Molex stellt verbesserte M12-Steckerschnittstellen für Leistungsanwendungen vor

Brad-M12-Steckverbindersystem erfüllt Anforderungen immer komplexerer Anlagen mit hoher Leistungsaufnahme in der industriellen Automatisierung

(PresseBox) ( Walldorf, )
Molex Incorporated präsentiert sein Brad® M12-Leistungsteckverbindersystem, das speziell für die höhere Leistungsaufnahme von Steuerungen, Sensoren und Aktoren in der industriellen Automatisierungstechnik konzipiert ist, und sich gleichzeitig durch eine sehr kompakte Bauweise auszeichnet. Mit diesen für die IEC- und ANSI/EIA-Zulassung angemeldeten Produkten will Molex einen offenen Industriestandard etablieren und eine wachsende Verbreitung auf einer breiten Zahl von Plattformen und bei Produkten unterschiedlichster Hersteller fördern.

Die Brad-M12-Leistungssteckverbinder sind für Anwendungen in der Fabrikautomation optimiert, und für Spannungen bis 630 V und Ströme bis 16,0 A ausgelegt- drei Mal so viel wie bei standardmäßigen M12- Steckverbindern. Die Produkte sind für die bei Leistungsanwendungen üblichen Drahtgrößen geeignet. Ausgestattet mit einer extrem robusten, branchenweit unübertroffenen Codierung und einem Verpolungsschutz zeichnet sich das Steckverbindersystem durch ein verbessertes Steckverhalten aus und lässt sich blind stecken. Außerdem bietet das System berührungsgeschützte elektrische Kontakte. Die Stecker werden in Ausführungen mit 4 Pins und 4 Pins plus PE-Massepin angeboten. Die in Schutzart IP67 ausgeführte Steckschnittstelle gewährleistet einen dichten Anschluss - ideal für den Einsatz in rauen und feuchten industriellen Umgebungen.

"Immer häufiger kommen in der industriellen Automatisierungstechnik komplexe Maschinen zum Einsatz", meint Michael Meckl, Produktmanager bei Molex. "Unsere Brad-M12-Stecker entsprechen der Forderung unserer Kunden nach Bereitstellung einer Gleichstrom- und Wechselstromversorgung ohne Abstriche bei Platzverbrauch oder Haltbarkeit."

Die Produkte aus dem Brad M12-Steckverbindersystem werden in Ausführungen für Wechselstrom (630V, 12,0 A, 2 bis 4 Pins plus PE-(Schutzerde)-Massepin und Gleichstrom (63 V, 16,0 A, 2 bis 4 Pins mit optionalem PE-Massepin) angeboten. Die Wechselstromversion ist ausgelegt für 630V-Leistungsschaltkreise (2ΦY(120/208V), 3ΦY(277/480V) und 3ΦD(120/208/240V)) mit Pins für L1, L2, L3, N plus PE-Masse; die Gleichstromversion nimmt bis zu 2 Gleichstrom-Leistungskreise (2x V-/2x V+) oder 1 DC -Stromkreis plus PE und bis zu 63 V auf.

Das robuste Codierungssystem der Brad-M12-Leistungssteckverbinder senkt das Risiko eines fehlerhaften Einsteckens und ermöglicht blindes Stecken, so dass Anschlüsse auch in schwer einsehbaren Bereichen problemlos hergestellt werden können. Die Pins sind in einem Kontaktträger berührungsgeschützt unter-gebracht - das Risiko elektrischer Stromschläge aufgrund offen liegender Pins wird damit vermieden. Weiter erhöht wird die Sicherheit dadurch, dass der mittlere (bei der Wechselspannungsversion) oder 4.Pin (bei der Gleichstromversion) (PE-Massepin) als voreilender Kontakt ausgeführt ist.

Weitere Informationen über das Brad-Leistungssteckverbindersystem finden Sie unter: www.molex.com/link/m12power.html. Wenn Sie gerne Informationen zu weiteren Produkten und Branchenlösungen von Molex erhalten möchten, können Sie sich unter www.molex.com/link/register/ für unseren e-nouncement Newsletter anmelden.

Molex und Brad sind eingetragene Warenzeichen von Molex Incorporated.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.