Neue Ausgabe "Heiztrend" stellt Beratung in den Mittelpunkt

(PresseBox) ( Ratingen, )

Roter Faden für das Beratungsgespräch
Vielseitige Hintergrundinformationen
Aktuelle technische Wissensbasis


Mitsubishi Electric führt seine erfolgreiche Inforeihe „Heiztrend“ mit einer neuen Ausgabe 2020 fort. Klar im Fokus des aktuellen Heiztrend steht die Relevanz einer fundierten und kompetenten Beratung bei der Heizungswahl. „Auf die Frage, was eigentlich die beste Heizung ist, gibt es keine universelle Antwort“, so Dror Peled, General Manager Marketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems. „Vielmehr haben jedes Gebäude und jeder Nutzer andere Voraussetzungen, die darüber entscheiden, welche Heizung von der Wirtschaftlichkeit und Effizienz her die bestmögliche Lösung darstellt. Deswegen ist es für den Fachhandwerker wichtig, im Beratungsgespräch die richtigen Fragen zu stellen und die Antworten analysieren zu können. Genau dabei unterstützen wir mit dem neuen Heiztrend.“

Dementsprechend bieten die Beiträge im Heiztrend beispielsweise einen roten Faden für das Kundengespräch. Dabei werden konkrete Tipps für die Gesprächsführung und die benötigten Informationen für eine sichere Entscheidungsfindung gegeben. „Systematisch vorgehen“, „Trends im Blick behalten“, „Klartext sprechen“ und „Vorteile von Umweltenergie aufzeigen“ – das sind einige der wesentlichen Eckpunkte, mit denen im Kundengespräch eine schnelle Fokussierung auf die benötigten Informationen stattfinden kann. Dabei hat der Kunde oft eine feste Vorstellung im Kopf, weiß aber nicht um die dafür am Markt zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten und die besonders attraktiven Förderungsbedingungen.

Für den Fachhandwerker ist es deswegen wichtig, hier eine solide Wissensbasis mitzubringen, um auf alle Fragen die richtige Antwort zu haben. Deswegen enthält der Heiztrend gerade zu den neuen Förderpaketen des Bundes, mit denen die Klimaschutzziele erreicht werden sollen, alle benötigten Eckdaten. Übersichtliche Grafiken und Schaubilder für das Kundengespräch ergänzen diese Informationen. Über Checklisten lassen sich Schritt für Schritt alle Aktivitäten zur Sicherung der Förderung und der Steuervorteile prüfen und abhaken. Gleichzeitig sind per QR-Code weitere Detailinformationen abrufbar. Unter www.ecodan.de/heiztrend sind zudem weiterführende Links zu diesem Themenkomplex zusammengestellt worden. Hier sind u.a. auch aktuelle Zahlen und Details zur Marktentwicklung zu finden. Das spart Zeit für den Fachhandwerker.

Vielseitige Informationen zur Trendtechnologie „Wärmepumpe“ werten die aktuelle Ausgabe „Heiztrend 2020“ weiter auf. Neben Fakten zum aktuellen Marktgeschehen rund um Heiztechnologien werden Argumente dafür genannt, warum es genau jetzt Zeit dafür ist, sich von fossilen Energieträgern bei Heizungssystemen zu trennen. Auch die Frage, warum es nicht nur ein Kältemittel für Wärmepumpen gibt, das eingesetzt wird, kann informativ beantwortet werden. Die Einbindung von Wärmepumpen in Systeme der Gebäudeleittechnik und Fakten zur Überlegenheit der Invertertechnologie ergänzen das vielseitige Informationspaket. Ein abschließendes Interview mit dem Geschäftsführer des Team Wärmeservice aus Mülheim an der Ruhr gibt interessante Einblicke in das erfolgreiche Unternehmen.

Der Heiztrend 2020 liegt mehreren Fachzeitschriften der Branche bei. Außerdem kann die Ausgabe online unter www.ecodan.de/heiztrend digital abgerufen werden. Hier sind die einzelnen Themen mit zahlreichen Informationen ergänzt worden. Hinweise zu erklärenden Videos rund um Planung, Installation und Inbetriebnahme von Ecodan Wärmepumpen sowie dem vielseitigen Trainingsprogramm runden das Gesamtangebot des Heiztrend ab.

Weitere Informationen gibt Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi-Electric-Platz 1, 40882 Ratingen, E-Mail: les@meg.mee.com, Tel.: 0 21 02 - 4 86 - 0, www.mitsubishi-les.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.