PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 861099 (MTU Aero Engines AG)
  • MTU Aero Engines AG
  • Dachauer Str. 665
  • 80995 München
  • http://www.mtu.de
  • Ansprechpartner
  • Eckhard Zanger
  • +49 (89) 1489-9113

Nachhaltig wirtschaften: Die MTU Aero Engines veröffentlicht fünften Nachhaltig-keitsbericht

(PresseBox) (München, ) Große Unternehmen sind ab dem Geschäftsjahr 2017 verpflichtet, über ihr soziales und ökologisches Handeln zu berichten. Ein entsprechendes Gesetz hatte der Bundestag im Frühjahr verabschiedet. Deutschlands führender Triebwerkshersteller ist dieser Vorgabe bereits einen großen Schritt voraus. Seit 2011 schlüsselt das Unternehmen in seinem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht detailliert auf, wie verantwortungsvoll und zukunftsorientiert es sein Geschäft führt. Jetzt veröffentlicht die MTU ihren fünften Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2016. Er vereint die Berichterstattung nach den beiden Standards UN Global Compact und Global Reporting Initiative (GRI G4) und deckt erstmals alle vollkonsolidierten Standorte der MTU-Gruppe ab.

Weniger Kerosin, weniger CO2-Emissionen, weniger Lärm sind die Eckpunkte der Getriebefan-Technologie, die die MTU mit ihren Schlüsselkomponenten erst möglich gemacht hat. „Ein ganz wesentlicher Beitrag der Luftfahrt zu den globalen Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenknappheit kommt damit von uns“, sagt Reiner Winkler, Vorstandsvorsitzender der MTU Aero Engines AG. Mehr als 8.000 Bestellungen liegen inzwischen für Triebwerke aus der PW1000G-Familie vor, die unter anderem die A320neo antreiben.

Nachhaltigkeit gilt nicht nur für die Endprodukte: Entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind bei der MTU verbindliche Sozial- und Umweltstandards integriert – das gilt für die eigene Produktion genauso wie für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten. Das Unternehmen bekennt sich zum Schutz der Menschenrechte, zu fairen Arbeitsbedingungen, zum Umweltschutz, zu Anti-Korruption und leistet vielfältiges soziales Engagement. Es sorgt außerdem dafür, dass sich seine Mitarbeiter individuell weiterentwickeln können und dass sich Beruf und Familie vereinbaren lassen.

Die MTU wird hinsichtlich nicht-finanzieller Kennzahlen von Ratingagenturen und unabhängigen Experten regelmäßig bewertet und ausgezeichnet. Bei oekom research, einer der weltweit führenden Rating-Agenturen im nachhaltigen Anlagesegment, wird die MTU im Gesamtrating mit dem Prime Status (C+) bewertet. Seit 2014 ist sie zudem in der nachhaltigen Indexfamilie STOXX ESG Leader Indices in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung vertreten.

Die MTU erläutert ihr nachhaltiges Maßnahmenpaket auf rund 100 Seiten und gibt zudem Einblicke in fernere Zukunftsthemen – etwa ins elektrische Fliegen.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2016 ist auf der MTU Aero Engines Website verfügbar:

http://www.mtu.de/de/unternehmen/corporate-responsibility/nachhaltigkeitsberichte/

In die Bemühungen für nachhaltiges Wirtschaften bezieht die MTU auch ihre Stakeholder und die Öffentlichkeit ein und hat daher eine Befragung auf ihrer Website platziert: http://survey.mtu.de/corporate-responsibility/.

MTU Aero Engines AG

Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Die Kernkompetenzen der MTU liegen bei Niederdruckturbinen, Hochdruckverdichtern, Turbinenzwischengehäusen sowie Herstell- und Reparaturverfahren. Im zivilen Neugeschäft spielt das Unternehmen eine Schlüsselrolle mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Hightech-Komponenten im Rahmen internationaler Part-nerschaften. MTU-Bauteile kommen bei einem Drittel der weltweiten Verkehrsflugzeuge zum Einsatz. Im Bereich der zivilen Instandhaltung zählt das Unternehmen zu den Top 5 der weltweiten Dienstleister für Luftfahrtantriebe und Industriegasturbinen. Die Aktivitäten sind unter dem Dach der MTU Mainte-nance zusammengefasst. Auf dem militärischen Gebiet ist die MTU Aero Engines der Systempartner für fast alle Luftfahrtantriebe der Bundeswehr. Die MTU unterhält Standorte weltweit; Unternehmenssitz ist München. Im Geschäftsjahr 2016 haben rund 9.000 Mitarbeiter einen Umsatz in Höhe von rund 4,7 Milliarden Euro erwirtschaftet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.