Mitel Networks setzt neuen Standard fuer die Voice-over-IP-Technologie (VoIP)

(PresseBox) ( , )
Mitel Networks setzt mit der Mitel Networks 3300 Integrated Communications Platform (ICP) einen neuen Standard fuer die Voice-over-IP-Technologie (VoIP) / Die groessten Vorteile sind Kostenersparnis und der Schutz bereits getaetigter Investitionen.

Mitel Networks(tm) gibt die Einfuehrung der Mitel Networks 3300 Integrated Communications Platform (ICP) bekannt. Die Mitel Networks 3300 ICP ermoeglicht den Einsatz IP-faehiger Applikationen wie beispielsweise sprachgestuetztes Microsoft Outlook direkt auf dem Desktop. Sie unterstuetzt sowohl die IP-Technologie als auch herkoemmliche analoge Telefonleitungen und Erweiterungen und laesst sich einfach in bereits bestehende Sprach- und Datenkommunikationsinfrastrukturen integrieren.

Die 3300 ICP unterstuetzt 40 bis maximal 700 Benutzer. Darueber hinaus koennen mehrere Systeme zusammengeschlossen werden, um Tausende von Anwendern zu verbinden. Diese koennen sowohl an einem Standort arbeiten als auch auf mehrere Standorte verteilt sein. Die gebuendelten Systeme koennen von einem beliebigen autorisierten Standort als zentrales Netzwerk verwaltet werden. Die 3300 ICP bietet mehr als 500 sprachbasierte Funktionen wie beispielsweise Embedded Voicemail, Automatic Call Distribution (ACD) und komfortable Call-Center-Funktionen. Moderne Anrufverwaltung, Desktop-Peripheriegeraete und Anwendungen machen die Mitel Networks 3300 ICP zu einer Komplettloesung, die fuer kleine, mittlere und grosse Unternehmen optimal geeignet ist. Die 3300 ICP arbeitet mit zahlreichen Mitel Networks IP-basierenden Komponenten und Telefonen zusammen. Die Steuerung uebernimmt dabei ein web-basiertes Management System, ueber das auch der User online Zugriff auf alle Funktionen hat und diese seinen Beduerfnissen anpassen kann. Das IP-Telefon 5140 IP Appliance beispielsweise erlaubt dem Anwender, auf Internetinformationen direkt ueber das Telefon zuzugreifen.

Sarah Morgan vom Produkt Marketing bei Mitel Networks sagt: "Einer der groessten Vorteile der 3300 ICP ist, dass es sich um eine Sprachkommunikationsplattform handelt, die sich nahtlos in die bestehende Dateninfrastruktur integrieren laesst. Die 3300 eignet

sich also besonders fuer alle Unternehmen, die bereits ein Datennetzwerk betreiben und mit einem Sprachnetzwerk nicht wieder ganz von vorne anfangen wollen, da ja schon erhebliche Investitionen in die Netzwerktechnik getaetigt worden sind. Wir haben erkannt, dass Unternehmen ihre bereits existierenden PBX-Telefonsysteme nicht komplett ersetzen wollen. Daher bietet Mitel eine Loesung an, die eine bestehende PBX-Anlage die Netzwerkfunktionalitaeten erweitert. So hat der Kunde die Moeglichkeit einer sanften Migration auf ein rein IP-basiertes System. Wir denken, dass dieses Produkt ein Beweis fuer das tiefgruendige Verstaendnis von Mitel Networks fuer die Belange der Sprachkommunikation ist und dass Mitel stark auf die Anforderungen der User eingeht."

Gerade fuer Unternehmen, die in einem konvergenten Netzwerk nach zuverlaessiger Telefonie und Anwendungen mit einer Vielzahl an Funktionen verlangen, eignet sich die MN ICP 3300, da sie die Zuverlaessigkeit traditioneller Telefonie mit den Vorteilen der IP-basierten Netzwerkwelt kombiniert. Sie arbeitet mit der kompletten Mitel Networks Produktpalette, inklusive der 5310 IP Boardroom Conference Unit and der 5550 Multimedia IP Console, zusammen.

Die 3300 ICP basiert auf der Mitel Networks "Data Integrated Voice Applications" Architektur. Das heisst, dass sowohl Voice-over-IP als auch die traditionelle Telefonie im Kern der Plattform enthalten sind. Das wiederum fuehrt zum Schutz bereits getaetigter Investitionen, da analoge Telefonsysteme ebenso unterstuetzt werden wie die neue IP-Technologie.

Ueber Mitel Networks 3300 ICP

Die MN 3300 ICP ist kompatibel zu existierenden LAN-Netzwerken, die Quality-of-Service (QoS) unterstuetzen. Auf dieser Basis sind Installationen mit einer grossen Auswahl an IP-Anwendungen fuer Call Center, sprachgefuehrte Anrufassistenten oder sprachgestuetztes Unified Messaging realisierbar. Die 3300 laesst sich ueber verschiedene Wege mit Strom versorgen. Dazu zaehlt unter anderem Power over LAN. Kosten und Verfuegbarkeit Das Mitel Networks 3300 ICP ist ab sofort in Deutschland erhaeltlich. Der Preis ist von Konfiguration und Userzahl abhaengig.

Ueber Mitel Networks

Mitel Networks ist ein fuehrender Anbieter im Bereich der Sprach-, Video- und Datenkonvergenz in breitbandigen Netzwerkumgebungen. Das Unternehmen bietet hoch entwickelte Kommunikationsloesungen, die sich einfach an individuelle Geschaeftsprozesse und Anforderungen anpassen lassen. Mit intuitiven Desktop-Produkten und Anwendungen gibt Mitel seinen Kunden innovative Moeglichkeiten an die Hand, den Informationsfluss und die Ressourcenverteilung zu steuern. Gerade vertikale Maerkte profitieren von integrierten Loesungen, die vorhandene Investitionen schuetzen und obendrein neue, kosteneffektivere und produktivere Wege erschliessen. Mit ueber 30 Jahren Fachkenntnis bietet Mitel Networks eine neuartige, vereinfachte Form der Konvergenz der Netze. Das Headquarter von Mitel hat seinen Sitz in Ottawa, Kanada. Weltweit hat Mitel Niederlassungen, Partner und Haendler. Weitere Information finden Sie im Internet unter www.mitel.com.

Pressemitteilungen und Bildmaterial stehen unter www.konstant.de im Pressefach Mitel zum Download zur Verfuegung.


Ansprechpartner fuer die Presse:
Mitel Networks Ltd.
Niederlassung Deutschland
Markus Ernsten
Industriestr. 5
70565 Stuttgart
Tel.: 0711 / 783 37-104
Fax: 0711 / 783 37-200
www.mitel.com
markus_ernsten@mitel.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.