PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 710896 (Morgan Advanced Materials)
  • Morgan Advanced Materials
  • Willi-Grasser-Str. 11
  • 91056 Erlangen
  • http://www.morganadvancedmaterials.com
  • Ansprechpartner
  • Dieter Steudtner
  • +49 (9131) 7976-37

Laut Morgan stehen die Saphir-Schaugläser des Unternehmens nun auch für industrielle Anwendungen zur Verfügung

(PresseBox) (Erlangen, ) In der Luftfahrt und in der Militärtechnik hat sich Saphirglas in kritischen Anwendungen bereits als hochleistungs Alternative zu herkömmlichem Glas bewährt. Nun bietet Morgan den Werkstoff auch für verschiedene industrielle Anwendungen an.

Saphir-Schaugläser bestehen aus einem einzelnen Aluminiumoxid-Kristall. Sie sind vom Infrarotbereich über das sichtbare Lichtspektrum bis hin zum ultravioletten Bereich lichtdurchlässig. Gegenüber allen anderen lichtdurchlässigen Werkstoffen zeichnet sich Saphirglas durch die höchste mechanische Festigkeit aus. Übertroffen wird es nur von Diamant. Saphir-Schaugläser sind unempfindlich gegenüber extremen Umgebungsbedingungen vom kryogenen Bereich (bei -150⁰C und darunter) bis hin zu 2000⁰C. Außerdem hat Saphir mit 2040⁰C den höchsten Schmelzpunkt. Dank seiner extremen Härte und seiner großen mechanischen Festigkeit ist auch die Temperaturwechselbeständigkeit hoch. Oberflächenfehler und das Risiko einer Entglasung sind praktisch ausgeschlossen. Darüber hinaus zeichnen sich Saphir-Schaugläser durch eine hohe chemische Beständigkeit aus. In Systemen mit hochenergetischer Strahlung können spezielle strahlungsabschirmende Gläser eingesetzt werden. So wird sichergestellt, dass die Sicht klar bleibt (keine Verdunklung durch UV-Strahlung). Aufgrund der hohen Dielektrizitätskonstante sowie der geringen Dielektrizitätsverluste eignet sich der Werkstoff für den Einsatz in verlustarmen, langwelligen Strahlungs-Anwendungen und für elektrische Isolatoren.

Saphir-Schaugläser sind entweder ab Werk vormetallisiert und lassen sich damit beim Kunden im Hartlötverfahren leicht mit Fassungen verbinden. Oder sie werden entsprechend den Kundenanforderungen als komplette Einheit mit Metallgehäuse geliefert. Im letzteren Fall verfügen sie über eine hermetische Abdichtung. Damit sind sie für ultrahochvakuumdichte Anwendungen geeignet, die immer wieder verschiedene Temperaturzyklen durchlaufen und dennoch eine Helium-Leckrate von 1x 10 -9 mbar l/s oder weniger aufweisen. Die Schaugläser können flach, ein- oder beidseitig mit konvexer Oberfläche geliefert werden.

Andere Anwendungen, in denen Saphir-Schaugläser eingesetzt werden können, sind Infrarot-Temperatursensoren, Halbleiter-Plasma-Prozesse, die chemische Ätztechnik, Industrieöfen, Pyrometer und andere Hochtemperaturanwendungen.

Oliver Petersen von Morgan Advanced Materials erläutert: «Saphir verfügt über einzigartige Eigenschaften. In der Luftfahrt und in der Militärtechnik wird der Werkstoff bereits umfassend eingesetzt. Wir sehen jedoch noch großen Bedarf bei Anwendungen, in denen die Lichtdurchlässigkeit aus Gründen der Prozessqualität oder der Prozesssicherheit in keinem Fall durch Eintrübungen beeinträchtigt werden sollte. Da die Schaugläser mit verschiedenen Dichtungs- und Auflötoptionen erhältlich sind, glauben wir, dass sich die Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitern ließen. Wir haben großes Interesse an Anfragen von Kunden, die die Eigenschaften dieses Materials in ihren Anwendungen nutzen möchten.»

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.morgantechnicalceramics.com/metallising.

Morgan Advanced Materials

Morgan Advanced Materials ist ein weltweit in der Werkstofftechnik tätiges Unternehmen, das eine breite Palette hochspezieller technischer Produkte mit außergewöhnlichen Eigenschaften für vielfältige Industrien und verschiedenen Standorte anbietet.

Aus einer umfangreichen Palette fortschrittlicher Materialien fertigen wir Komponenten, Baugruppen und Systeme, die deutlich verbesserte Leistungen für die Produkte oder Prozesse unserer Kunden bieten. Sie werden für höchste Genauigkeitsansprüche produziert und viele werden für den Einsatz in extremen Umgebungen entwickelt.

Das Unternehmen lebt von Innovationen. Unsere Materialwissenschaftler und Anwendungsingenieure arbeiten eng mit Kunden zusammen, um herausragende und differenzierte Produkte zu schaffen, die effizienter, zuverlässiger und länger funktionieren.

Morgan Advanced Materials ist weltweit präsent mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in 50 Ländern und bedient spezialisierte Märkte in den Bereichen Energie, Transport, Gesundheitswesen, Elektronik, Sicherheit und Verteidigung, Petrochemie und anderen Industriebranchen. Das Unternehmen ist an der Londoner Börse im Bereich Engineeringnotiert (Aktien-Symbol MGAM).

Um mehr über Morgan Advanced Materials zu erfahren, besuchen Sie www.morganadvancedmaterials.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.