. Weitere Informationen finden sich im Internet unter http://www.navteq.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.