PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 885252 (Mobil in Deutschland e.V.)
  • Mobil in Deutschland e.V.
  • Elsenheimerstr. 45
  • 80687 München
  • http://www.mobil.org

Video-Botschaft an alle Autofahrer- Model Yusra Babekr-Ali warnt vor Smartphone am Steuer

(PresseBox) (München, ) Die ehemalige Kandidatin von Germany’s Next Topmodel und Influencerin Yusra Babekr-Ali ist beruflich viel unterwegs. Sie ist sich der Gefahr, die durch das Handy am Steuer entsteht, durchaus bewusst. Aus diesem Grund richtet sie sich jetzt mit einer Video-Botschaft an alle Verkehrsteilnehmer und unterstützt damit die bundesweite Verkehrssicherheitskampagne „BE SMART! Hände ans Steuer – Augen auf die Straße“.

Ein Blick aufs Display hier, ein Knopfdruck da. Wer in vorbeifahrende Autos blickt, wird feststellen, wie oft und selbstverständlich Fahrer ihr Smartphone in der Hand nutzen. Mal eben ein Foto von dem schönen Sonnenuntergang an die Liebsten geschickt oder schnell ein lustiges Selfie via Snapchat versendet.

Als Model und Influencerin kennt sich Yusra Babekr-Ali, die vielen noch aus der Pro7-Sendung „Germany’s Next Topmodel“ bekannt ist, mit dem Thema Verkehrssicherheit bestens aus. Darum der Appell an ihre jungen Follower, achtsam im Straßenverkehr zu sein: „Handys haben am Steuer nichts zu suchen […], denn nur wenige Sekunden Ablenkung können verheerende Folgen haben!“, so das Model.

Mit ihrer Video-Botschaft setzt sie die Reihe bekannter Persönlichkeiten fort, die sich gegen die Smartphone-Nutzung am Steuer aussprechen und für die Kampagne „BE SMART“ engagieren. Zu den Botschaftern zählen Bundesvorsitzender der FDP, Christian Lindner sowie die Moderatorinnen Frauke Ludowig und Katja Burkard. Auch bekannte Schauspiel-Gesichter setzen sich für die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen ein; darunter Christof Arnold, André Dietz und Sina-Valeska Jung. Sie alle unterstützen „BE SMART“, um möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, ihr Handy während der Fahrt nicht mehr in die Hand zu nehmen. Dies ist schließlich nicht nur für jeden Smartphone-Sünder selbst, sondern auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer äußerst gefährlich.

Ein Umdenken in den Köpfen der Menschen ist in jedem Fall dringend notwendig, was auch das Ergebnis der bisher größten Verkehrszählung zum Thema „Smartphone am Steuer“, durchgeführt vom Automobilclub Mobil in Deutschland e.V., zeigt. Demnach ist jeder 14. Autofahrer auf unseren Straßen mit dem Handy am Steuer unterwegs. Das muss sich definitiv ändern, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nicht unnötig zu gefährden und schwere Unfälle, hervorgerufen durch Ablenkung am Steuer, zu vermeiden.

Sehen Sie hier die Video-Botschaft von Yusra Babekr-Ali:
https://www.facebook.com/BESMARTHaendeansSteuerAugenaufdieStrasse/videos/1666955233361 683/

Zur Kampagne: „BE SMART! Hände ans Steuer - Augen auf die Straße“ ist ein gemeinsames Projekt von TÜV SÜD und dem Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. Sie ist die erste bundesweite Kampagne ihrer Art, die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren der Smartphone-Nutzung am Steuer sensibilisieren soll. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat dabei die Schirmherrschaft übernommen.

Alle Informationen zur Kampagne finden Sie unter: www.besmart-mobil.de

 

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.