PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235395 (Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG)
  • Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
  • Leuschnerstr. 1
  • 70174 Stuttgart
  • http://www.motorpresse.de
  • Ansprechpartner
  • Monika Klein
  • +49 (711) 207030-5505

Das Google-Handy T-Mobile G1 im Labortest: gut für Privatanwender, keine Option für Business-Nutzer

(PresseBox) (Stuttgart, ) Pünktlich zum deutschen Marktstart hat connect, Europas größtes Magazin zur Telekommunikation, das erste Google-Handy getestet. Fazit: Privatanwender profitieren von der einfachen Bedienung und dem offenen Konzept, für Businesskunden ist das Gerät mangels Outlook-Abgleich und Exchange-Server-Anbindung bislang keine Alternative.

Das erste Handy, das mit dem von Google initiierten offenen Handy-Betriebssystem Android läuft, ist nun auch in Deutschland erhältlich. Das exklusiv bei T-Mobile vertriebene Gerät hinterließ im connect-Test einen gemischten Eindruck und schnitt mit der Note befriedigend ab. Das G1 ist weitgehend auf die bekannten Google-Dienste ausgerichtet und erfordert auch zwingend einen Google-E-Mail-Account. Dabei sammelt Google etliche Daten über den Nutzer, so werden nicht nur die Mails, sondern auch Adressbuch- und Kalendereinträge zu Google-Servern übertragen - hier muss jeder selbst entscheiden, wieviel er von sich preisgeben will. Die Anbindung an gängige Office-Lösungen wie Outlook ist bislang nur rudimentär gelöst, was das G1 für Business-Nutzer zunächst uninteressant macht - zumal auch keine Office-Programme wie Word oder Excel installiert sind, noch nicht einmal einen PDF-Reader brachte das Testgerät mit. Privatanwender hingegen profitieren von der einfachen Menüführung, der guten Tastatur, dem zuverlässig reagierenden Touchscreen und dem guten Internet-Browser. Im Messlabor der Testfactory Stuttgart konnte sich das G1 gut behaupten: Die Ausdauer ist bei ständiger Internet-Nutzung natürlich begrenzt - wer häufig surft und den integrierten GPS-Empfänger zur Standort-Bestimmung nutzt, der muss abends nachladen. Die Messungen der Empfangs- und Sendeleistung sowie der Akustik bewerteten die Ingenieure dagegen mit einem glatten Gut.

Ähnlich wie mit Apples iPhone kann man mit dem G1 in einem speziellen Software-Shop namens Android Market Zusatzprogramme laden, die im Moment noch allesamt kostenlos sind - entsprechend ist die Auswahl eher von begrenztem Nutzen. Doch die offene Plattform soll dafür sorgen, dass findige Entwickler zahlreiche nützliche Tools bereitstellen, die dann gegen Entgeld geladen werden können; hier wird die Auswahl nach dem Mobile World Congress in Barcelona, auf dem weitere Android-Handys vorgestellt werden, mit Sicherheit steigen.

Weitere Parallele zum iPhone: Wer ein G1 kaufen will, muss einen entsprechenden Tarif beim Netzanbieter T-Mobile buchen. Auch fürs G1 haben die Bonner vier Pakete geschnürt - die Combi-Flats XS (24,95 Euro/Monat), S (44,95 Euro/Monat), M (59,95 Euro/Monat) und L (119,95 Euro/Monat). Die G1-Tarife schneiden im Vergleich zu den bestehenden iPhone-Tarifen vor allem für Normal- und Vielnutzer deutlich besser ab - zwar ist die Nutzung generell nicht billig, doch dafür sind in den Paketen mit Ausnahme des kleinsten XS-Tarifs jede Menge Inklusivleistungen wie eine UMTS/HSDPA-Flat, eine WLAN-Flat und ab dem M-Paket auch eine Sprachflat ins Festnetz und ins T-Mobile-Netz enthalten, im L-Paket sogar in alle Netze. Zudem ist der Gerätepreis fürs G1 sehr moderat angesetzt: Im XS-Tarif zahlt man 59,95 Euro, ansonsten 1 Euro. Powernutzer müssen allerdings mit einem Manko leben: Eine Multi-SIM-Lösung, die die Nutzung des Tarifs mit bis zu drei Geräten erlaubt, bietet T-Mobile nicht an.

Den Testbericht finden Sie unter www.connect.de/testbericht/T-Mobile-G1_5205090.html

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH wurde 1998 durch die Fusion des DMV-Franzis Verlages mit Magna Media gegründet. Sie zählt heute mit ihren Special-Interest-Titeln rund um das Spektrum IT, TK/Mobil, Unterhaltungselektronik und Foto zu den führenden Technik-Verlagen in Deutschland und ist bekannt durch die Magazine PCgo, PC Magazin, Internet Magazin, Business&IT und HomeVision sowie die Special-Interest-Titel fotolife, mobilelife, linuxlife und Royal Flush.

Zum 01.08.08 übernahm die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH den Geschäftsbereich "Telekommunikation & Consumer Electronics" mit den Medienmarken connect, AUDIO, video, stereoplay, autohifi und COLORFOTO von der Motor Presse Stuttgart.

WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH ist kompetenter Servicepartner für anspruchsvolle Unternehmenskommunikation und bietet die Bandbreite von erstklassigen Magazinen, hochwertigen Imagebroschüren bis hin zu Internet- und Multimediaprojekten als Customized-Publishing-Projekte.

Das 2008 neu gestartete Internetportal www.magnus.de bündelt das gesamte Verlagsangebot unter einem Dach.

WEKA MEDIA PUBLISHING ist Teil der 1973 gegründeten WEKA Firmengruppe, die heute aus insgesamt über 20 Unternehmen in ganz Europa besteht.