Gefiederte Wintergäste in der Wedeler Marsch erleben

NABU lädt zur Vogelbeobachtung in die Wedeler Marsch an der Carl Zeiss Vogelstation ein

(PresseBox) ( Hamburg, )
Der Naturschutzbund NABU lädt zu einer vogelkundlichen Führung am Mittwoch, 07. November 2012, 14 Uhr in die Carl Zeiss Vogelstation in der Wedeler Marsch westlich von Hamburg ein. Bei dieser Führung gibt es viele typische Wintergäste in der Vogelwelt zu sehen. Während der Veranstaltung können die Teilnehmer kostenlos Ferngläser ausleihen.

"Zu jeder Jahreszeit lassen sich von den Beobachtungsständen der Carl Zeiss Vogelstation und am Fährmannssander Watt in der Wedeler Marsch Wat- und Wasservögel beobachten", erklärt Marco Sommerfeld, Leiter der Vogelstation, die vom NABU Hamburg betreut wird. "Selbst im kalten November gibt es für unsere Gäste viel zu entdecken. Zu dieser Jahreszeit sind z.B. Alpenstrandläufer, Pfeifenten, Weißwangengänse und Silberreiher häufig anzutreffen."

Der Silberreiher hat im Gegensatz zum Graureiher ein rein weißes Gefieder. Silberreiher brüten schwerpunktmäßig in Südosteuropa in großen Schilfgebieten. Sie stelzen häufig elegant über die Wiesen oder stehen an Gräben, um Mäuse und Fische zu erbeuten. Seit den 1990er Jahren gibt es regelmäßige Bruten in den Niederlanden und Polen. Durch diese Arealausweitung nimmt die Zahl der Durchzügler- und Überwinterer in Deutschland zu. So werden von Jahr zu Jahr auch in der Wedeler Marsch zunehmende Bestände registriert mit einem Maximum von bislang 60 Exemplaren.

Dominierend ist im November ebenfalls die Weißwangengans. Den meisten Beobachtern ist sie als Nonnengans bekannt, denn der Kontrast vom weißen Gesicht zum schwarzem Scheitel, Nacken und Hals der Gänse ähnelt der Tracht der Nonnen. Die Brutplätze der kleinen Meeresgans liegen auf Grönland, Spitzbergen und an der russischen Eismeerküste und seit 1975 auf Gotland und Öland in der Ostsee. Weißwangengänse haben im November ihr Durchzugsmaximum an der Unterelbe. Ein Teil der Weißwangengänse zieht nach einem kurzen Aufenthalt in die benachbarten Niederlande, während ein Rastbestand von etwa 3.000 bis 5.000 Exemplaren in milden Wintern in den Pinneberger Elbmarschen überwintert.

Marco Sommerfeld zeigt den Teilnehmern weitere Vögel (Goldregenpfeifer, Alpenstrandläufer, Graugans, Gänsesäger) und bietet viele Informationen zur Vogelwelt und zu den Lebensräumen der Unterelbe.

Die Vogelführung "Gefiederte Wintergäste in der Wedeler Marsch erleben" findet am Mittwoch 07. November 2012, 14 Uhr an der Carl Zeiss Vogelstation in der Wedeler Marsch westlich von Fährmannssand statt. Sie dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Wetterangepasste, warme Kleidung ist erforderlich. Der NABU bittet um eine Spende.

Zu erreichen ist die Station mit der S1 bis "Wedel", von dort weiter zu Fuß (ca. 1 Std.) oder mit dem Rad (ca. 25 Min.) oder mit dem Auto bis Fährmannssand (von dort 25-30 Min. Fußweg). Einen Lageplan gibt es unter www.NABU-Hamburg.de oder kann beim NABU Hamburg unter Tel.: 040 / 69 70 89 0 angefordert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.