"Powered by SAP NetWeaver"-Zertifizierung treorbis-Variantenlösung erhält Gütesiegel von SAP

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Variantenlösung des SAP-Partners treorbis GmbH aus Hamburg hat von der SAP Deutschland AG & Co. KG das Zertifikat "Powered by SAP NetWeaver" erhalten. Mit diesem Gütesiegel bestätigt das SAP Integration and Certification Center (SAP ICC), dass die modular aufgebaute, ABAP-basierte Variantenlösung zu 100 Prozent auf SAP-NetWeaver-Technologie basiert, komplett in SAP ERP integriert und uneingeschränkt releasefähig ist. Die einzelnen Komponenten der treorbis-Variantenlösung lassen sich problemlos mit den SAP-Standard-Elementen für die Variantenkonfiguration (LO-VC) kombinieren.

Das Add-On bietet Fertigungsunternehmen, die SAP ERP einsetzen, eine einfach zu bedienende Oberfläche und durchgängige IT-Unterstützung bei der Produktkonfiguration, die damit effizient, schnell, flexibel und in hoher Qualität direkt in SAP durchgeführt werden kann. Die treorbis-Variantenlösung lässt sich branchenunabhängig einsetzen und unterstützt die Prozesse im Vertrieb, im Einkauf, bei der Produktionsplanung und -steuerung und bei der strukturierten Projektabwicklung über Netzpläne mit dem SAP-Projektsystem.

Im Vertrieb können Produkte mit identischen Merkmalswerten für einzelne Auftragspositionen auf Auftragskopfebene konfiguriert werden.

Bestellvorgänge lassen sich somit schnell und mit geringem Aufwand anlegen, denn die Merkmalswerte werden einmalig im Auftragskopf eingegeben, nicht einzeln für jede Position. In einem "Einkaufscockpit", in dem die Beschaffungsprozesse mit externen Lieferanten durchgeführt werden, werden alle relevanten Daten und Informationen für konfigurierte Produkte übersichtlich und transparent gebündelt. Welche Produktinformationen angezeigt werden, legen die Mitarbeiter im Einkauf in Abhängigkeit des Materials individuell fest. Auch die Produktionsplanung wird flexibler, denn die Arbeitsvorbereitung kann mit der treorbis-Lösung gleichartige Fertigungsmaterialien, die etwa dieselben Oberflächenfarben oder Maße besitzen, logisch in Paketen zusammenfassen. Dadurch werden der Belegfluss und - insbesondere bei

Änderungen - auch die Prozessschritte deutlich reduziert. Die in einem Fertigungspaket gebündelten Aufträge lassen sich zudem flexibel ordnen oder nach Bedarf auch löschen.

Die treorbis-Variantenlösung sorgt außerdem für Kostentransparenz bei jeder Produktvariante, denn von der Anfrage bis hin zur Auslieferung werden Plan-, Ist- und Sollwerte miteinander verglichen und so nicht rentable Produkte oder "Ladenhüter" identifiziert. Für die Kostenanalysen beim Produkt-Controlling können zusätzlich Reportingwerkzeuge des SAP NetWeaver Business Warehouse (SAP NetWeaver BW) oder der SAP BusinessObjects Business-Intelligence-Plattform eingesetzt werden.

Dank einer mehrstufigen Implementierungsmethodik und dem fundierten Wissen der treorbis-Experten lässt sich die Variantenlösung zügig und zu überschaubaren Kosten einführen. Durch deren modularen Aufbau können Unternehmen genau die Funktionen auswählen und nutzen, die sie benötigen. Die Anschaffung des Add-On amortisiert sich zudem schnell, da im Vergleich zum LO-VC der Aufwand für den Support der Konfiguration durch die interne IT-Abteilung um bis zu 80 Prozent und der für die Stammdatenpflege um bis zu 60 Prozent gesenkt werden kann. Möglich ist dies, weil Merkmale der verschiedenen Varianten eines Produktes mit ihren wechselseitigen Beziehungen nicht mehr in einer individuellen Syntax, dem SAP-Beziehungswissen, hinterlegt werden, sondern zentral in den treorbis-"Entscheidungstabellen". Somit wird das materialabhängige Beziehungswissen wird durch ein wertneutrales Beziehungswissen ersetzt, was wiederum die Anzahl dieser Objekte im SAP-System stark reduziert.

Das macht die Datenstrukturen einfacher und übersichtlicher, verringert den Aufwand zur Abbildung und Pflege der Variantenvielfalt und optimiert die gesamte Wertschöpfungskette. Die Entscheidungstabellen werden von den Fachanwendern weitgehend in Eigenregie in einem "Pflege-Cockpit" direkt in SAP ERP verwaltet und bearbeitet. Die treorbis-Variantenlösung sieht nicht zuletzt die Anbindung externer Lösungen, wie etwa von Vertriebswerkzeugen und CAD-Systemen, in den Konfigurationsprozess vor.

"Wir freuen uns sehr über die 'Powered by SAP NetWeaver'-Zertifizierung.

Sie bestätigt, dass die treorbis-Variantenlösung nahtlos und releasesicher in eine vorhandene SAP-ERP-Infrastruktur integrierbar ist, was für Investitionssicherheit sorgt. Dank des hohen Bedienkomforts können Fachanwender die Konfigurationsprozesse weitgehend selbst und ohne Unterstützung der internen IT durchführen. Das bringt den Unternehmen vielfältigen geschäftlichen Nutzen und ermöglicht einen zeitnahen Return on Investment", erklärt Michael Neuhaus, Geschäftsführer der treorbis EPI GmbH.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.