TRUMPF Laser schweißen mit MySQL

Eingebettete MySQL-Datenbank zur Echtzeit-Steuerung von gepulsten Festkörperlasern

(PresseBox) ( Nürtingen, )
MySQL AB, Hersteller der weltweit populärsten Open-Source-Datenbank, hat die TRUMPF Laser GmbH + Co. KG als Kunden für die Embedded-Version seiner Datenbank gewonnen. Die gepulsten Festkörperlaser der TruPulse Serie werden künftig über MySQL gesteuert.

Rainer Thieringer, Leiter der Softwareentwicklung bei TRUMPF Laser: „Mit MySQL als zentralem Datenspeicher in unserer neuen Lasersteuerung erreichen wir eine saubere, stabile und leicht erweiterbare Architektur. Zudem passt das Open-Source-Konzept optimal zur Steuerungsphilosophie von TRUMPF: jedes Stück Software in der Lasersteuerung muss auf Quellcode-Ebene validierbar sein. Auf Anwendungsebene erreichen wir eine konsistente und stabile Datenhaltung bei leichter Anbindung an Produktionsprozesse."

Zu den Neuerungen der TruPulse-Laser von TRUMPF gehört, dass sie beispielsweise in der Lage sind, geschlossene Ringnähte zu schweißen. Eingesetzt werden sie zum Schweißen in der Automobil- oder Schmuckindustrie oder auch für Medizintechnik (Zahnspangen). Dafür ist höchste Präzision erforderlich. Die eingebettete MySQL-Datenbank hält dafür mit 30 000 Datensätzen (ca. 5 MB) nicht nur die Konstruktionsdaten vor, sondern auch die Ablaufprogramme und jeweiligen Einstelldaten, etwa zur Variierung der Pulsdauer.

Zudem müssen die Schweißprozesse Punkt für Punkt protokolliert werden. Dabei sind bis zu 90.000 Transaktionen in der Stunde zuverlässig zu unterstützen. Allein durch Start und Stop kommt es zu 100 Einträgen in der Sekunde. Aus diesem Grunde werden sowohl von dem zugrunde liegenden Linux-Betriebssystem als auch von der Datenbank Echtzeitqualitäten abverlangt. Als Hardware sind ein Intel-Pentium-Prozessor sowie ein NAND-Flash-Speicher mit 16 MB im Einsatz. Damit kombiniert TRUMPF preisgünstige Open-Source- und Standardtechnik mit hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit und Leistung.

Kaj Arnö, Geschäftsführer der MySQL GmbH, meint: „Eingebettete Systeme müssen autark funktionieren und ständig betriebsbereit sein. Zu den Anforderungen gehören daher Robustheit, Stabilität und Effizienz. Die Implementierung von Embedded MySQL in die Pulslaser von TRUMPF belegt die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Datenbank in einer anspruchsvollen Industrieumgebung.“

Über TRUMPF

Die TRUMPF Lasertechnik GmbH + Co. KG, Schramberg, gehört zur Hochtechnologie-Gruppe TRUMPF, die sich schwerpunktmäßig auf Fertigungs- und Medizintechnik konzentriert. Der konsolidierte Umsatz der Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2005/06 um 18 Prozent auf den Rekordwert von 1,65 Milliarden Euro.

Das Geschäftsfeld Lasertechnik umfasst CO2-Laser, Festkörperlaser, Beschriftungslaser sowie Lasersysteme. Damit bietet TRUMPF für die Materialbearbeitung ein unübertroffen breites Spektrum an Lasern, Lasersystemen und den dazu gehörenden Dienstleistungen an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.