MCS vianova PDMS – Das innovative Patientendaten-Management-System für Intensivstation und Anästhesie

Eltville, (PresseBox) - Mit MCS vianova PDMS stellt die MCS ModulareComputer und Software Systeme AG jetzt eine innovative Lösung für dieDokumentation und Planung in der Intensivmedizin vor. Das Patientendaten-Management-System erlaubt die Automatisierung der Dokumentation durch dieEinbindung von Beatmungsgeräten, Überwachungsmonitoren, Infusionssystemenund anderen Bettseitgeräten. Ergänzende Planungsmoduleermöglichen eine computerunterstützte Therapie- und Pflegeplanung.

Die zunehmende Technisierung der Überwachung von Intensivpatienten sowiesteigende Anforderungen zur Qualitätssicherung und Kostenkontrolle erhöhen denBedarf hinsichtlich der Dokumentation und Aufbereitung der Informationen. Die bishergängige manuelle Dokumentation mit Papier und Stift wird diesen Anforderungenimmer weniger gerecht. Das Problem: das Verfahren ist extrem zeitaufwändig unddabei zugleich fehleranfällig. Die zeitlichen Abstände der Erfassung sind oft zu groß,vermeintlich unwichtige Daten werden unzureichend dokumentiert, die festgehaltenenDaten sind uneinheitlich, schlecht lesbar und können nur schwer ausgewertet werden.

Weniger Aufwand, mehr Sicherheit, höhere Qualität

MCS vianova PDMS bietet einen Ausweg aus diesem Dilemma: Die Softwareermöglicht die fortlaufende automatische Übernahme der Daten von medizinischenGeräten aus dem bettnahen Bereich - wie z.B. Vitalmonitoring, Beatmung undInfusionstechnik - in die jeweilige Patientenakte. Auch können alle ärztlichen undpflegerischen Verordnungen und Maßnahmen direkt am Bett mit dem PDMS erfasstwerden.

Dadurch entfällt die Notwendigkeit, diese für die Behandlung sehr wichtigenInformationen manuell festzuhalten, der Arbeitsaufwand für die Dokumentation sinkterheblich. So wird es dem Personal auf der Intensivstation und im Anästhesie-Bereichmöglich, sich verstärkt seiner eigentlichen Aufgabe zu widmen - der Behandlung undPflege der Patienten. Durch die standardisierte Datenerfassung steigt die Qualität derDokumentation im Vergleich zu handschriftlich gepflegten Patientenakten deutlich.

Schneller Überblick durch grafische Datenaufbereitung

Die auf Java basierende Software besticht durch eine übersichtliche grafischeAufbereitung der festgehaltenen Daten. Die intuitiv erfassbare Oberfläche macht esdem Anwender sehr einfach, sich schnell einen Überblick über die Situation zuverschaffen und das System zu bedienen – besonders wichtig im hektischen Alltag derIntensivstation. Die Anwendung wird üblicherweise an einem bettnahen Arbeitsplatzinstalliert, der sich an den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes orientiert. Überdie serielle oder die LAN-Schnittstelle des PC können diverse medizinische Geräteangeschlossen werden. Via Stationsportal lassen sich die Daten aller Betten auch imArztzimmer oder der Stationsleitstelle aufrufen.

Elektronisch unterstützte Behandlungsplanung

Das PDMS System kann jedoch nicht nur perfekt dokumentieren, es unterstützt Arztund Pflege auch bei der Behandlungsplanung. So können Behandlungsleitlinien alsVorlage im System hinterlegt und bei entsprechenden Fällen zur Maßnahmenplanunggenutzt werden, was die Arbeit zusätzlich erleichtert und die Qualität weiter erhöht.

MCS vianova PDMS baut auf der bewährten Technologie des seit 2002 entwickeltenProduktes MONICA auf. Die Software wird von MCS in enger Zusammenarbeit mitSpezialisten aus Krankenhaus und Hochschule ständig weiterentwickelt, um densteigenden Anforderungen in Intensivmedizin und pflege zu genügen.

MIPS Deutschland GmbH & Co. KG

Die MCS Modulare Computer und Software Systeme AG ist seit mehr als 30 Jahren einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen im Gesundheitssektor. Das Unternehmen mit Sitz in Eltville entwickelt und vertreibt integrierte Systeme für Arztpraxis, Arztnetz, Ambulanz, Klinik, Labor und MVZ. Die MCS AG beschäftigt heute über 300 Mitarbeiter und arbeitet mit einer großen Zahl von Partnern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb und Service zusammen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Wie sich „Cloud Master“ vom Wettbewerb abheben

Ei­ne Or­a­c­le-Stu­die zeigt, dass so­ge­nann­te „Cloud Mas­ter“ – zu­kunfts­o­ri­en­tier­te Un­ter­neh­men, die sehr Cloud-er­fah­ren sind und be­reits durch­schnitt­lich 70 Pro­zent ih­rer Ap­p­li­ka­tio­nen in die Cloud ver­la­gert ha­ben – ih­re Wett­be­wer­ber in al­len Bran­chen weit hin­ter sich las­sen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.