Moxa schließt sich Cisco, GE, IBM, Intel und AT&T im Industrial Internet Consortium an

(PresseBox) ( Unterschleissheim, )
Moxa ist dem Industrial Internet Consortium™ (IIC) beigetreten. Das IIC ist eine gemeinnützige Partnerschaft zwischen Industrie, Regierung und Hochschulen mit dem Zweck, den globalen Einsatz von miteinander verbundenen Geräten, intelligenter Analyse und Menschen zu beschleunigen. Moxa ist eines der ersten Unternehmen aus der Automatisierungstechnik, das dem Konsortium beitritt.

"Moxa ist ein langjähriger Hersteller von robusten Konnektivitäts- und Netzwerklösungen für den industriellen Einsatz in den Bereichen Fabrikautomation, Öl und Gas, Transportwesen, Energiewirtschaft und Schienenverkehr" sagt Dr. Richard Soley, Vorstandsvorsitzender des Industrial Internet Consortium. "Mit seiner Expertise im Bereich der betriebskritischen Anwendungen und rauen Umgebungsbedingungen leistet Moxa einen wertvollen Beitrag zum Konsortium. Wir freuen uns auf Moxas Mitwirken bei der Entwicklung vorbildlicher Verfahren und Standards für das industrielle Internet."

AT&T, Cisco, GE, IBM und Intel bildeten das IIC Anfang 2014 mit dem Ziel, den Zugang zu Daten durch eine verbesserte Integration der physischen und digitalen Welt zu fördern. Das IIC ist für alle Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen offen, die Interesse daran haben, das industrielle Internet voranzutreiben. Zusätzlich dazu, eine sofortige, sichtbare Plattform für ihre Ansichten zu bieten, wirken Mitglieder des Konsortiums daran mit, in Arbeitskomitees wichtige Beziehungen zu Technologieführern, Herstellern, Universitäten und der Regierung zu entwickeln.

"Moxa unterstützt die Mission des IIC vollumfänglich", sagt John Yelland, VP Global Marketing bei Moxa. "Seit über 25 Jahren hat sich Moxa auf industrielle Netzwerktechnik- und Computing-Lösungen spezialisiert, die den Zugang zu kritischen Betriebsdaten über gesamte Unternehmen hinweg ermöglichen. Das IIC ist eine spannende Gelegenheit für uns und die Mitgliedsunternehmen, Standards zu entwickeln, die die Interoperabilität maximieren und es dem industriellen Internet ermöglichen werden, sein volles Potenzial zu entwickeln. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und verpflichten uns zur vollen Unterstützung."

www.moxa.com

Über das Industrial Internet Consortium

Das Industrial Internet Consortium TM (IIC) ist eine nicht auf Gewinn ausgerichtete Organisation mit offener Mitgliedschaft, die die Prioritäten und der Industrie, Regierung und von Universitäten katalysiert und priorisiert und die Weiterentwicklung von Technologien ermöglichen soll. Seit der Gründung im März 2014 adressiert das IIC systematisch die Komplexität des industriellen Internets mit dem Ziel, dessen Einsatz zu fördern, damit dieser zu greifbaren Geschäftsergebnissen führen kann. www.iiconsortium.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.