unternehmensWert Mensch: ESF und m.o.v.e. hr stärken Position von Arbeitnehmern

(PresseBox) ( Hamburg, )
.
- m.o.v.e. hr beteiligt sich am Europäischen Sozialfond (ESF)-Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur Stärkung des Personalstamms von klein- und mittelständischen Unternehmen
- Gesundheit und Wohlbefinden der Arbeitnehmer sollen künftig aktiver gefördert werden

Der Name spricht für sich: Im Mittelpunkt des ESF-Förderprogramms "unternehmensWert: Mensch"* des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales stehen klar die Arbeitnehmer. Ziel des Programms ist es, Unternehmen beim Aufbau und Bewahren eines festen und hochqualifizierten Personalstamms zu unterstützen. Mit dabei ist auch der Hamburger Personaldienstleister m.o.v.e. hr GmbH (www.move-hr.de): "Gerade im Hinblick auf die zunehmende Zahl älterer Mitarbeiter und auf das wachsende Problem psychischer Erkrankungen sind Präventivmaßnahmen der Unternehmensführung gefragt. Arbeitgeber haben längst ihr wichtigstes Kapital erkannt: einen zufriedenen und vor allem gesunden Personalstamm", betont Jens-Peter Paulsen, Geschäftsführer der m.o.v.e. hr GmbH.

Unternehmen müssen nach Meinung der m.o.v.e.-Personalexperten mehr Wert auf ein funktionierendes Gesundheitsmanagement legen. Neben den bekannten Klassikern der Gesundheitsförderung wie gesunde Ernährung, gesundheitsfördernde Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung und Vermeidung gesundheitlicher Risiken, z. B. durch das Rauchen, spielt das Führungsverhalten eine herausragende Rolle. Es ist einerseits verantwortlich, eine Balance zwischen Lebens- und Arbeitswelt herzustellen, schädlichen Stress und Konflikte zu vermeiden und für ein als gerecht empfundenes Vergütungssystem zu sorgen. Andererseits ist es genau so wichtig, dass die Unternehmensleitung dauerhafte Strukturen (Risiken erkennen, beheben und Erfolg kontrollieren und messen) einführt und entsprechendes Know-how im Unternehmen anreichert. "Fachkräftemangel, demografischer Wandel, zunehmende Krankheitstage - um den daraus resultierenden Problemen entgegen zu wirken, müssen Führungskräfte schnell reagieren und gerade klein- und mittelständische Unternehmen gesundheitsfördernd gestalten", so Paulsen.

Im Zuge des ESF-Programms "unternehmensWert: Mensch" bietet die m.o.v.e. hr GmbH individuelle Beratung für Betriebe (bis 250 Mitarbeiter) an, die bereits schon den Weg zur Stärkung des Personals eingeschlagen haben oder noch ganz am Anfang stehen. "Wir beraten Unternehmen bei der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements genauso wie bei der strategischen Personalführung und -planung und schaffen so ein besseres Klima für Arbeitnehmer, damit beide Seiten davon profitieren", so Paulsen. Startschuss für das Förderprogramm ist Oktober 2012. Geplant ist bisher eine Laufzeit bis 2014, mit Chance auf Verlängerung. Paulsen: "Da jeder Euro, der in ein betriebliches Gesundheitsmanagement investiert wird, nachweislich drei Euro zurückbringt, vergrößert die 80%ige finanzielle Unterstützung durch die Bundesregierung die Wirkung beträchtlich, So können wir optimal und langfristig helfen. Schon durch 2.000 - 3.000 Euro Eigenbeitrag können 10 bis 15 Tage Beratung finanziert werden."

*Weitere Informationen zum ESF-Programm unter: http://www.esf.de/portal/generator/18382/programm__unternehmenswert__mensch.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.