Kiel bleibt Heimathafen für das Global Economic Symposium 2013

Wirtschaftsminister de Jager: "Marke mit überregionaler Strahlkraft"

(PresseBox) ( Kiel, )
Im kommenden Jahr findet das "Global Economic Symposium" (GES) zum zweiten Mal in der Landeshauptstadt Kiel statt. Darauf haben sich der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Prof. Dennis Snower, Wirtschaftsminister Jost de Jager, Vertreter der Kieler Wirtschaft sowie der Verein Kieler Kaufmann e.V. und die IHK Schleswig-Holstein verständigt. Wie de Jager heute (27. April) am Rande des Landtags sagte, sei diese frühzeitige Festlegung des Instituts sehr zu begrüßen: "Das Global Economic Symposium hat sich für den gesamten Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein zu einer Marke mit enormer Strahlkraft entwickelt und ist eine ebenso erfolgreiche und wie herausragende internationale Konferenz." Alle zwei Jahre treffen beim GES Wissenschaftler, Politiker und Unternehmer aus aller Welt zusammen und erarbeiten Ansätze für die Lösung globaler weltwirtschaftlicher Probleme.

Wie de Jager weiter sagte, habe er für die Veranstaltung wie im Vorjahr eine so genannte Defizitzusage für eventuell entstehende Fehlbeträge in Aussicht gestellt. Das Wirtschaftsministerium werde einen entsprechenden Betrag im Rahmen der Aufstellung des Doppelhaushalts 2013/2014 veranschlagen.

IfW-Chef Snower zeigte sich erfreut: "Durch die gleichbleibende finanzielle und inhaltliche Unterstützung der Kieler Wirtschaft und die in Aussicht gestellte Defizitzusage des Landes wird es möglich sein, das GES wieder am Heimatstandort Kiel auszurichten. Die gemeinsamen Anstrengungen von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ermöglichen uns, diesen Leuchtturm in unserer Landeshauptstadt zu etablieren."

Nach den Worten des Vizepräsidenten der IHK Schleswig-Holstein, Konsul Klaus-Hinrich Vater, verdeutliche die Festlegung, dass Kiel und das GES zusammen gehören: "Auch für 2013 gilt: die schleswig-holsteinische Wirtschaft wird ihren Beitrag leisten und damit das GES als besonderes Markenzeichen für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein unterstützen."

Der Präses des Vereins Der Kieler Kaufmann e.V. Jan Christoph Kersig begrüßte, dass die Veranstaltung 2013 erneut am Sitz des IfW stattfindet. "Unser Vorstand wird zusammen mit Ehrenpräsidenten des Vereins Wilhelm Tischendorf, der maßgeblich die Unter-stützung des GES 2011 initiiert hatte, IfW und IHK Schleswig-Holstein für eine möglichst große Beteiligung der Kieler Wirtschaft werben."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.