Extravagante Mailings stellen hohe Anforderungen an die Concepta

Hochwertige Mailings produziert Moselle-Vieillemard in der Nähe von Paris mit zwei neuen Rollenoffset-Druckmaschinen Concepta von Müller Martini.

Ostfildern, (PresseBox) - Moselle-Vieillemard wagte in den 80er-Jahren als eine der ersten französischen Formulardruckereien den Einstieg ins Direct-Mail-Geschäft – ein Entscheid mit unternehmerischem Weitblick. Denn während das Formulargeschäft in den vergangenen Jahren kontinuierlich an Bedeutung einbüsste, nahmen die Volumen für Mailings rasant zu. Und so gehört Moselle-Vieillemard heute dank seinem grossen Know-how zu den führenden Unternehmen Frankreichs in diesem nach wie vor wachsenden Geschäftsfeld.

Enge Verbindung mit Müller Martini

Der Aufstieg des 1948 gegründeten Familienunternehmens zum Spezialisten für Direktmarketing ist eng verbunden mit Rollenoffset-Druckmaschinen von Müller Martini. Vor 21 Jahren wurde in Villebon-sur-Yvette vor den Toren von Paris die erste mit UV-Trocknung ausgerüstete Rollenoffsetmaschine Progress installiert, um das zukunftsträchtige Geschäftsfeld der gedruckten Direktwerbung abdecken zu können.

Später kamen gleich drei Acht-Farben-Concept von Müller Martini dazu. Alle drei Concept laufen auch heute noch zur grossen Zufriedenheit von Mehrheitsaktionär und Direktionspräsident Philippe Leveau.

Erste Concepta in Frankreich

Weil einerseits die Mailings komplexer wurden und andererseits der Termindruck permanent stieg, entschloss sich Moselle-Vieillemard 2005 zu einem weiteren Innovationssprung. Als erste französische Druckerei nahm sie eine Concepta mit acht Offsetwerken plus Lackwerk in Betrieb.

Fünf Gründe sprachen laut Philippe Leveau für den Kauf der damals frisch im Markt eingeführten Druckmaschine von Müller Martini: «Erstens die Geschwindigkeit. Zweitens der schnelle Formatwechsel. Drittens die geringe Makulatur. Viertens sind die Druckeinschübe mit jenen der Concept kompatibel. Und fünftens profitieren unsere Maschinenführer von den Erfahrungen auf den bewährten Druckmaschinen des Typs Concept.»

Immer knappere Terminfenster

Die gegenüber ihren Vorgängermodellen wesentlich grössere Produktionsgeschwindigkeit – die Concepta bedruckt bis zu 365 Meter pro Minute – ist für den Fullservice-Betrieb mit Vorstufe, Druck, Personalisierung, Weiterverarbeitung und eigener Versandabteilung deshalb besonders wichtig, weil laut Produktionsleiter Jean-Pierre Poitou die Terminfenster seitens der Kunden immer knapper werden. «Die Aufträge kommen heute wesentlich knapper herein. Da sind wir auf eine schnell eingerichtete, schnell druckende und zuverlässige Maschine mit automatischem Rollenwechsel angewiesen.»

Das Aufkommen der neuen elektronischen Medien hat laut Philippe Leveau zwei Konsequenzen für die Ausgestaltung der Mailings: «Zum einen machen unsere aus ganz Europa stammenden Kunden wie Banken, Versicherungen oder Versandhäuser zunehmend kombinierte Kampagnen Internet/Print. Zum andern werden die Direct-Mail-Produkte immer extravaganter ausgestaltet, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu erhaschen. Das stellt hohe Anforderungen an die Qualität, die von der Concepta bestens erfüllt werden.»

Produktivität enorm gesteigert

Allerdings druckt Moselle-Vieillemard auch viele einfachere 2/2- und 4/4-farbige Mailings – insbesondere für karitative Organisationen. Deshalb installierte die erfolgreiche Firma nur ein Jahr nach der ersten Concepta gleich noch eine zweite. Sie hat neben vier Druckwerken auch eine Bahneingabereglung für den mehrmaligen Bahndurchlauf zum Vier-Farben-Druck auf Vorder- und Rückseite. Sie ersetzte – wie zuvor schon die Acht-Farben-Concepta – eine ältere Maschine des Typs Progress.

Wie schon mit den Vorgängermodellen ist Philippe Leveau auch mit den beiden im Drei-Schicht-Betrieb produzierenden Concepta überaus zufrieden. Er verweist auf die akribisch geführte Produktions- und Qualitätsstatistik. Bei den im Jahr 2006 auf den vier Acht-Farben-Druckmaschinen (drei Concept, eine Concepta) durchgeführten Aufträgen gab es bei vernachlässigbaren 0,35 Prozent Kleinigkeiten zu korrigieren – «ein klarer Beweis für die Zuverlässigkeit der Müller Martini-Druckmaschinen» (Philippe Leveau).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Industrial Engineering":

Hohe Investitionsbereitschaft für Logistik 4.0

Vie­le Un­ter­neh­men ha­ben das Po­ten­zial von Lo­gis­tik 4.0 noch nicht er­kannt – das ist das er­nüch­t­ern­de Er­geb­nis ei­ner ak­tu­el­len Stu­die von E+P. Den­noch: Ein Groß­teil der be­frag­ten Un­ter­neh­men ver­fügt über ei­ne ho­he Be­reit­schaft, in neue Tech­no­lo­gi­en zu in­ves­tie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.