Startschuss für langfristige Partnerschaft

(PresseBox) ( Mannheim, )

First State Investments hat den Erwerb der Aktien am Mannheimer Energieunternehmen MVV erfolgreich abgeschlossen
MVV-Vorstandsvorsitzender Dr. Müller: „Mit First State haben wir nun dauerhaft einen erfahrenen Investor an unserer Seite.“


First State Investments (“First State”) ist neuer größter Minderheitsaktionär der MVV Energie AG. Ein von First State verwalteter Fonds hat nach dem Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen und dem erfolgreichen Abschluss des öffentlichen Angebots den Erwerb von 45,8 Prozent der Aktien an der MVV abgeschlossen. Das teilten First State, MVV und die Stadt Mannheim am Dienstag gemeinsam mit. Bereits Anfang April hatte First State mit der EnBW AG und der RheinEnergie AG einen Kaufvertrag über den Erwerb von 45,1 Prozent der Anteile unterzeichnet. Die Stadt Mannheim bleibt mit 50,1 Prozent der Anteile auch nach dem Einstieg von First State Mehrheitseigentümer der MVV.

Der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, betonte, dass heute „ein guter Tag für MVV“ sei: „Mit First State als neuen Ankeraktionär hat MVV einen starken, verlässlichen und langfristig orientierten Partner gewonnen.“ Das erfolgreiche Closing der Transaktion sei der Startschuss für eine erfolgversprechende Zusammenarbeit. „First State und die Stadt Mannheim haben das gemeinsame Ziel, MVV bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Strategie für eine nachhaltige und wertschöpfende Entwicklung zu unterstützen.“

First State ist ein bedeutender internationaler Vermögensverwalter, der seit mehr als 20 Jahren – in Europa vor allem für europäische Altersversorgungskassen und Versicherungsgesellschaften – langfristig in nachhaltige Unternehmen in den Sektoren Versorgung, Energie und Verkehr investiert. First State verwaltet derzeit weltweit über mehrere verschiedene Infrastruktursektoren hinweg rund 8 Milliarden Euro an Eigenkapital. So ist First State langfristig unter anderem an mehreren Betreibern von Stromverteilungs-, Gas- und Fernwärmenetzen sowie Windparks beteiligt.

Gregor Kurth, Head of Transactions, Infrastructure Investments bei First State, freute sich in einer ersten Stellungnahme über das Vertrauen der Stadt Mannheim und der MVV zum Start dieser neuen Partnerschaft: „Wir wollen unsere Expertise und Kompetenz in den Bereichen Energie und Infrastruktur einbringen und MVV bei der weiteren Entwicklung begleiten zum Wohle des Unternehmens, der Kunden und der von MVV versorgten Kommunen. Als langfristig orientierter Infrastrukturinvestor freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit MVV in den kommenden Jahren.“

Im Zuge des Anteilserwerbs musste First State nach deutschem Übernahmerecht ein öffentliches Angebot für die weiteren Aktien der MVV unterbreiten. Insgesamt wurden First State nach Abschluss dieses Verfahrens ca. 0,7 Prozent der Aktien angedient.

Nach den Worten des MVV-Vorstandsvorsitzenden, Dr. Georg Müller, zeigt dieses Ergebnis, dass die Aktionäre ebenfalls von dem langfristigen Potenzial der MVV überzeugt sind: „Wir bedanken uns bei all unseren Anteilseignern für das Vertrauen in unsere auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtete Strategie.“ Mit First State habe MVV nun dauerhaft einen erfahrenen Investor an der Seite, der die Ausrichtung des Unternehmens auf die nachhaltige Gestaltung der Energiewende und das klimaneutrale Energiesystem der Zukunft unterstützt: „Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Über First State Investments:

First State Investments verwaltet ein Vermögen von mehr als 123 Milliarden US-Dollar (Stand 31. März 2020) für einen breiten Kundenstamm in Asien, Australien, Europa und Nordamerika. Der Investmentansatz von First State baut auf umfassender Expertise über eine Reihe von Anlageklassen und spezifischen Anlagesektoren auf. Dabei verfolgen wir das Ziel, langfristig die bestmöglichen Ergebnisse für die eigenen Investoren zu erreichen. Dabei stellen wir sicher, dass unsere Interessen mit denen unserer Investoren übereinstimmen, und handeln konsequent im besten Sinne unserer Kunden. First State ist zudem führend im Bereich Infrastruktur-Investments. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in diesem Sektor zählt First State zu den erfahrensten Vermögensverwaltern für Infrastruktur-Investments im Auftrag institutioneller Investoren. Derzeit verwalten wir mehr als 8 Milliarden Euro Eigenkapital, das in Unternehmen und Anlagen in den Sektoren Energie, Transport und Infrastruktur in Europa, Australien und Nordamerika investiert ist. In Australien agiert First State Investments seit der Umbenennung von Colonial First State Global Asset Management im September 2019 als First Sentier Investors. First State ist ein eigenständiges Unternehmen im Besitz und unter der Aufsicht der Mitsubishi UFJ Trust and Banking Corporation (MUTB), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi UFJ Financial Group, Inc..
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.