PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 314024 (MLOG Logistics GmbH)
  • MLOG Logistics GmbH
  • Wilhelm-Maybach-Str. 2
  • 74196 Neuenstadt am Kocher
  • http://www.kardex-mlog.de
  • Ansprechpartner
  • Daniela Seidl
  • +49 (201) 89458890

Die Revolutionierung des Zeitungsdrucks

(PresseBox) (Neuenstadt/Broxbourne, ) Newsprinters Ltd., eine Tochtergesellschaft von News International, hat eine neue Produktionsstätte eröffnet, die in der Branche als der Maßstab für Erfolg gilt. Die Anlage in Broxbourne, die sich in der Nähe der Autobahn M25 bei Enfield befindet, ist das weltweit größte Druckzentrum und mit den neuesten automatisierten Drucktechnologien ausgestattet.

Gemeinsam mit Fachleuten der MAN Roland AG und mehreren marktführenden Partnern, einschließlich der MLOG Logistics GmbH, entwickelte Newsprinters, unter Einbeziehung von Technologien und Geräten des neuesten Stands der Technik, Drucklösungen. Durch die Auswahl und den Einsatz von hochmodernen Anlagen entstand ein automatisiertes, durchgehendes Druckkonzept, das die manuelle Papierverarbeitung überflüssig macht.

Die neue Anlage wurde errichtet, um die Produktionszeiten der Printprodukte zu verringern und den Journalisten spätere Abgabetermine und mehr Flexibilität zu ermöglichen. Darüber hinaus steigert der Einsatz fortschrittlichster Automationstechnologie die Produktivität und senkt die Betriebskosten bei gleichzeitiger Aufstockung der Druckkapazitäten.

Fortschrittliche, automatisierte Ein- und Auslagerung

In enger Zusammenarbeit mit Newsprinters und MAN Roland entwickelte MLOG ein automatisiertes Ein- und Auslagerungssystem für Broxbourne, das die eingehenden Papierrollen abfertigen und den nötigen Papierfluss während des Druckvorganges unterstützen kann. Das System besteht aus zwei Hochregal- und Aufbereitungsbereichen, in denen die noch verpackten Druckrollen nach ihrer Anlieferung aufbewahrt werden und aus zwei weiteren Lagerbereichen, in denen die Rollenständer mit dem vorbehandelten Papier gelagert werden, die dann die zwölf Druckpressen versorgen.

Bei Anlieferung im Werk können die Rollen ausgesprochen kalt sein, wodurch das Papier brüchig werden kann und sich so das Risiko eines teuren Risses während des Druckvorgangs erhöht. Deshalb werden alle Rollen nach ihrem Eintreffen am Standort einem Akklimatisierungsprozess unterzogen, um die optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitswerte zu erzielen. Alle eintreffenden Rollen werden zunächst für zwei bis drei Tage in Hochregal- und Rückgewinnungsbereichen aufbewahrt, um die Temperatur und Feuchtigkeit zu kontrollieren, bevor sie in die Weiterverarbeitungsbereiche gelangen, wo die Verpackung entfernt und die Rollen vorbereitet werden.

Beide Hochregallagerbereiche erhalten über zweckbestimmte Beschickungswege verpackte Rollen. Die Rollen werden mit Hilfe von zwei automatisierten Entladesystemen und einem ebenerdigen Fördersystem direkt von den Transportanhängern heruntergeladen. Die Hochregalsysteme sind 23 Meter hoch und verfügen über insgesamt 3.283 Fächer. In jedem Fach kann eine große Rolle (2.211 mm breit und bis zu 2 Tonnen schwer) oder eine größere Anzahl kleinerer Rollen gelagert werden.

Beide Hochregallagerbereiche sind mit zwei Regalbediengeräten ausgestattet, die sich auf einer gemeinsamen Schiene befinden. Die Geräte sind jeweils mit einer speziell angefertigten, Vförmigen Teleskopgabel versehen, damit die Rollen nicht beschädigt werden. Durch dieses Zwillingskran-Format werden zusätzlich Redundanzen freigesetzt, so dass die Stillstandzeiten eines einzelnen Regalbediengerätes nur minimale Auswirkungen auf die Produktion haben.

In jedem Bereich werden die neuesten Technologien angewendet, um so die gewünscht hohen Leistungswerte zu erreichen. Die Anweisungen werden ferngesteuert über kabellose Kommunikationsgeräte erteilt. Durch Laser- bzw. verschlüsselungsbasierte Ortungssysteme und modernste Antriebstechniken werden präzise Messdaten erzielt, um die optimale Geschwindigkeit und Beschleunigung der Regalbediengeräte zu gewährleisten. Jedes Regalbediengerät kann ca. 50 ein- und ausgehende Papierrollenbewegungen pro Stunde bewältigen.

Die aus dem Hochregallager kommenden Papierrollen werden mit Hilfe eines automatisierten Transportsystems auf sechs Arbeitsstationen verteilt. Dort wird die Verpackung entfernt und Klebeband angebracht. Die vorbereiteten Rollen werden dann an zwei andere Lagerbereiche transportiert. Jeder dieser Bereiche kann bis zu 432 Rollen aufnehmen. Drei Regalbediengeräte, die alle auf derselben Schiene fahren, bedienen die Regalsysteme und sorgen somit für einen durchgehenden Papierfluss zu 60 Rollenständern, die die Druckpressen versorgen. Ein innovatives Areal mit Bahnanschlussgleisen ermöglicht die Auswahl und den Transfer von Regalbediengeräten zu den Instandhaltungsbereichen. Dadurch wird auch hier sichergestellt, dass Stillstandzeiten einzelner RGB nur einen minimalen Einfluss auf den Produktionsprozess haben.

Das gesamte Ein- und Auslagerungssystem ist voll und ganz in das von MAN Roland bereitgestellte Aurosys-Materialtransportsystem integriert, das für die Überwachung aller Warenbewegungen am Standort verantwortlich ist - einschließlich Fahrzeugentladung, Rollentransport und lagerung, Auspacken, Abfallmanagement, Rollenvorbereitung, Rollenständerbeladung usw. Die Anlage in Broxbourne hat eine Größe von 23 Fußballfeldern und ist in der Lage mit ihren Farbdruckpressen 86.000 Zeitungen pro Stunde zu drucken, was einer Menge von 330.000 Tonnen Papier im Jahr entspricht. Die Druckpressen können gleichzeitig klein- und großformatige Zeitungen drucken, was die Verschiebung vieler herkömmlicher Redaktions- und Drucktermine nach vorne ermöglicht. Durch die schnellen Produktionszeiten ist ein hohes Maß an Betriebsmittelverfügbarkeit für den Anlagenbetrieb entscheidend. Deshalb muss auf alle Belange und Probleme in der Produktion umgehend reagiert werden. Neben den geplanten drei Mal im Jahr stattfindenden Instandhaltungsarbeiten, bietet MLOG noch zusätzlich ein breit gefächertes Schulungsprogramm an, um dem Servicepersonal von Newsprinters Ltd. die bestmögliche Unterstützung für das automatisierte Ein- und Auslagerungssystem zukommen zu lassen.

Clive Baldwin, Leiter des technischen Services von Newsprinters, meint: "Alle Bereiche in unserer Niederlassung in Broxbourne wurden so konzipiert, dass die Produktionskapazität gewährleistet werden kann und die Drucktermine für die Tages- und Sonntagszeitungen eingehalten werden können. MLOG ist für uns ein wertvoller Partner geworden, der nicht nur ein hochwirksames und verlässliches Ein- und Auslagerungssystem konzipierte, sondern auch die notwendige Unterstützung lieferte, um unseren Druckbetrieb weiterhin erfolgreich zu leiten."

Druckkompetenz

Die Anlage in Broxbourne ist Teil einer 650 Millionen Pfund teuren Initiative von News International, die auch neue Investitionen an den Standorten in Knowsley bei Liverpool und Motherwell bei Glasgow einschließt.

Die vier nationalen Zeitungen von News International - The Sun, The Times, News of the World und The Sunday Times werden in dieser Anlage mit einer Auflage von 15,4 Millionen Exemplaren pro Woche gedruckt. Darüber hinaus werden auch The Daily Telegraph und The Sunday Telegraph der Telegraph Media Group in Broxbourne gedruckt.