MorphoSys erhält klinischen Meilenstein für Start von Phase 1-Studie mit neuem Antikörper gegen Krebs

(PresseBox) ( Martinsried, )
Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX, OTC: MPSYY) gab heute den Erhalt einer Meilensteinzahlung von Novartis bekannt. Sie wurde ausgelöst durch den Beginn einer klinischen Phase 1-Studie eines neuen HuCAL-Antikörpers zur Krebsbehandlung. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben.

"Das ist der dreizehnte MorphoSys-Antikörper, den Novartis in klinischen Studien untersucht. Unsere Kooperation mit Novartis ist damit eine der erfolgreichsten Antikörper-Allianzen in unserer Industrie überhaupt", kommentierte Dr. Marlies Sproll, Forschungsvorstand der MorphoSys AG. "Im Laufe dieses Jahres ist unsere Wirkstoff-Pipeline weiter gereift und enthält aktuell mehr Programme in klinischen Studien als jemals zuvor. Das spiegelt den großen Wert der MorphoSys-Technologie und der daraus resultierenden Produkte wider - sowohl in dem zusammen mit Partnern entwickelten wie auch unserem firmeneigenen Portfolio."

Die MorphoSys-Pipeline umfasst nun 28 Programme in klinischer Entwicklung. Davon befinden sich zwei in Phase 3, 15 in Phase 2 und elf in Phase 1. Novartis hat aktuell 13 HuCAL-Antikörper in klinischer Entwicklung, von denen sich sechs in Phase 2 und sieben in Phase 1 befinden.

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, Ylanthia®, 100 billion high potentials®, arYla®, CysDisplay®, RapMAT®, LanthioPep®, Lanthio Pharma® und Slonomics® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.