Mosaic gibt vorläufige Konzernergebnisse des dritten Quartals 2004 bekannt

(PresseBox) ( Bonn, )
Der Mosaic Konzern (Mosaic Software AG: Prime Standard, ISIN: DE0007100208) hat im laufenden Geschäftsjahr 2004 in seinen Kernmärkten eine strategische Fokussierung ausschließlich auf Geschäftsfelder mit hohem Wachstumspotenzial vollzogen, um langfristig den Geschäftserfolg und die Marktposition des Mosaic Konzerns zu sichern.

Damit verbunden war eine vollständige Restrukturierung der Tochtergesellschaft Mosaic Geva GmbH. Zudem wurde das Preis/Leistungsangebot des EDI-TradePortals an die allgemeine Markt- und Umsatzentwicklung insbesondere im Handel angepasst und ein neues Geschäftsmodell eingeführt. Wachsende Transaktionszahlen und über 3.000 auf das EDI-TradePortal aufgeschaltete Lieferanten sowie inzwischen mehr als 60 Handelsunternehmen, die an der größten E-Community der Branche teilnehmen, zeigen, dass der Markt das Geschäftsmodell annimmt.

Die Entwicklung der Umsatzerlöse war im dritten Quartal von mehreren Faktoren beeinflusst. Die Restrukturierung der Mosaic Geva GmbH prägte den Bereich Financial Solutions. Die Ertragsanalyse des operativen Geschäfts der Mosaic Geva GmbH bis zum 30. September 2004 zeigt die verbesserten Rahmenbedingungen, die geschaffen wurden.

Die Entwicklung der Umsatzerlöse im Bereich E-Business-Integrationslösungen hat im dritten Quartal 2004 die Einschätzung bestätigt, dass mit der Durchsetzung eines neuen Geschäftsmodells eine Übergangsphase verbunden ist und sich die damit verbundenen Umsatzerwartungen erst zukünftig auf die Ertragslage auswirken werden.

Für das dritte Quartal 2004 erwartet Mosaic einen Konzernumsatz von TEUR 1.865 gegenüber TEUR 3.746 im Vergleichsquartal des Vorjahres. Das EBITDA wird im dritten Quartal 2004 -TEUR 1.139 erreichen (Vergleichsquartal 2003: TEUR 1.023); das erwartete EBIT wird bei -TEUR 2.167 (Vergleichsquartal 2003: -TEUR 540) liegen.

Mosaic wird das dritte Quartal voraussichtlich mit einem Jahresergebnis von -TEUR 1.358 (Vergleichsquartal 2003: -TEUR 443) abschließen.

Die Kapitalstruktur des Mosaic Konzerns zum 30. September 2004 weist eine mit 74,2 Prozent hohe Eigenkapitalquote auf. Der Mosaic Konzern verfügt zum gleichen Stichtag über liquide Mittel in Höhe von EUR 4,0 Millionen, die leicht unter dem Niveau des Vergleichsquartals liegen (TEUR 4.318).

Weitere Geschäftszahlen und eine ausführliche Kommentierung der Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten werden mit dem 9-Monatsbericht 2004 am 11. November 2004 veröffentlicht ( www.mosaic-aktie.de ).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.