Ganz Europa kickert mit

Lidl und MRM//McCANN starten die größte Mitmach-­‐WM des digitalen Zeitalters

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Endlich ist wieder Fußball-Weltmeisterschaft - und wirklich alle können mitmachen! Diesen Traum erfüllt Lidl jetzt seinen rund 11 Millionen Facebook-Fans in Europa. Mit einem einzigartigen Fußball-Kicker-Turnier in dem ausschließlich Elfmeter-Duelle gespielt werden. Der Clou: Die Kicker-Tische stehen in Frankfurt am Main, doch mitkickern kann jeder. Über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone, man braucht lediglich einen Facebook-Account.

Spielen unter Profi-Bedingungen

Am "Lidl Fan Cup" nehmen 23 europäische Länder teil. Für Sieg oder Unentschieden gibt es Punkte für das eigene Land. So wird parallel zur echten Fußball-Weltmeisterschaft nach einem Turnier-Modus die Siegernation ermittelt. Gespielt wird an 50 echten Kickertischen auf 100 Spielfeldern. Jeder Spielzug wird von einer der 300 Kameras aufgezeichnet und beiden Mitspielern online gezeigt - für ein Live-Erlebnis mit Wettkampfatmosphäre.

Auf die Technik kommt es an

Nicht nur auf dem Rasen, sondern auch beim Lidl Fan Cup: Für eine fantastische User Experience kommen 112 Arduino YUN Mikrokontroller Boards und 336 Schrittmotoren an den Kickertischen zum Einsatz. Mehr als 100.000 Zeichen Programmiercode, 57.000 Einzelkomponenten und über 10.000 Kabelmeter verbinden die 480 Tischfußballfiguren mit den Devices der Spieler.

Bandenwerbung und mehr

Ganz wie bei den Profis darf auch beim Lidl Fan Cup das Sponsoring nicht fehlen. "Werbung an einer Stelle, an der man sie auch erwartet und akzeptiert, das ist beim Fan Cup bestens gelungen", sagt MRM//McCANN Managing Director Andreas Brückner. "Die Kickertische tragen alle den Namen von Lidl-Eigenmarken und diese sind auch auf den Banden präsent. Was man aus dem Stadion kennt, funktioniert digital hervorragend."

Umfassendes Kampagnen-Paket

Begleitet wird die von MRM//McCANN entwickelte Aktion von einer ausgefeilten Facebook Content-Strategie, verschiedenen Videos auf sozialen Plattformen und einer groß angelegten Werbekampagne in den Lidl Märkten am POS und in Handzetteln. Um das Projekt zusätzlich bekannt zu machen, hat beispielsweise Italien einen PR-Event im Mailänder San Siro Stadion mit Weltmeister Fabio Grosso veranstaltet. Bulgarien kam mit der amtierenden Tischkicker-Weltmeisterin Ekaterina Anarkonova zu Besuch in die Lidl Arena nach Frankfurt. Beide Superstars haben auch je einen Kickertisch signiert.

Digitale und echte Welt werden eins

Über das Handy einen Kickertisch in Echtzeit steuern - solche Verschmelzungen von digitaler und echter Welt werden in Zukunft immer selbstverständlicher. "Wir sprechen hier von einer digitalen Infrastruktur, bei der zwar alles digitaler wird, aber die Technik sich dennoch immer stärker nahtlos in unseren Alltag integriert ohne uns zu stören", so Dominik Heinrich, verantwortlicher Creative Director Innovation bei MRM//McCANN.

Lidl weiter auf Innovationskurs

"Mit dem LIDL Fan Cup unterstützen wir unseren Kunden Lidl dabei, weiterhin konsequent auf Innovation zu setzen und zünden mit einer bisher ungesehenen Social Media Kampagne die nächste Engagement-Stufe des größten deutschen Discounters auf Facebook. Gamification, Joy of use, Wettbewerb und Internationalität stehen zur Aktivierung der Lidl Fanbase von über 11 Mio. Fans ebenso im Vordergrund wie auch unser Anspruch, digitale und reale Welt zu verschmelzen," so Ruber Iglesias, CEO von MRM//McCANN.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.