Sagem Orga erhält als erstes Unternehmen im deutschen eGK-Markt die "Common Criteria" (CC) Zertifizierung für seine eHealth Plattform MICARDO

Paderborn, (PresseBox) - Erneut hat Sagem Orga als bisher einziges Unternehmen eine für die neue Telematik-Infrastruktur der deutschen elektronischen Gesundheitskarte entscheidende Zertifizierung erhalten: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bescheinigte dem Chipkarten-Experten jetzt offiziell, dass die Version 3 des Betriebssystems MICARDO sämtliche Sicherheitskriterien erfüllt.

Das Betriebssystem MICARDO ist eine leistungsstarke Plattform und die Basis der Entwicklungen der verschiedenen Varianten der Gesundheitskarten. Sowohl die neue Gesundheitskarte für Patienten (eGK) als auch der Heilberufsausweis für Ärzte und Apotheker (HBA und SMC) wird unterstützt. Für sämtliche Kartenversionen der künftigen Telematik-Infrastruktur (eGK, HBA und das Sicherheitsmodul SMC) hatte Sagem Orga bereits zuvor die offizielle Zulassung durch die gematik erhalten. Nun bestätigt die Common Criteria-Zertifizierung durch das BSI, dass auch die zugrundeliegende Betriebssystemarchitektur MICARDO höchste sicherheitstechnische Anforderungen erfüllt.

Damit ist Sagem Orga derzeit der einzige Hersteller, der für sämtliche Chipkarten der Telematik-Infrastruktur im Gesundheitswesen zugelassen ist und dessen Betriebssystemplattform das Common Criteria-Sicherheitszertifikat hat. "Die Zertifizierung der MICARDO eHealth Plattform durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik untermauert erneut Sagem Orgas führende Rolle bezüglich Sicherheit in der Infrastruktur der deutschen elektronischen Gesundheitskarte", so Silvio Stockmann, Vice President und Leiter des Bereichs Health, ID, Payment bei Sagem Orga. "Wir haben ein für uns wichtiges strategisches Ziel erreicht, denn die Technologieführerschaft und die Verfügbarkeit von Chipkartensoftware in diesem Bereich ermöglicht es uns, den Kunden optimal und mit fundierter Erfahrung bei der Umstellung auf die neue Chipkartengeneration zu begleiten. Mit modernsten eHealth-Karten, Terminals und Sicherheitsmodulen in Frankreich und Deutschland ist Sagem Orga ideal aufgestellt für eHealth-Projekte in der EU, speziell im Hinblick auf Interoperabilität und Sicherheit."

Bereits in der Vergangenheit setzte das Unternehmen Maßstäbe im eHealth-Projekt Vitale 2: Die französische Gesundheitskarte, die gerade eingeführt wird, wurde von Sagem Orga entwickelt. Die hochsichere Karte basiert auf der MorphoCitiz Plattform und enthält alle Identifikations-, Authentifizierungs- und Digitale Unterschrifts-Funktionen (IAS), die im European Citizen Card Standard (CENTC224WG15) definiert sind. Die Vitale 2 Karte ist sowohl Gesundheits- als auch e-Administrations-Karte. Wie MICARDO besitzt auch Vitale 2 die EAL4+ Sicherheitszertifikate für das Digitale Unterschriften Schutz-Profil.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Melde- und Nachweispflicht für KRITIS-Betreiber

Das IT-Si­cher­heits­ge­setz (IT-SiG) will ein ge­setz­lich ver­bind­li­ches Min­dest­ni­veau an IT-Si­cher­heit er­rei­chen. Als ers­tes sind KRI­TIS-Be­t­rei­ber aus den Be­rei­chen IKT, En­er­gie, Was­ser und Er­näh­rung be­trof­fen. Bis Mai 2018 müs­sen sie ih­re IT nach dem Stand der Tech­nik ab­si­chern. Ein Do­ku­men­ten­ma­na­ge­ment-Sys­tem (DMS) kann bei der tran­s­pa­ren­ten Do­ku­men­ta­ti­on der Maß­nah­men hel­fen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.