PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 333267 (mkt Markt Kommunikation Trends GmbH)
  • mkt Markt Kommunikation Trends GmbH
  • Edelweißstraße 11-13
  • 52477 Alsdorf
  • http://www.mkt-gmbh.net
  • Ansprechpartner
  • Robert Rinkens
  • +49 (2404) 59955-0

Glaser im Internet

(PresseBox) (Alsdorf, ) In Berichten der Fachpresse war in jüngster Vergangenheit vom Manko der online vertretenen Schreiner und Tischlereien zu lesen. Danach sind nur etwa ein Drittel ordentlich, ein Drittel antiquiert und ein weiteres Drittel gar nicht vertreten. Vergleicht man dies mit dem Auftreten der Glaserzunft im modernen Medium "Internet", schneiden die "Holzwürmer" gut ab. Zukunftsorientierte, moderne und kundenfreundliche Internetauftritte gibt es bei den Glasern nur ganz selten.

Diejenigen, die im Internet vertreten sind, stellen sich zumeist sowohl optisch als auch inhaltlich weit unter Wert dar. Dabei ist die Onlinesuche heute ein immer stärker werdendes Vorgehen bei der Suche nach Fachleuten und der Vergabe von Aufträgen. Und nur derjenige, der einem Interessenten modern, aufgeschlossen und interessant entgegentritt, hat doch eine Chance, überhaupt wahrgenommen zu werden. Das alles geschieht, bevor eine Beratung, eine Preisabgabe oder gar eine Leistung erfolgt, also vor jeglichem persönlichen Kontakt.

Das Glaserhandwerk ist zwar eine alte, traditionelle Zunft, aber das heißt nicht, dass die Online-Darstellung unattraktiv und steinalt aussehen soll. Dabei müssen zeitgemäße, einladende Auftritte nicht teuer sein. Sie müssen allerdings, da sich die Technologie des Internets noch stetig weiterentwickelt, regelmäßig überprüft und neuen Möglichkeiten angepasst werden. Wer vor Jahren einmal einen guten Auftritt hatte, muss nicht heute noch immer einen haben - denn unsere Zeit ist schnelllebig und das anspruchsvolle Bewusstsein von Konsumenten ändert sich mit den reichlich gebotenen Möglichkeiten des Medienzeitalters.

Doch bevor dieser Schritt der regelmäßigen Anpassung erfolgen kann, muss erst einmal der Einstieg geschafft werden. Praxisversuche haben hier gezeigt, dass von 100 nicht online vertretenen, angeschriebenen Glaserfirmen keinerlei Reaktion kam, also folglich, wohl kein Interesse vorhanden ist. Dies ist vordergründig bedenklich und in Konsequenz fatal, denn damit fehlen den Interessenten zahlreiche Fachbetriebe im direkten Zugriff, und diese werden so langfristig ihre Chancen verspielen.

Das ist derzeit vielleicht noch nicht spürbar oder wird auf konjunkturelle Gründe zurückgeführt. Aber wer öffentlich nicht präsent ist, wird vergessen - so ist das nun mal, analog der alten Weisheit "Aus den Augen, aus dem Sinn". Und die neue, breite Öffentlichkeitsplattform, das ist Fakt, bietet das Internet - daran sollte jeder Online-Muffel denken.

Wie bereits erwähnt, attraktive Erstauftritte müssen nicht teuer sein und liegen, bedingt durch den Einsatz von Baukastensystemen für Glaser, weit unter tausend Euro inkl. aller notwenigen Schritte, wie Domainregistrierung, E-Mail-Konten, etc. Ein kleines Beispiel bietet die Adresse www.glaser.glasportal.de. Schauen Sie doch mal rein und melden sich bei Interesse.