PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 229309 (Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG)
  • Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
  • Leuschnerstr. 1
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.motorpresse.de
  • Ansprechpartner
  • Ralph Alex
  • +49 (711) 182-1144

Wissmann: Verschrottungsprämie reicht nicht

VDA-Präsident fordert CO2-basierte Kfz-Steuer schon zum 1. Juli 2009

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die von der Bundesregierung vorgeschlagene Verschrottungsprämie für Altautos hat VDA-Präsident Matthias Wissmann als "ergänzendes Element" begrüßt, hält die Prämie aber nicht für ausreichend, um die Autokonjunktur anzukurbeln. Im Interview mit auto motor und sport verlangt Wissmann die kurzfristige Einführung der CO2-basierten Kfz-Steuer. "Eine Umweltprämie kann aus meiner Sicht ein ergänzendes Instrument sein. Für uns ist der Kern der Überlegungen eindeutig die Neuordnung der Kfz-Steuer. Wir brauchen langfristige Planungssicherheit und Anreize zum Kauf neuer, umweltfreundlicher Fahrzeuge, und das kann nur die CO2-basierte Kfz-Steuer gewährleisten, die bald kommen muss. Am besten noch zum 1. Juli 2009."

Das Auto sei ein so langlebiges Produkt, dass die bis Sommer 2009 befristete Steuerbefreiung nicht ausreiche. Diese habe zwar einen noch stärkeren Einbruch der Autokäufe im Dezember verhindert. "Doch die Autokäufer fragen immer auch, was geschieht nach dem Juni 2009. Das Auto ist ein langlebiges Konsumgut, die Leute wollen doch auch wissen, was sie nach 2010 bezahlen müssen. Die Einführung der CO2-basierten Kfz-Steuer kann nicht durch kurzfristige Maßnahmen ersetzt werden."

Auch den Ansatz der Bundesregierung für die Verschrottungsprämie will Wissmann modifizieren. "Ich bin der Meinung, man muss eine solche Umweltprämie nicht unbedingt an die Verschrottung knüpfen. Eine Umweltprämie bei der Neuzulassung würde aus meiner Sicht am unbürokratischsten zu realisieren sein", so Wissmann. "Die Gebrauchtwagen sollten mindestens zehn Jahre alt sein, und die Prämie sollte für alle Neuwagen ab Euro 4 gelten."

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.