Arbeitsminister Döring: JAW Plön-Koppelsberg hilft Jugendlichen in den Beruf

(PresseBox) ( Kiel, )
Arbeitsminister Uwe Döring hat heute (11. Juni) dem Jugendaufbauwerk (JAW) Plön-Koppelsberg einen Zuwendungsbescheid über 531.522 Euro aus Mitteln des Schleswig-Holstein Fonds überreicht: „Damit hilft das JAW Jugendlichen, im Berufsleben Fuß zu fassen,“ sagte Döring. Aus dem Fonds werden Maßnahmen zur Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Ausbildung und Arbeit gefördert.

Das Land unterstützt eine kompetenzorientierte Berufswegeplanung für Jugendliche, um deren individuellen Berufswahlprozess zu verbessern. „Das hilft Jugendlichen, den Weg in ihre berufliche Zukunft zu ebnen“ sagte der Arbeitsminister. Denn die viel zu hohe Jugendarbeitslosigkeit liege nicht nur an fehlenden Ausbildungsplätzen. „Immer öfter passen die Anforderungen des Arbeitsmarktes und die Schulabschlüsse und Qualifikationen der jungen Leute nicht zusammen“, sagte Döring.

Gute Arbeitsmarktpolitik müsse darum auch Bildungspolitik sein. Schülerinnen und Schüler müssen besser auf das Arbeitsleben vorbereitet werden. „Was in der Schule versäumt wird, kann später nur noch schwer korrigiert werden.“

In Kooperation mit den Haupt- und Förderschulen des Kreises Plön will das JAW in den nächsten zwei Jahren rund 960 Schüler der achten und neunten Klassen erreichen und ein gezieltes Angebot zur beruflichen Orientierung geben.

Die Jugendlichen sollen erkennen können, über welche Potentiale sie verfügen. Sie werden bis zum Schulabschluss kontinuierlich begleitet. Mit diesem Projekt würden den jungen Menschen die hohen, sich ständig verändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes nahe gebracht, sagte der Arbeitsminister. Damit werde das Selbstvertrauen der Jugendlichen in ihre eigenen Fähigkeiten gestärkt, damit sie für sich eine positive berufliche Wahl treffen könnten, sagte Döring: „Gute Arbeitsmarktpolitik muss auch Bildungspolitik sein, damit Schüler besser auf das Arbeitsleben vorbereitet werden können.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.