Schüler der Lio beteiligen sich an bundesweitem Projekt zur Energiewende

HSE stellt Konzept für Energiespeicher vor

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Schüler der Justus-Liebig-Schule in Darmstadt haben sich am Dienstag (6.) einen Tag lang mit dem Thema Energiewende beschäftigt. Die Schule hat sich an dem Projekt "Energieeffizienz vor Ort - Dem Klimawandel begegnen" beteiligt. Dieses beleuchtet die Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels, die in Deutschland und Europa beschlossen sind und umgesetzt werden. Es wird vom Deutschen Umweltministerium gefördert und von der Deutschen Gesellschaft e.V. durchgeführt. Projektpartner vor Ort ist die HSE.

Projektleiter Jan Roessel gab den Schülerinnen und Schülern der Eingangsstufe der gymnasialen Oberstufe einen Überblick darüber, was bundes- und europaweit getan wird, um das Klima zu schützen und die Energieversorgung umzustellen. Dabei zeigte er auch berufliche Chancen auf, die die Energiewende bietet. "Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Erfordernisse des Klimaschutzes zu sensibilisieren, deren Wissen zu erweitern, regionale berufliche Chancen zu erschließen und konkrete Aktivitäten für mehr Klimaschutz anzustoßen", sagte Roessel.

Weil europäische und globale Zusammenhänge in Energiefragen mit regionalen Bezügen besser erläutert werden können, wurde der theoretische Teil durch eine Exkursion zum Energieversorger vor Ort, der HSE, ergänzt. Andreas Doß von der Abteilung Regionalmanagement der HSE stellte den Lio-Schülern das Projekt SolVer vor. In dem vom Land Hessen geförderten Projekt sucht die HSE nach Wegen, wie Batteriespeicher in Zukunft optimal genutzt werden können. Dazu entwickelt der Energieversorger gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt und dem Batteriehersteller ads-tec bis Juni 2015 eine Handelsplattform für Speicherdienstleistungen. In Zukunft könnten dann verschiedene Teilnehmer am Strommarkt auf die Batteriespeicher zugreifen, um einzelne Energiekapazitäten bedarfsabhängig zu beziehen. Einen solchen Energiespeicher konnten die Schülerinnen und Schüler vor Ort auch gleich besichtigen. "Die Energiewende ist ein umfassendes Projekt, bei dem die Erzeugung von regenerativer Energie, die Steigerung der Energieeffizienz und die Energiespeicherung von großer Bedeutung sind. Wir freuen uns, dass die HSE als nachhaltiger Energieversorger ein Projekt unterstützen kann, das diese Zusammenhänge Schülern vermittelt", sagte die HSE-Vorstandsvorsitzende Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.