Nabaltec AG bestätigt vorläufige Zahlen 2016 und erzielt im ersten Quartal 2017 einen Rekordumsatz

(PresseBox) (Schwandorf, )
Umsatz 2016 von 159,2 Mio. Euro und EBIT in Höhe von 12,2 Mio. Euro bestätigt
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende von 0,15 Euro vor
Wachstumskurs fortgesetzt: positiver Jahresauftakt im ersten Quartal 2017 mit einem vorläufigen EBIT von 4,0 Mio. Euro (2016: 3,5 Mio. Euro) und Umsatzerlösen in Höhe von 43,6 Mio. Euro (2016: 41,2 Mio. Euro)
Umsetzung einer Stand-alone-Lösung für das US-Tochterunternehmen Nashtec im ersten Quartal 2017 gestartet


Die Nabaltec AG hat heute ihren Konzernjahresabschluss veröffentlicht und bestätigt die vorläufigen Zahlen. Demnach konnte der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut gesteigert werden. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Umsatzerlöse um 5,2 % auf 159,2 Mio. Euro (Vorjahr: 151,3 Mio. Euro). Das Unternehmen konnte trotz der Sondersituation in den USA mit der Insolvenz des Vormateriallieferanten und dem damit verbundenen Produktionsstopp beim US-Tochterunternehmen Nashtec LLC sowie erhöhter Zuführungen zu den Pensionsrückstellungen ein überaus zufriedenstellendes operatives Ergebnis mit einem EBIT von 12,2 Mio. Euro nach 14,5 Mio. Euro im Vorjahr erzielen. Insgesamt trugen alle vier Quartale zu der guten Umsatzentwicklung bei – jedes Quartal übertraf den jeweiligen Vorjahreswert.

„Es gelang uns 2016 trotz der Herausforderungen, die uns durch das Jahr hinweg bei der Nashtec begleitet haben, den Konzernumsatz erneut zu steigern und ein solides Ergebnis zu erzielen“, so der Vorstandsvorsitzende der Nabaltec AG, Johannes Heckmann. „Dass unsere Strategie nicht nur kurzfristig aufging, sondern auch nachhaltig wirkt, zeigen uns die Zahlen des ersten Quartals 2017, in dem wir unseren Wachstumskurs mit Nachdruck fortsetzen. Vorstand und Aufsichtsrat beabsichtigen, unseren Aktionären im Rahmen der Hauptversammlung 2017 erneut eine Dividende von 0,15 Euro je Aktie vorzuschlagen.“

Im ersten Quartal 2017 übertraf Nabaltec nach vorläufigen Zahlen mit einem Umsatz von 43,6 Mio. Euro das Vorquartal um 18,2 % und das Vorjahresquartal um 5,8 % und erreichte damit einen Rekordwert. Im Produktsegment "Funktionale Füllstoffe" wurde ein Umsatz von 29,0 Mio. Euro nach 28,1 Mio. Euro im Vorjahr (+3,2 %) erzielt, im Produktsegment "Technische Keramik" ein Umsatzplus von 11,5 % auf 14,6 Mio. Euro (Vorjahr 13,1 Mio. Euro). Im Berichtszeitraum wurde nach vorläufigen Zahlen ein operatives Ergebnis (EBIT) von 4,0 Mio. Euro bzw. eine EBIT-Marge von 9,3 % (in Relation zur Gesamtleistung) erreicht. Das EBITDA lag nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal 2017 bei 6,8 Mio. Euro.

Mit der Unterzeichnung der Verträge zur vollständigen Übernahme der Nashtec LLC konnte im März 2017 der wichtigste Meilenstein für die Umsetzung einer Stand-alone-Lösung erreicht werden. Die Wiederaufnahme der Belieferung der US-Kunden durch Nashtec ist für Anfang 2018 geplant. Aufgrund der Umstände hatte Nabaltec im vergangenen Geschäftsjahr darauf verzichtet, eine Prognose für Umsatz und Ertrag 2016 abzugeben. Vor dem Hintergrund der Umsetzung einer Stand-alone-Lösung bis Ende 2017 und unter Berücksichtigung einer weiterhin stabilen Konjunktur- und Branchenentwicklung erwartet Nabaltec 2017 ein Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich sowie eine EBIT-Marge im oberen einstelligen Prozentbereich.

Nabaltec AG

Die Nabaltec AG mit Sitz in Schwandorf ist ein mehrfach ausgezeichnetes, innovatives Unternehmen der chemischen Industrie. Auf der Basis von Aluminiumhydroxid (ATH) und Aluminiumoxid sowie anderen mineralischen Rohstoffen entwickelt, produziert und vertreibt Nabaltec hochspezialisierte Produkte in den beiden Produktsegmenten "Funktionale Füllstoffe" und "Technische Keramik" im industriellen Maßstab. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst unter anderem halogenfreie, flammhemmende Füllstoffe und funktionale Additive für die Kunststoffindustrie. Flammhemmende Füllstoffe werden beispielsweise bei Kabeln in Tunneln, Flughäfen, Hochhäusern und elektronischen Geräten eingesetzt, während Additive in der Katalyse und bei der Elektromobilität zum Einsatz kommen. Darüber hinaus produziert Nabaltec Ausgangsstoffe zum Einsatz in der technischen Keramik und der Feuerfestindustrie. Die flammhemmenden Füllstoffe enthalten im Gegensatz zu den halogenierten Flammhemmern keine gesundheitsgefährdenden Substanzen und müssen nicht gesondert entsorgt werden. Vielmehr vermindern sie im Brandfall sogar die Entwicklung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Rauchgasen. Nabaltec ist mit Produktionsstandorten in Deutschland und den USA vertreten. Ziel ist es, durch Kapazitätsausbau, weitere Prozess- und Qualitätsoptimierung sowie gezielte Erweiterungen der Produktpalette die eigene Marktposition weiter auszubauen. Mit seinen Spezialprodukten strebt das Unternehmen die führende Position im jeweiligen Marktsegment an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.