Lehrstellenlücke schließt sich weiter Seidel

Mehr betriebliche Angebote in MV

(PresseBox) ( Schwerin, )
Die Lücke auf dem Lehrstellenmarkt in Mecklenburg-Vorpommern wird kleiner. „Wir hatten im August das beste Ergebnis seit Jahren. Auch die Zahl der noch offenen Stellen liegt deutlich über den Vergleichswerten der Vorjahre“, sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Freitag in Schwerin.

Den 4.899 unvermittelten Bewerbern stehen noch 2.914 offene Stellen gegenüber. Der Wert der unversorgten Bewerber war 2005 noch drei Mal so hoch. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg die Zahl der gemeldeten Stellen um 2.114 (17,4 Prozent) und beträgt nun insgesamt 14.229. Die Zahl der Bewerber fiel im gleichen Zeitraum auf 20.520, ein Rückgang um 4.048 oder 16,5 Prozent.

Gestiegen ist die Zahl der betrieblichen Ausbildungsplätze. Von den bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldeten Ausbildungsstellen entfielen 10.518 auf betriebliche Angebote. Das sind 336 oder 3,3 Prozent mehr Stellen als noch im Vorjahresmonat. „Die Betriebe bilden mehr aus und nehmen ihre wirtschaftliche Verantwortung wahr. Dennoch: Der demografische Wandel hat den Ausbildungsstellenmarkt erreicht. Die Jahre, in denen die Wirtschaft aus einem großen Bewerberangebot schöpfen konnte, sind vorbei“, sagte Seidel.

Die rechnerische Lücke auf dem Lehrstellenmarkt wird sich im September voraussichtlich weiter schließen. Erwartet wird ein weiterer Zuwachs von fünf bis sechs Prozent bei den Ausbildungsplätzen. „Damit ist das Ziel, jedem ausbildungsfähigen und -willigen Jugendlichen ein Angebot zu unterbreiten, erreichbar. Trotzdem muss die Wirtschaft noch größere Anstrengungen bei der Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses, gerade im betrieblichen Bereich, unternehmen. Fachkräftemangel darf kein Hindernis für den Konjunkturaufschwung werden“, sagte Seidel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.