Weltverkehrsforum der OECD 2017: Leipzig/Halle Airport ist Austragungsort für offizielles Side Event "Aid and Relief Logistics" des ITF Summits 2017

Leipzig, (PresseBox) - Im Rahmen des vom 30. Mai bis 2. Juni in Leipzig stattfindenden Weltverkehrsforums der OECD war der Leipzig/Halle Airport Austragungsort eines offiziellen Side Events zum Thema „Aid and Relief Logistics“, das am 30. Mai in Zusammenarbeit mit der HELP Logistics AG der Kühne Stiftung, von DHL GARD, der Welthungerhilfe sowie der Volga-Dnepr Gruppe durchgeführt wird.

Die internationalen Teilnehmer erwartete nach einer geführten Tour über den Leipzig/Halle Airport, Europas fünftgrößtes Frachtdrehkreuz, Vorträge von Vertretern namhafter Unternehmen und Organisationen. Thematisiert worden sind die komplexen Lieferketten humanitärer Hilfstransporte aus Sicht der verschiedenen Akteure, zu denen Hilfsorganisationen, Logistiker, Flughäfen und Airlines zählen. Des Weiteren hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, einer Schauverladungen in ein Flugzeug der Volga-Dnepr Gruppe vom Typ Antonow 124 beizuwohnen.

„Der Flughafen Leipzig/Halle war wiederholt Ausgangsort für humanitäre Einsätze in Krisengebieten sowie in von Naturkatastrophen heimgesuchten Regionen. Daher wissen wir um die Herausforderungen solch zeitkritischer Transporte und waren gern Mitausrichter einer so renommierten Veranstaltung der OECD“, erklärt Johannes Jähn, Sprecher des Vorstandes der Mitteldeut-schen Flughafen AG sowie Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH und ergänzt: „Diese Veranstaltung bot eine sehr gute Plattform, um Gästen aus aller Welt darzulegen, welche Anforderungen die unterschiedlichen Akteure bewältigen müssen, um Menschen in Not schnell und effizient helfen zu können.“

Leipzig/Halle Airport: 24/7 für Frachtflüge und direkte Anbindung an Straße und Schiene

Mit einem Aufkommen von über 1,05 Millionen Tonnen im Jahr 2016 ist der Leipzig/Halle Airport das fünftgrößte Luftfrachtdrehkreuz Europas. Von Januar bis April dieses Jahres wurden rund 352.051 Tonnen umgeschlagen, 4,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Flughafen Leipzig/Halle besitzt eine 24 Stunden-Betriebserlaubnis für Luftfrachtverkehre sowie für Flüge im humanitären, polizeilichen sowie militärischen Auftrag. Ebenfalls rund um die Uhr vor Ort vertreten sind der Zoll und weitere Behörden, die eine zügige Abfertigung ermöglichen.

PortGround, ein zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehörender Spezialist für Fracht- und Bodenabfertigungsdienstleistungen, unterhält am Airport ein Kühllager mit unmittelbarem Vorfeldzugang, in dem komplette Flugzeugladungen temperaturempfindlicher Güter eingelagert werden können.

Darüber hinaus ist der Airport direkt an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz angebunden und verfügt über Flächen- und Kapazitätsreserven, die Kunden auch langfristig Planungssicherheit bieten.

DHL betreibt seit 2008 am Standort ihr europäisches Drehkreuz. Der Leipzig/Halle Airport ist zudem Heimatflughafen von AeroLogic, einem Joint Venture von DHL Express und Lufthansa Cargo.

Seit März 2006 sind zwei Antonow 124-100 im Rahmen des SALIS-Projektes (Strategic Airlift International Solution) permanent in Leipzig/Halle stationiert. Der Airport ist darüber hinaus Sitz eines Tochterunternehmens der Volga-Dnepr-Gruppe, der Aircraft Maintenance and Engineering Service GmbH (AMTES GmbH), die eine Wartungsbasis für Antonov 124 sowie westliches Flugge-rät am Standort unterhält.

Im Jahr 2016 flogen ab Leipzig/Halle mehr als 40 Fracht-Airlines über 220 Ziele weltweit an.

Die Flughafen Leipzig/Halle GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG. 2016 wurden rund 2,2 Millionen Fluggäste und 1,05 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Leipzig/Halle Airport ist damit der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland und Nummer 5 in Europa.

Der Airport ist an die Autobahnen A 9 und A 14 angebunden und verfügt über einen in das Zentralterminal integrierten Bahnhof. Von Bahnhof und Parkhaus gelangen Passagiere direkt in den Check-in-Bereich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.