PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 377094 (ENTEGA AG)
  • ENTEGA AG
  • Frankfurter Str. 110
  • 64293 Darmstadt
  • https://www.entega.ag

HSE erhält den Deutschen Solarpreis

Eurosolar-Präsident Hermann Scheer lobt: "Pionier des Zeitalters der Erneuerbaren Energien"

(PresseBox) (Darmstadt, ) Für ihr Engagement zum Ausbau der Erneuerbaren Energien ist die HSE mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet worden. Die Jury hat die HSE wegen ihrer vorbildlichen und ganzheitlichen Ausrichtung hin zu einer zukunftsfähigen Energieversorgung als Preisträger ausgewählt, wie der Verein Eurosolar mitteilt. Präsident von Eurosolar, der die Auszeichnung seit 1994 jährlich in verschiedenen Kategorien vergibt, ist der Träger des Alternativen Nobelpreises und SPD-Bundestagsabgeordnete, Hermann Scheer.

Die HSE will als Wegbereiter das bisherige System der Energieversorgung in Richtung Nachhaltigkeit verändern: Kohlendioxid-Emissionen sollen vermieden, verringert oder kompensiert werden. Die HSE investiert vor dem Hintergrund dieser ganzheitlichen Strategie bis zum Jahr 2015 rund 1,4 Milliarden Euro in den Bau von regenerativen Kraftwerken, um den Ausstoß von CO2 zu vermeiden. Das Unternehmen erhöht zudem die Energieeffizienz, um dadurch den CO2-Ausstoß zu verringern. Unvermeidbare Emissionen werden über die Tochtergesellschaft Forest Carbon Group kompensiert, indem Wälder in Kanada aufgeforstet werden. "Der Dreiklang vermeiden, verringern, kompensieren ist die Vorraussetzung, um den Anstieg der Erderwärmung zu begrenzen. Der Deutsche Solarpreis ist eine Bestätigung für unseren Darmstädter Weg", sagt der HSE-Vorstandsvorsitzende Albert Filbert.

Die HSE-Vertriebsgesellschaft ENTEGA ist einer der führenden Anbieter von grünem Strom in Deutschland. "Wir verkaufen nicht nur Ökostrom, sondern bauen die Erneuerbaren Energien aus. Das unterscheidet uns von Wettbewerbern", betont Filbert. Die HSE will bis 2015 ein Fünftel der Strommenge, die ENTEGA verkauft, über eigene Anlagen ins Stromnetz einspeisen.

Die HSE hat den Deutschen Solarpreis in der Kategorie Stadtwerke erhalten. "Diejeinigen, die jetzt ausgezeichnet werden, sind Pioniere des Zeitalters der Erneuerbaren Energien. Sie sind auf der Höhe der Zeit und denen voraus, die immer noch die veraltete fossile und atomare Energieproduktion verteidigen", lobt Eurosolar-Präsident Scheer.

Die HSE setzt beim Ausbau der Erneuerbaren Energien Schwerpunkte auf Wind- und Sonnenenergie. Das Unternehmen hat sich Anfang 2009 am Bau des Offshore-Windparks Global Tech 1 in der Nordsee beteiligt, der 2013 in Betrieb gehen soll. Der HSE-Anteil an der Gesamtleistung beträgt 100 Megawatt (MW). Die HSE hat sich zudem mit 12,5 Prozent am mit 163 MW größten, deutschen Onshore-Windpark Havelland bei Brandenburg beteiligt (HSE Anteil: 20 MW). Als erstes internationales Projekt plant die HSE mit Partnern einen Windpark in Polen (HSE-Anteil: 16 MW).

Die HSE ist einer der Pioniere der Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Im Oktober 1999 ging ihre erste PV-Anlage ans Netz. Seitdem hat der Darmstädter Energieversorger rund 120 Solaranlagen im Rhein-Main-Gebiet und Südhessen installiert. Große Sonnenkraftwerke der HSE sind in Leiwen bei Trier (Leistung 3,6 MWp) und in Lauingen bei Ulm (Leistung 9,4 MWp).

Der Deutsche Solarpreis wird am 9. Oktober um 11 Uhr im Historischen Ratssaal des Alten Rathauses Speyer während einer Feierstunde verliehen.