Nanogate weitet Nachhaltigkeitsmanagement aus

Nanogate veröffentlicht erstmals Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)

(PresseBox) ( Quierschied-Göttelborn, )
Die Nanogate AG, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, hat ihre erste Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) abgebeben. Nach Prüfung durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung ist die Entsprechenserklärung der Nanogate ab sofort in der DNK-Datenbank für alle Interessierten einsehbar. Damit weitet der Konzern sein Nachhaltigkeitsmanagement aus und untermauert sein langjähriges Engagement für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR).

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: „Seit dem operativen Start 1999 hat sich Nanogate sowohl im Kerngeschäft, als auch im Umfeld für Nachhaltigkeit und Gesellschaft engagiert. Ich bin davon überzeugt, dass die Unternehmen langfristig ihren Wert steigern, die auch ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen, Respekt und Integrität in den Mittelpunkt stellen und zu besonderer Sorgfalt bereit sind. Mit der Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex untermauern wir unser langjähriges Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility mit einer Berichterstattung nach anerkannten Standards.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) wird von der Bundesregierung empfohlen. Er bietet einen anerkannten Rahmen für die Berichterstattung zu nichtfinanziellen Leistungen, der von Organisationen und Unternehmen jeder Größe und Rechtsform genutzt werden kann. Anwender erfüllen mit der Berichtserstattung nach dem DNK bereits heute die EU-Berichtspflicht zu nichtfinanziellen Leistungsindikatoren und die Diversität betreffenden Informationen. „Auch wenn die CSR-Berichtspflicht erst ab 2018 gelten wird, haben wir bereits jetzt unsere erste Entsprechenserklärung abgegeben. Mit Hilfe des DNK können wir unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten weiter systematisieren. Damit setzen wir konsequent unsere CSR-Strategie fort, die ein integraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie ist,“ so Michael Jung, Vorstand Nanogate AG.

Schon im Jahr 2007 führte Nanogate als erstes Unternehmen der Branche ein zertifiziertes Umweltmanagement gemäß ISO 14001 ein. Im November 2016 wurden, im Rahmen einer übergreifenden Zertifizierung für die Unternehmensgruppe, alle Standorte in Deutschland gemäß ISO 50001 für ihr Energiemanagement-System auditiert. Zudem verfügt der Konzern seit dem Jahr 2000 über ein Qualitätsmanagement gemäß ISO 90001. Auch die künftige Aktualisierung der Entsprechenserklärung des DNK ist fest eingeplant. Nanogate wird ihre Strategie, als verantwortungsbewusstes Unternehmen im Markt zu agieren, weiterverfolgen.

http://datenbank2.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/Profile/CompanyProfile/8637/de/2015/dnk

Nanogate auf Twitter: http://twitter.com/nanogate_ag
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.