PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 434526 (Nanogate SE)
  • Nanogate SE
  • Zum Schacht 3
  • 66287 Quierschied-Göttelborn
  • http://www.nanogate.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Dose
  • +49 (69) 5770300-21

Nanogate beschließt Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung

(PresseBox) (Göttelborn, ) .
- Erhöhung des Grundkapitals um rund 27 Prozent
- Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht - Bezugspreis beträgt 15 Euro je Aktie
- Brutto-Emissionserlös von bis zu rund 8 Mio. Euro erwartet
- Ankerinvestoren und Management beteiligen sich maßgeblich an der Kapitalerhöhung
- Bezugsfrist läuft vom 13. bis 26. Juli
- Emissionserlös stärkt Eigenkapital und sichert weiteres Wachstum

Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9), das international führende, integrierte Systemhaus für Nanooberflächen, startet eine Barkapitalerhöhung: Der Vorstand der Nanogate AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital von derzeit 1.942.639 Euro, eingeteilt in 1.942.639 Inhaberstammaktien, um bis zu 529.810 Euro auf bis zu 2.472.449 Euro zu erhöhen. Dies erfolgt durch die Ausgabe von bis zu 529.810 neuen Inhaberstammaktien. Das Bezugsverhältnis wurde auf 11:3 festgesetzt.

Darüber hinaus haben bestehende Aktionäre die Möglichkeit, im Wege des Mehrbezugs weitere Aktien zu erwerben, die nicht im Rahmen des Bezugsangebots bezogen wurden. Der Bezugspreis beträgt 15 Euro je Aktie. Die bisherigen Ankerinvestoren und das Management der Gesellschaft werden sich im Volumen von mindestens 40 Prozent an der Kapitalerhöhung beteiligen. Mit dem Brutto-Emissionserlös von bis zu rund 8 Mio. Euro will Nanogate die Übernahme der Eurogard B.V. anteilig finanzieren, das Eigenkapital stärken und den finanziellen Spielraum für den angekündigten zukünftigen Wachstumskurs erweitern.

Das Bezugsangebot beinhaltet einen Bezugspreis von 15 Euro. Den bisherigen Aktionären werden die neuen Aktien im Verhältnis 11:3 angeboten; somit können für je elf alte Aktien drei neue Aktie erworben werden. Die Bezugsfrist läuft vom 13. Juli 2011 bis einschließlich 26. Juli 2011. Ein organisierter Bezugsrechtshandel ist nicht vorgesehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass etwaige aufgrund des Bezugsangebots nicht bezogene neue Aktien im Wege des Mehrbezugs ausschließlich von bestehenden Aktionären bezogen werden können. Die neuen Aktien, die weder im Rahmen des Bezugsangebots noch im Rahmen des Mehrbezugs bezogen werden, werden im Anschluss an die Bezugsfrist im Wege einer Privatplatzierung qualifizierten Anlegern angeboten. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2011 gewinnanteilsberechtigt und stammen aus der Ausnutzung des vorhandenen Genehmigten Kapitals der Gesellschaft. Die neuen Aktien sollen ebenfalls am Open Market (Entry Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Der Abschluss der Kapitalerhöhung ist voraussichtlich bis Anfang August 2011 vorgesehen. Die Kapitalerhöhung wird von der Landesbank Baden- Württemberg begleitet.

Mit der Kapitalerhöhung will Nanogate das Eigenkapital stärken und die Finanzkraft für den angekündigten Wachstumskurs erhöhen. Zur Ausweitung der Marktposition sind Investitionen in neue Anwendungen geplant; auch die internationale Markterschließung soll weiter vorangetrieben werden. Weiteres externes Wachstum zur Erschließung komplementärer Technologien und Vertriebskanäle ist nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus soll ein Teil des Emissionserlöses zur Finanzierung der Übernahme der niederländischen Eurogard B.V. genutzt werden. Eurogard ist einer der führenden Anbieter von Beschichtungen für zweidimensionale Komponenten und Weltmarktführer im Spezialmarkt für transparente Kunststoffe mit hoher optischer Qualität. Die Transaktion war im April angekündigt worden und wurde Anfang Juni erfolgreich abgeschlossen. Mit der neuen Beteiligung etablierte sich Nanogate als international führendes, integriertes Systemhaus für Nanooberflächen.

Ralf Zastrau, Vorstandsvorsitzender der Nanogate AG: "Die Kapitalerhöhung ist ein wichtiger Schritt, um den Wachstumskurs von Nanogate zu forcieren. Einerseits stärken wir die Finanzkraft und nutzen einen Teil des Emissionserlöses für die Finanzierung der Übernahme der Eurogard B.V. Andererseits erhöhen wir unseren finanziellen Spielraum, um die Marktposition von Nanogate weiter auszubauen."

Daten zur Kapitalerhöhung:

Transaktionsstruktur: Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht (ohne Prospekt; kein öffentliches Angebot)
Bezugsangebot: bis zu 529.810 neue Stückaktien
Bezugspreis: 15 Euro je Aktie
Bezugsverhältnis: 11:3
Bezugsfrist: 13. Juli 2011 bis einschließlich 26. Juli 2011
Konsortium: LBBW

Disclaimer:

Diese Veröffentlichung dient ausschließlich Informationszwecken und ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Aktien sind nicht und werden nicht öffentlich angeboten. Die Aktien werden ausschließlich auf Basis des Bezugsangebots angeboten.

Diese Pressemitteilung ist bestimmt zur Veröffentlichung ausschließlich in Deutschland und anderen ausgewählten Ländern. Sie darf weder vollständig noch in Teilen in folgende Länder verteilt oder weitergeleitet oder in folgenden Ländern veröffentlicht oder auf andere Weise zugänglich gemacht werden: USA, Kanada, Japan, Australien, jedes andere Land, in dem ein solches Handeln gesetzlich beschränkt oder verboten ist, sowie jedes von einem der vorgenannten Länder abhängige Gebiet.

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen über künftige Entwicklungen, die auf gegenwärtig verfügbaren Informationen beruhen und mit Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu solchen Risiken und Unsicherheiten zählen beispielsweise unvorhersehbare Änderungen der politischen und ökonomischen Bedingungen, die Wettbewerbssituation, die Zins- und Währungsentwicklung, technologische Entwicklungen sowie sonstige Risiken und nicht zu erwartende Umstände.

Die Nanogate AG und ihre Konzerngesellschaften übernehmen keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben.

This publication is intended for information only and constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public. The shares are offered solely on the basis of subscription rights.

This document is only being distributed to and is only directed at (i) persons who are outside the United Kingdom or (ii) to investment professionals falling within Article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order") or (iii) high net worth entities, and other persons to whom it may lawfully be communicated, falling within Article 49(2)(a) to (d) of the Order (all such persons together being referred to as "relevant persons"). The Shares are only available to, and any invitation, offer or agreement to subscribe, purchase or otherwise acquire such securities will be engaged in only with, relevant persons. Any person who is not a relevant person should not act or rely on this document or any of its contents.

Nanogate SE

Nanogate ist das international führende, integrierte Systemhaus für Nanooberflächen und konzentriert sich auf die Veredelung von Hochleistungsoberflächen. Das Unternehmen mit Sitz in Göttelborn (Saarland) ermöglicht die Programmierung und Integration von zusätzlichen Funktionen (z.B. antihaftend, antibakteriell, korrosionsschützend, ultragleitfähig) in Materialien und Oberflächen. Somit schafft Nanogate als Enabler für seine Kunden einen Wettbewerbsvorsprung durch Produktveredelung mit chemischer Nanotechnologie. Nanogate deckt ein breites Branchen-, Funktions- und Substratportfolio ab. Das Unternehmen bildet so die entscheidende Schnittstelle für die kommerzielle Nutzung der chemischen Nanotechnologie und schließt die Lücke zwischen den Anbietern der Ausgangsstoffe und der industriellen Umsetzung in Produkte. Damit konzentriert sich Nanogate als Enabler auf eines der wirtschaftlich attraktivsten Segmente der Branche. Nanogate verfügt über eine einzigartige und langjährige Material- und Werkstoff- Kompetenz, kombiniert mit einem umfangreichen und erstklassigen Prozess- und Produktions-Know-how. Als Systemhaus deckt Nanogate die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoffeinkauf über die Synthese und Formulierung von Materialsystemen bis hin zur Veredelung und Produktion der Oberfläche ab. Dabei konzentriert sich Nanogate vor allem auf Beschichtungen aus Kunststoff und Metall bei allen Oberflächentypen (zwei und dreidimensionalen Komponenten).

Die Nanogate-Gruppe hat derzeit insgesamt rund 250 Mitarbeiter und zählt seit dem operativen Start 1999 zu den Vorreitern der Nanotechnologie. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Kundenreferenzen (beispielsweise Audi, BMW, Bosch-Siemens Haushaltsgeräte, Junkers, Kärcher, Hörmann-Gruppe, Opel und REWE International AG) und langjährige Erfahrungen in verschiedenen Branchen und Anwendungen. Mehrere hundert Projekte wurden bislang in der Serienproduktion gestartet. Außerdem bestehen strategische Kooperationen mit internationalen Konzernen wie der GEA Group und Dow Corning. Zu Nanogate zählen die Nanogate Industrial Solutions GmbH, die Eurogard B.V., die FNP GmbH für Produkte im Bereich Sport/Freizeit, Mehrheitsbeteiligungen an der Holmenkol AG und an der GfO Gesellschaft für Oberflächentechnik AG sowie eine Beteiligung an der sarastro GmbH.