PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 257157 (Nanogate SE)
  • Nanogate SE
  • Zum Schacht 3
  • 66287 Quierschied-Göttelborn
  • http://www.nanogate.de
  • Ansprechpartner
  • Karen Kumposcht
  • +49 (69) 959290-12

Hannover Messe 2009: Nanogate AG setzt Innovationsoffensive mit neuen Produktlinien fort und erweitert strategische Partnerschaften

Vorstellung der neuen Oberflächensysteme permaResist polymer und permaProtect metal - Serieneinführung bei Pilotkunden bereits erfolgreich - exklusive Partnerschaft im Bereich funktioneller Nanoschichten

(PresseBox) (Göttelborn/Hannover, ) Die Nanogate AG (ISIN DE000A0JKHC9), ein international führender Enabler für Nanotechnologie, weitet seine Kompetenzen und Technologiepartnerschaften deutlich aus. So bietet die neue Produktlinie permaResist polymer eine hochabriebfeste Veredelung für stark beanspruchte Kunststoffoberflächen in optischer Qualität. Im Bereich Energieeffizienz präsentiert Nanogate die Produktplattform permaProtect metal u.a. zur Steigerung des Wirkungsgrades bei der Energieerzeugung. Darüber hinaus wurde mit der Special Coatings GmbH & Co. KG, einem Anbieter besonderer Oberflächensysteme, auf der Hannover Messe eine weitreichende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Zusammen mit ihrem neuen Partner ist die Nanogate AG in der Lage, für die effiziente Beschichtung von Massenkleinteilen eine neuartige Komplettlösung zu bieten. Auch die erstmals vorgestellten Produktsysteme permaResist und permaProtect können hierbei bereits Anwendung finden.

Innovationshighlight permaResist polymer

Die innovativen Kunststoffoberflächen-Systeme, die Nanogate anlässlich der Messe vorstellt, zeichnen sich durch multifunktionale Eigenschaften aus: hohe Chemikalien- und Witterungsbeständigkeit, hoch abriebfest, easy to clean, transparent, einfach zu verarbeiten sowie exzellente optische Qualität. Die Produktlinie ist für fast alle gängigen Kunststoffe geeignet. Hieraus ergeben sich vielfältige neue Anwendungsmöglichkeiten in allen Geschäftsfeldern der Nanogate AG - zum Beispiel für Produkte im Automobil-Interieur, der Möbelindustrie, bei Kunststoffgehäusen, bei optischen Systemen oder etwa bei großflächigen Anwendungen wie Kunststoff-Schallschutzwänden an Autobahnen. Die Systeme bieten deutliche Anwendungsvorteile: Die Oberflächen sind weniger verletzungsanfällig, leichter zu reinigen und zeigen auch nach Jahren kaum Verschleißspuren. In den vergangenen Monaten konnte Nanogate das Produktsystem bereits bei einem Spezialanbieter für Helmvisiere erfolgreich in eine erste Serienproduktion integrieren.

Innovationshighlight permaProtect metal

Der Fokus der neuen Produktfamilie permaProtect richtet sich auf Anwendungen im Bereich der Energietechnik. Hier steht insbesondere der Wirkungsgrad von energietechnischen Komponenten (Wärmetauschern) in industriellen Anlagen im Mittelpunkt. Die neu entwickelten hoch effizienten Korrosionsschutzschichten zeichnen sich im Vergleich zu herkömmlichen Systemen durch eine sehr geringe Schichtstärke aus. So kann ein optimaler Wärmeübergang gewährleistet werden in Verbindung mit einem dauerhaften Oberflächenschutz auch unter hoher Belastung. Die Schutzschichten sind für eine konstante Energieeffizienz in Verbindung mit einem optimalen Wirkungsgrad verantwortlich und werden aktuell insbesondere bei Wärmetauschern z.B im Bereich der Gebäudeheiztechnik eingesetzt. Nanogate hat auch dieses System bereits erfolgreich in eine erste Serienproduktion integriert (mit einem international führenden Anbieter). „Energieeffizienz ist ein drängendes Thema“, sagt Michael Jung, Vorstandsmitglied der Nanogate AG. „Nanogate stellt sich dieser Herausforderung und trägt mit seinen Technologien zur Oberflächenveredelung dazu bei, dass industrielle Anlagen zukünftig ressourcenschonender und energie-effizienter arbeiten können“.

Neue Partnerschaft bei innovativen Beschichtungsverfahren

Dank der Bündelung von Kräften sind die Special Coatings GmbH & Co. KG und die Nanogate AG jetzt in der Lage, gemeinsam den Markt der Massenkleinteilbeschichtung effizient zu bearbeiten und mit neuen Anwendungsfeldern zu erweitern. Das Trommelbeschichtungsverfahren mit der High-Tech-Anlage SC-Coater® ist sehr wirtschaftlich, da eine große Anzahl von Teilen, wie zum Beispiel hochwertige Schrauben oder elektronische Bauteile, gleichzeitig als Schüttgut einer gezielten Applikation von Beschichtungsmedien – dekorativer oder funktionaler Art – unterzogen werden kann. „Durch die exklusive Kooperation mit der Special Coatings GmbH & Co KG im Bereich funktioneller Nanoschichten erweitern wir die erreichbaren Märkte und positionieren uns in einem weiteren Segment als Systempartner“, sagt Andreas Weis, neuer Geschäftsbereichsleiter Automobil & Maschinenbau bei Nanogate.

Mit den auf der Hannover Messe 2009 vorgestellten Technologien und nach der erfolgreich umgesetzten Serienausstattung der Textilien des „Autos des Jahres 2009“ setzt Nanogate seine Innovationsoffensive fort und verfolgt konsequent sein Strategieprogramm NEXT. Kernpunkte dieser Strategie sind neben der Erweiterung des Technologieportfolios die Internationalisierung des Unternehmens, der Ausbau von Partnerschaften und Allianzen und eine Verstärkung der Kompetenz in strategischen Wachstumsfeldern und –bereichen.

Wettbewerbsvorsprung durch Innovation:

Unter diesem Leitmotiv begegnet die Nanogate AG den aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen und eröffnet seinen Kunden neue Wachstumsperspektiven. Zu diesem Zweck hat die Nanogate AG seine Anstrengungen deutlich verstärkt und wird im laufenden Geschäftsjahr eine Vielzahl neuer Innovationen präsentieren. Seit ihrem Börsengang hat das Unternehmen bereits einen Millionenbetrag in die Erschließung neuer Technologieplattformen investiert und diese in marktfähige Produkte transformiert. Nanogate konnte seine Kompetenz bereits in mehr als 150 Fällen beweisen und Kunden durch Innovation einen Mehrwert und einen Wettbewerbsvorsprung bieten.

Die Nanogate-Gruppe hat derzeit insgesamt 76 Mitarbeiter (Stand: April 2009) und zählt seit dem operativen Start im Jahr 1999 zu den Vorreitern der Nanotechnologie. Nanogate ist wachstumsstark und seit dem Geschäftsjahr 2004 profitabel: Im Geschäftsjahr 2007 steigerte das Unternehmen den Konzernumsatz um rund 32,8 Prozent auf etwa 10,4 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT, nach IFRS) erhöhte sich um etwa 32,8 Prozent auf rund 1,5 Mio. Euro. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Kundenreferenzen (beispielsweise ABB, Bosch-Siemens Haushaltsgeräte, Kärcher, Koenig & Bauer) und langjährige Erfahrungen in verschiedenen Branchen und Anwendungen. Außerdem bestehen strategische Kooperationen mit internationalen Konzernen wie etwa Dow Corning. Zum Konsolidierungskreis der Nanogate-Gruppe zählen die Nanogate Advanced Materials GmbH, die sich auf komplexe Anwendungen wie Hochleistungsoptiken spezialisiert hat, die FNP GmbH für Produkte im Bereich Sport/Freizeit sowie eine Mehrheitsbeteiligung an der Holmenkol AG.

Special Coatings GmbH & Co. KG:

Die Special Coatings GmbH & Co. KG, kurz SC mit Zentrale in Gilching/München und ihrer Niederlassung Nord in Wuppertal, blickt im Bereich Vertrieb und Entwicklung kundenspezifischer Lacksysteme mittlerweile auf eine mehr als zehnjährige Firmengeschichte zurück. Sie zeichnet sich durch fundiertes und langjähriges Know-how im Bereich der Trommelbeschichtungen für Massenkleinteilen, Beschichtungsmaterialien und eigener Anlagentechnologie aus. Die High-Tech-Anlage SC-Coater® dient der wirtschaftlichen Beschichtung von Massenkleinteilen im Spritzverfahren. Die zu beschichtenden Kunststoff- oder Metallteile werden als Schüttgut einer gezielten Applikation von Beschichtungsmedien – dekorativer oder funktionaler Art – unterzogen. Mit diesem fundierten und langjährigen Know-How im Bereich der Trommelbeschichtungen für Massenkleinteile, Beschichtungsmaterialien und eigener Anlagentechnologie bietet die Special Coatings GmbH eine Technologieplattform, die durch das Wertschöpfungsprinzip der Nanogate AG ideal ergänzt wird.

Disclaimer:
Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Nanogate AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.
Die Aktien sind nicht und werden nicht außerhalb Deutschlands öffentlich angeboten.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Nanogate AG (the "Shares") may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of "U.S. persons" (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act")). No offer or sale of transferable securities is being made to the public outside Germany."

Nanogate SE

Nanogate ist ein international führender Enabler im Wachstumsmarkt Nanotechnologie und öffnet damit für seine Kunden das Tor zu dieser Technologie. Das Unternehmen mit Sitz in Göttelborn (Saarland) ermöglicht (enabled) die Programmierung und Integration von zusätzlichen Funktionen (z.B. antihaftend, antibakteriell, korrosionsschützend, ultragleitfähig). Somit schafft Nanogate für seine Kunden Wettbewerbsvorsprung durch Produktveredelung mit chemischer Nanotechnologie. Nanogate deckt bereits ein breites Branchen-, Funktions- und Substratportfolio auf Basis von Technologieplattformen ab. Das Unternehmen bildet so die entscheidende Schnittstelle für die Kommerzialisierung der chemischen Nanotechnologie, schließt die Lücke zwischen Ausgangsstoffen sowie der industriellen Umsetzung in Produkte und konzentriert sich als Enabler auf eines der wirtschaftlich attraktivsten Segmente der Branche. Als Innovationspartner bietet Nanogate zahlreiche Leistungen entlang der Wertschöpfungskette: von der Entwicklung und Produktion innovativer Nanokomposite und nanostrukturierter Materialien hin zu leistungsstarker Innovationsunterstützung und Produktintegration.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.