PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 683289 (Molex Deutschland GmbH)
  • Molex Deutschland GmbH
  • Otto-Hahn-Str. 1b
  • 69190 Walldorf
  • http://www.molex.com
  • Ansprechpartner
  • Britta von Olnhausen
  • +49 (6227) 3091-645

zCD-AOC-Verbindungssystem von Molex - skalierbar bis 400 Gbps

Kompakter Formfaktor für faseroptische Verbindungen entspricht Schnittstellenstandard der CDFP-MSA-Gruppe

(PresseBox) (Walldorf, ) Die Schnittstelle des erst kürzlich vorgestellten zCD™-Verbindungssystems für aktive optische Kabel (AOC) von Molex Incorporated wurde von der führenden Branchenorganisation CDFP MSA als Schnittstelle für das 400-Gbps-Hot-Plug-Modul des Konsortiums ausgewählt.

"Wir freuen uns, eines der derzeit dichtesten Verbindungssysteme anbieten zu können", meint Scott Sommers, internationaler Produktmanager bei Molex. "Das zCD-AOC-Verbindungssystem bietet einen hervorragenden Formfaktor, der dazu beitragen wird, dass sich 400-Gbps-Technologien branchenweit immer mehr durchsetzen."

Das zCD-Verbindungssysterm ist skalierbar für Datenraten bis 400 Gbps und eignet sich damit hervorragend für die Datenübertragung mit hohen Bandbreiten in der Telekommunikation, Netzwerktechnik und im Enterprise Computing. Aufbauend auf der Single-Mode-Siliziumphotonik überträgt das zCD-AOC-Modul von Molex 28 Gbps über 16 bidirektionale Kanäle und bietet dabei hohe Signalintegrität, ausgezeichneten Schutz vor elektromagnetischen Störungen und optimale Kühleigenschaften. Dank des engen Rasters der zCD-Verbindungslösung können OEMs Systeme mit einer Kapazität bis zu 5 Terabyte auf einer einzigen Linecard konzipieren.

Das zCD-AOC ermöglicht eine Übertragung über Entfernungen bis zu 4 km zu einem Bruchteil der Kosten und des Energieverbrauchs optischer Module für hohe Reichweiten. Mit einem Leistungsverlust von 6 W ist es branchenweit eine der sparsamsten faseroptischen Lösungen mit einer hohen AOC-Reichweite. Die zCD-AOC-Module sind für Ethernet-, InfiniBand- und Anwendungen mit proprietären Protokollen ausgelegt.

Der zCD-Stecker ist in einer kurzen Bauform für passive oder aktive Kupferkabel und einer langen Bauform für aktive optische Kabel (AOC) und Transceiver erhältlich und zeichnet sich durch eine gerade Back-Route-Ausführung mit einem Raster von 0,75 mm aus. Eine Elastomerdichtung oder Federlaschen aus Metall bieten Schutz vor elektromagnetischen Störungen. Der Einpresssteckverbinder eignet sich für eine Vielzahl von Kühlmodulen und Kühlkörpern und gewährleistet einen robusten und einfachen Leiterplattenanschluss.

"Die zCD-Verbindungslösung bietet ein hohes Maß an Integration, hohe Leistungsfähigkeit und langfristige Zuverlässigkeit für Kunden von Molex, die eine Datenrate von 400 Gbps mit Datenraten bis 28 Gbps pro Kanal benötigen", führt Sommers weiter aus.

Weitere Informationen zu den zCD-Verbindungssystemen von Molex finden Sie unter www.molex.com/link/zcd.html. Unter www.molex.com/link/register können Sie sich für den Molex e-nouncement Newsletter anmelden.

Molex Deutschland GmbH

Molex bietet neben Steckverbindern komplette Verbindungslösungen für unterschiedliche Bereiche. Dazu gehören u.a. Datenübertragung, Telekommunikation, Verbraucherelektronik, industrielle Anlagen, Automobil- und Nutzfahrzeugbau, Luftfahrt- und Wehrtechnik, Medizintechnik sowie Beleuchtungstechnik. Das 1938 gegründete Unternehmen hat 45 Fertigungsstandorte in 17 Ländern. Die Molex-Website hat die Adresse www.molex.de. Aktuelle Nachrichten über Molex erhalten Sie auch über www.twitter.com/.... Unter www.youtube.com/... können Sie Videos unserer Produkte sehen , über www.facebook.com/... können Sie mit uns in Kontakt treten oder lesen Sie unseren Blog unter www.connector.com.

Molex ist ein eingetragenes Warenzeichen von Molex Incorporated.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.