M+W Group und Siemens starten Zusammenarbeit zur Entwicklung einer Leittechniklösung für die Batteriefertigung

(PresseBox) ( Stuttgart / München, )
Mobile und stationäre Hochenergiespeicher sind ein wesentlicher Bestandteil für die Elektromobilität und die Energiewende. Vor diesem Hintergrund haben die Siemens Division Industry Automation und M+W Group eine Partnerschaft geschlossen. Ziel ist es, die Produktionstechnik für die Batteriefertigung zu einer seriennahen Fertigung voranzutreiben und eine komplette Leittechniklösung für die industrielle Fertigung von großformatigen Batterien zu erarbeiten. Dazu gehören die Automatisierung, das Steuern und Überwachen der technischen Abläufe mit Hilfe des SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition)-Systems sowie ein Produktionsleitsystem.

Auf Basis der Automatisierungskomponenten der Produktgruppen Simatic und WinCC von Siemens wird ein Leittechnikkonzept entwickelt, bei der die M+W Group ihr technisches Know-how, speziell bei der Optimierung komplexer Produktionsprozesse einschließlich der vertikalen Integration, einbringt. Dabei liegt der Schwerpunkt von Siemens auf der Erstellung einer Lösung für die Automatisierungs- und SCADA-Technik, während M+W Group im Wesentlichen die anwendungsspezifische Integration der Systeme auf Basis des Manufacturing Execution Systems (MES) Simatic IT beisteuert.

Zu den Vorteilen einer übergeordneten Leittechniklösung gehört es, dass alle Prozesse von einer zentralen Leitwarte aus online überwacht, analysiert und gesteuert werden können. So lassen sich Prozessveränderungen schnell erfassen und der Prozess kann neu justiert werden. Durch ein prozessübergreifendes Datenmanagement werden Einflussfaktoren der gesamten Wertschöpfungskette mit einem System überwacht und in die Regelung mit einbezogen. So lässt sich eine gleichbleibend hohe und reproduzierbare Batteriequalität bei maximaler Prozesssicherheit gewährleisten.

Lithium-Ionen-Batterien sind eine Schlüsselkomponente sowohl für moderne Hybridautos und reine Batteriefahrzeuge als auch für die dezentrale Speicherung von Strom aus fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen. Die Herstellung der Batterien ist mit einer hohen Wertschöpfung verbunden. Der entscheidende Fortschritt in der Produktionstechnik wird aber nicht alleine durch die Optimierung von Einzelprozessen und -maschinen erreicht, sondern über durchdachte Linienkonzepte und Technologiepakete. Das senkt nicht nur die Kosten, sondern bewirkt vor allem höhere Prozessstabilität und damit eine gleichbleibende, hohe Qualität der Produkte.

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Automatisierungs- und Antriebstechnik hat Siemens speziell für die Batteriehersteller und deren Zulieferer aus dem Maschinenbau ein eigenes Produkt- und Lösungsportfolio zusammengestellt. Das Portfolio deckt die Automatisierung des gesamten Batterieherstellungsprozesses ab - vom Mixen des Elektrodenmaterials bis zu den fertigen Zellen und Packs. Die Lösungen umfassen Komponenten der Feld- und Steuerungsebene wie etwa Steuerungen, Antriebe und die Kommunikationsinfrastruktur wie etwa Profinet-Netzwerke sowie die übergelagerte Industrie-Software für Planung, Steuerung und Überwachung, SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition) und MES (Manufacturing Execution System)-Systeme, sowie Anbindung an ERP (Enterprise-Resource-Planning)-Systeme.

Die M+W Group zählt im Bereich der Prozess- und Fertigungsautomation zu den führenden herstellerunabhängigen Lösungsanbietern. Das zugehörige Leistungsspektrum reicht von der Beratung über die Umsetzung bis zur Inbetriebnahme über alle Ebenen der Geschäfts- und Produktionsprozesse, vom Sensor bis zur Supply-Chain - bei Bedarf auch über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage hinweg. Bereits seit 2008 ist M+W Group im Bereich der Entwicklung, Planung und Realisierung von Lithium-Ionen-Batteriefabriken aktiv und hat seitdem verschiedene Projekte für internationale Batterie- und Automobilkonzerne sowie Forschungseinrichtungen realisiert. Dabei verknüpft das Unternehmen das Ziel erheblicher Kostensenkungen bei der Herstellung der Zellen mit höchsten Anforderungen an die Fertigungsqualität.

www.siemens.com/battery
http://www.mwgroup.net/segments/battery-cells/overview.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.