MT Aerospace mit der Produktion von zehn Ariane 5-Sets beauftragt

Arbeitsplätze in Augsburg auch für Übergangsphase zu Ariane 6 gesichert

(PresseBox) ( Augsburg, )
MT Aerospace wird für die letzten zehn Ariane 5 ECA-Träger die metallischen Boostergehäuse, Tanks und weitere Leichtbaustrukturen produzieren. Die Aufträge von Europropulsion (Booster), ArianeGroup (Strukturen) und Eurocryospace (Tanks) liegen dem Augsburger Raumfahrtunternehmen vor.

In zwei Jahren soll die zukünftige, europäische Trägerrakete Ariane 6 schrittweise den Startbetrieb auf dem Weltraumbahnhof im südamerikanischen Kourou übernehmen. Um den reibungslosen Übergang zwischen 2020 und 2022 zu gewährleisten, ist im Januar das sogenannte PC-Serienlos über die letzten zehn Ariane 5-Raketen von ArianeGroup und Arianespace bekannt gegeben worden.

Mit der Fertigung der ersten Komponenten des neuen Auftrags wurde bei MT Aerospace bereits begonnen. Dadurch sind nicht nur die Auslieferung bis 2020 und eine lückenlose Umstellung von Ariane 5 zu 6 gesichert, sondern ebenfalls die Arbeitsplätze bei MT Aerospace am Standort Augsburg in der Übergangsphase bis die Produktion für die Komponenten der Ariane 6 voll hochgefahren wird.

MT Aerospace wird mit Auslieferung des letzten Shipsets Mitte 2020 am Bau von insgesamt 93 Ariane-Trägern des Typs 5 mitgewirkt haben. Ariane 5 ist seit 1996 im Einsatz und stellt die bisher zuverlässigste, leistungsfähigste und erfolgreichste Rakete dar.

An der Entwicklung und Industrialisierung des Ariane 6-Trägersystems ist MT Aerospace maßgeblich beteiligt. Mit einem Industrieanteil von gut 10 Prozent treibt MT Aerospace als „Risk-Share-Partner“ und „Cluster Prime“ für Metall-Strukturen technische Innovationen und die Wettbewerbsfähigkeit für diese zukünftige Trägerrakete voran.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.