DARK SOULSTM II lädt Rollenspielfans mit einer riesigen Welt zum Erkunden und Erforschen ein

(PresseBox) ( Paris, FRANKREICH, )
Offiziell gilt in Deutschland der 21. Dezember als der kürzeste und damit finsterste Tag des Jahres. Für Action-RPG-Fans hält aber der 14. März 2014 die meisten Stunden Dunkelheit bereit - dann erscheint DARK SOULSTM II vom japanischen Entwicklerstudio FromSoftware und Publisher NAMCO BANDAI Games Europe.

Doch nicht alleine die düstere Unterhaltung schätzen DARK SOULS-Fans, wie NAMCO BANDAI Games Europe in einer Umfrage unter RPG-Spielern herausgefunden hat. Zu den wichtigsten Features für Rollenspieler und Fans gehört das Erkunden und Erforschen einer umfangreichen Spielwelt. Eine epische Reise steht daher auch im Mittelpunkt von DARK SOULS II. In einer Welt, die fast doppelt so groß ausfällt wie im Vorgänger, beherbergen weitläufige Höhlen, verfallene Burgen oder düstere Wälder nicht nur jede Menge bizarre Kreaturen, die es zu besiegen gilt, sondern auch Nützliches, was dem Helden beim Überleben helfen wird. Der Übergang zwischen verschiedenen Gebieten geschieht dabei nahtlos. Bereits besuchte Orte kann der Spieler erneut durchstreifen. Lange Laufwege erspart das Spiel dem Abenteurer dabei durch die Möglichkeit, zwischen besuchten Leuchtfeuern - den Spielerpunkten - zu teleportieren.

Bei DARK SOULS-Fans handelt es sich um passionierte Spieler, die mehrmals am Tag ihrer Gaming-Leidenschaft nachgehen und ihre Konsole ans Internet angeschlossen haben. Durch die Online-Verbindung kommen Spieler in den Genuss besonderer Multiplayer-Features: Über Hinweisnachrichten und Death Replays können Abenteurer aus den Erfahrungen anderer Spieler lernen sowie kooperativ zu dritt kämpfen. Doch FromSoftware will den Spieler die Einsamkeit der DARK SOULS II Welt spüren lassen und limitiert die Verweildauer starker Mitspieler zeitlich.

Der Großteil der befragten Spieler empfindet den Schwierigkeitsgrad von DARK SOULS II genau richtig, doch FromSoftware sorgt auch im dritten Titel der SOULS-Spielserie für immer neue Herausforderungen: Kämpfer, die zu häufig das Zeitliche segnen, wird schrittweise die maximale Lebensenergie bis zu einem bestimmten Punkt reduziert und erst mit Wiederherstellung der Menschlichkeit erhält der Charakter sein volles Energiepotential zurück. Und auch als Untoter ist man in DARK SOULS II anders als im Vorgängertitel nicht mehr vor der Invasion von anderen Spieler oder NPCs gefeit.

Spannend und herausfordernd sind die Attribute, die DARK SOULS laut den Spielern am besten beschreiben und FromSoftware arbeitet hart daran, den Erwartungen gerecht zu werden. Mit realistischeren Animationen, verbesserten Effekten und einer überarbeiteten KI entsteht ein atmosphärisches Action-Rollenspiel, bei dem der Tod zwar elementarer Bestandteil des Spielprinzips ist, darüber hinaus aber viel mehr zu bieten hat.

Dark Souls II wird in Europa und Australasien am 14. März 2014 für das PlayStation 3 Computer Entertainment System und das Xbox 360 Videospiel- und Entertainment-System vom Microsoft erscheinen. Die PC Version wird kurz danach verfügbar sein.

Auf http://www.darksoulsII.com/ und https://www.facebook.com/darksouls finden Spieler weitere Informationen zu DARK SOULS II und können das Spiel vorbestellen.

DARK SOULS™Ⅱ & ©2014 NAMCO BANDAI Games Inc. ©2011-2014 FromSoftware, Inc
"PlayStation" and the "PS" Family logo are registered trademarks of Sony Computer Entertainment Inc.
Xbox, Xbox 360, and Xbox Live are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corporation in the United States and/or other countries.
All other trademarks are properties of their respective owners.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.