MOLOGEN AG verkauft spanische Tochtergesellschaft

(PresseBox) ( Berlin, )
Das Berliner Biotech-Unternehmen MOLOGEN AG hat Ihre spanische Tochtergesellschaft Vivotecnia Research S. L. verkauft. Der Kauf wurde durch spanische Investoren finanziert, die die weitere Expansion der Vivotecnia vorantreiben. Für ihren Anteil von etwa 90 Prozent fließt der MOLOGEN ein Verkaufserlös von rund 1,1 Mio. Euro zu. Die Übertragung der Anteile wurde zum 30. Mai 2007 wirksam.

Der Verkauf generiert neben der Straffung der Unternehmensstruktur zusätzliche finanzielle und personelle Kapazitäten. Diese können nun im Bereich der klinischen Entwicklung der Produktkandidaten in den Indikationen Dickdarmkrebs und Nierenzellkarzinom sowie im Ausbau der kommerziellen Anwendungen der zellbasierten Gentherapie eingesetzt werden.

Vivotecnia Research S. L. wurde im Jahr 2000 durch MOLOGEN gegründet und ist spezialisiert auf die pharmazeutische Auftragsforschung in den Bereichen Toxikologie, Pharmakologie, Biomedizin sowie präklinische Tierstudien. Vivotecnia hat zurzeit rund 20 Mitarbeiter.

"Wir freuen uns, dass das Zukunftspotenzial von Vivotecnia als spezialisierter Anbieter im Bereich der Auftragsforschung mit Hilfe des Engagements der neuen Inhaber weiter ausgeschöpft werden kann", sagte Prof. Burghardt Wittig, Vorstandsvorsitzender der MOLOGEN. "Gleichzeitig können wir uns verstärkt dem wichtigsten strategischen Ziel, der erfolgreichen klinischen Entwicklung unserer aussichtsreichen Krebstherapien, widmen."

Finanzvorstand Jörg Petraß ergänzte: "Mit dem Verkaufserlös von über einer Million Euro bauen wir unsere solide Kapitalausstattung weiter aus. Darüber hinaus passen wir unsere Organisationsstruktur den zukünftigen Anforderungen an und setzen finanzielle Mittel frei für Investitionen in unsere Hoffnungsträger im Bereich Krebs."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.