PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 42567 (MySQL GmbH)
  • MySQL GmbH
  • Radlkoferstr. 2
  • 81373 München
  • http://www.mysql.de
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Giesel
  • +49 (711) 341690-73

MySQL AB ernennt Kaj Arnö zum Vice President Open Source Community Relations

(PresseBox) (LONDON & CUPERTINO, Kalifornien, ) MySQL AB, Anbieter der weltweit meist genutzten Open-Source-Datenbank, hat Kaj Arnö zum Vice President Open Source Community Relations befördert. Arnö ist für den Kontakt mit der MySQL-Entwickler-Gemeinde verantwortlich und vertritt die Interessen der Community gegenüber der höchsten Leitungsebene von MySQL.

Kaj Arnös blog: http://www.planetmysql.org/kaj/

Angekündigt wurde die Beförderung am ersten Tag der LinuxWorld Conference & Expo in London. MySQL präsentiert auf dem Stand von Hewlett-Packard (HP Nr. 6) die Vorab-Version von MySQL 5.0 mit seinen neuen Funktionen für unternehmenskritische Anwendungen. Kai Arnö ist intimer Kenner der Datenbank-Technik, über die er schon in den 80er Jahren mit MySQL Mitbegründer David Axmark diskutiert hat. Seit 2001 arbeitet er in Mangement-Positionen für MySQL. Von der Berufung zum Vice President Open Source Community Relations fühlt er sich geehrt und freut sich darauf, in der neuen Position das Open-Source-Ökosystem zu stärken. „Die Community ist die Grundlage jedes erfolgreichen Open-Source-Geschäfts“, bekennt sich Arnö.

Marten Mickos, CEO der MySQL AB: „Die enge Zusammenarbeit mit der Community auf vielen Ebenen ist für unser Unternehmen und den Erfolg unseres Produktes von großer strategischer Bedeutung. Ich freue mich, Kaj als treibende Kraft und Chef-Koordinator dieser Aktivitäten einzusetzen. Trotzdem bleibt es für uns wichtig, dass darüber hinaus auch unsere anderen Mitarbeiter weiterhin aktiv die Kontakte mit der Community pflegen und wertvolle Beziehungen ausbauen.“

Lob erhält Arnö auch von Florian Müller, der kürzlich von der Community für seine Kampagne gegen Software-Patente zum „Europäer des Jahres“ nominiert wurde: „Kaj hat engagierter als irgendein anderer Manager in unserer Industrie um Unterstützung gegen europäische Software-Patente geworben. Ohne ihn hätte es die Kampagne und Website NoSoftwarePatents.com nicht gegeben.“

Kaj Arnö, VP of Community Relations

Arnö ist seit 2001 bei MySQL in diversen Führungspositionen tätig. So war er für die Beziehung zwischen MySQL und SAP zuständig, aber auch für die interne IT, Entwicklung, Support und Schulung/Beratung. Bevor Arnö zu MySQL kam, leitete er als CEO die von ihm gegründete Polycon AB, Anbieter von Training und Professional Services mit Sitz in Finnland und Deutschland. Arnö begann seine IT-Karriere als Programmierer bei Datema und der IBM.

Seine Ausbildung schloss er im Bereich Technische Physik an der Technischen Universität Helsinki ab. Zu seinen akademischen Titeln gehören der Master of Science for Engineering (MSc en) für wirtschaftliche Produktion des Departments of Industrial Engineering sowie ein Master of Business Administration (MBA) für Marketing. Letzteren erwarb er an der schwedischen Wirtschafts-Hochschule Hanken in Helsinki. Arnö beherrscht neben seiner Muttersprache Schwedisch fließend Deutsch, Englisch, Finnisch und Französisch, mehr als zehn weitere Sprachen versteht er. Ähnliches gilt für seine Programmierkenntnisse, zu denen neben Delphi, Visual Basic, Focus, APL, PHP und weitere fünf Programmiersprachen gehören.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.