Wilder Osten für Jugendliche

NAJU veranstaltet Naturschutzeinsatz im Höltigbaum

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Naturschutzjugend (NAJU) Hamburg lädt naturinteressierte Mädchen und Jungen ab 12 Jahren vom 09. bis 10. Februar 2008 zu einem Naturschutzeinsatz im Naturschutzgebiet "Höltigbaum" ein. Trotz der Beweidung des Gebietes wachsen stellenweise Bäume und Sträucher zu schnell und drohen wertvolle Freiflächen zu bewalden. An diesen Stellen werden die Jugendlichen Biotoppflegemaßnahmen durchführen, um der Natur zu helfen.

"Das ehemalige Truppenübungsgelände wurde früher durch das Befahren mit Panzern gehölzfrei gehalten", erklärt Guido Teenck von der NAJU. "Heute übernehmen die Galloway-Rinder der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein durch Verbiss diese Funktion." Inzwischen ist eine wertvolle halboffene Weidelandschaft im Nordosten von Hamburg entstanden, in der viele seltene Tiere und Pflanzen leben und die aussieht wie die Prärie im Wilden Westen. Teenck: "Der Höltigbaum liegt aber an der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein und ist deshalb eher ein wilder Osten." Zusammen mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und dem Verein Weidelandschaften, der die stiftungseigenen Gallowayrinder betreut, wird die NAJU mit den Jugendlichen aktiv. Als Dank für ihren Arbeitseinsatz können sie zum Übernachten eine alte Jagdhütte, das so genannte "Weidenhotel" nutzen. Hier wird es neben leckerem Essen und gemütlichem Beisammensein, Infos über den Höltigbaum geben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine Nachtwanderung durchzuführen.

Der Naturschutzeinsatz findet am 9. und 10. Februar, ab 14 Uhr statt. Um eine schnelle Anmeldung wird gebeten, da die Zahl der Plätze begrenzt ist. Weitere Infos & Anmeldung bei der NAJU Hamburg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.